Maden im Kühlschrank


hilfeeeeee ich habe Maden im Kühlschrank. Ich war zwei Wochen weg und habe davor leider ausersehen den Kühlschrank ausgesteckt. Das gefrierfach war voll. Und als ich Heim kam war der Kühlschrank voll Maden. Ich habe dann alles entsorgt und gründlich mit wattestäbchen Zahnbürste und allen Reinigern die man daheim hat geputzt. 3 Tage jeden Tag aufs neue. Aber ich finde immer wieder neue Maden drin und es stinkt. Was kann ich tun? Wenn es mein Kühlschrank wäre, würde ich ihn entsorgen. Aber der gehört zur Wohnung. Hat mir jemand Tipp ich Ecken mich schon :(


Da hilft nur: PUTZEN, PUTZEN und nochmals PUTZEN. Oder den Kühlschrank gleich entsorgen.


Ich Putze und Putze und Putze. Ich dachte eher an Tipps was für Reiniger da helfen oder so


und vor allem sehr wichtig: nachdem Putzen das Gefrierfach auflassen!!! Nicht wieder zumachen, dann hört es nie auf zu stinken.

Wir hatten auch mal so einen Kühlschrank zu putzen, wir haben ihn mit Essigwasser (mit sehr viel Essig) und hinterher noch mit Sagrotan-Desinfektionsmittel ausgewaschen, das mehrfach wiederholt, irgendwann hat es dann geklappt. Eventuell funktioniert es auch, den Gefrierschrank im Leerlauf anzuwerfen und ihn eine Weile im Leerzustand tiefzufrieren, das sollte zumindest die Maden töten. Beim Auftauen natürlich offen lassen!


Bine liefert das Stichwort: Essig! Entfernt auch das Müffeln und evtl. Schimmel. Das Leerfrieren scheint mir eine gute Idee; nach 2 Tagen dann oder so auftauen und - wie gesagt - Tür und Klappe auflassen.


Das hab ich schon gemacht. Aber ich werde das wiederholen. Und die maden müssen doch irgendwann alle weg sein oder? Gibt's denn ein mittel, das Maden tötet? Außer die schlupfwespen?


Zitat (Jazzmanb @ 20.08.2012 21:24:05)
Das hab ich schon gemacht. Aber ich werde das wiederholen. Und die maden müssen doch irgendwann alle weg sein oder? Gibt's denn ein mittel, das Maden tötet? Außer die schlupfwespen?

Natürlich gibt es ein Mittel: Gib' das Wort Madenstop in das Suchfenster Deines Browsers ein und betätige die Entertaste.

Wenn ich Madenstop im Internet eingebe, kommen aber nur so Mülltonnen Reiniger. ich wollte ja nach dem Madenproblem den Kühlschrank wieder benutzen, ich habe nur bei den Mitteln meine Bedenken ob es dann noch geht.
aber trotzdem danke habe gerade so nen Hersteller angeschrieben.


Zitat (Jazzmanb @ 20.08.2012 21:43:58)
Wenn ich Madenstop im Internet eingebe, kommen aber nur so Mülltonnen Reiniger. ich wollte ja nach dem Madenproblem den Kühlschrank wieder benutzen, ich habe nur bei den Mitteln meine Bedenken ob es dann noch geht.
aber trotzdem danke habe gerade so nen Hersteller angeschrieben.

Das kann damit zusammenhängen, daß Mülltonnen häufiger betroffen sind als Kühlschränke. Wichtig ist doch nur, daß die Maden ableben und der Mensch nicht.
Wenn ein Madenkiller so
Biologischer Luftreiniger mit bakterizider, fungizider und insektizider Wirkung.
Hält kriechende und fliegende Insekten von Biotonnen und Abfallbehältern fern oder vernichtet sie.
Verhindert dadurch die Eiablage und Madenbildung.
Bestehender Madenbefall wird beseitigt.
Störende Gerüche bei Bioabfall und Restmüll, welche durch Fäulnis entstehen, werden neutralisiert.
Wirksam gegen Bakterien und Pilze.
Unbedenklich für Menschen und Tiere.
Biologisch abbaubar.

beschrieben wird (Herstellerinformation), würde ich den Kühlschrank rausholen, ihn innen und außen damit einsprühen, ein paar große Müllsäcke drüber stülpen und ihn 1 bis 2 Tage später nochmal putzen und fertig.

Hast Du es mal mit einem Dampfreiniger probiert? Der kommt in jede Ecke, tötet mit der Hitze alles Ungeziefer.

Zum Putzen anschließend ein Scheuerpulver verwenden, anschließend mit klarem Wasser gut nachwischen. Abnehembare Teile in der Tür, die untere Schublade etc. in die Spülmaschine.

Wichtig wäre noch den Ablauf des Tauwassers zu reinigen. Der ist normalerweise hinten unten, von da führt ein Schlauch dann zu den Rippen auf der Rückseite, wo das Kondensat normalerweise verdampft wird. Da wie beschrieben mit Essig-Wasser oder einer starken Spuli-Lösung und einer Miniflaschenbürste reinigen, einen anhängenden Schlauch, so du dran kommst, eventuell erneuern. Ersatz, auch die Miniflaschenbürste, bekommt man recht gut bei einem Aquariumhändler oder Tiergeschäft.

Keine Sorge, der Kühlschrank wird schon wieder. Entsorgung ist nicht notwendig.

Viel Erfolg
Lotte


Oder alles mit Salz einstreuen und gut auswischen.


Kühlschrank mit Essigessenz gut ausreiben und nicht austrocknen. Kühlschrank dann mal über Nacht schließen. So kann die Essigessenz den Muff besser bekämpfen. Gerüche hängen leider in Kuststoffen ziemlich gut fest.

Sehr wichtig ist auch den Ablauf fürs Abtauwasser gut zu reinigen und ebenso die Auffangschale für dieses Wasser überm Kompressor des Kühlis. Dort wird wohl noch so Siffbrühe sein die dann auch stinkt und vermutlich kommen auch dort durchs Ablaufloch immer wieder Maden in den Kühli.


Zitat (Jazzmanb @ 20.08.2012 20:19:49)
Wenn es mein Kühlschrank wäre, würde ich ihn entsorgen. Aber der gehört zur Wohnung.

Ich würde dem Besitzer(Vermieter?) das Ganze "beichten", den Kühlschrank entsorgen lassen und einen neuen kaufen. Ganz ehrlich: wird dir jemals wieder Essen schmecken, das du in diesem Kühlschrank aufbewahrst, selbst wenn er irgendwann mal einigermaßen sauber ist?! :kotz:

Ich stimme Charlatan zu, aus DEM Kühlschrank würde ich nie wieder was essen ohne daran zu denken. Und: meiner Ansicht nach müßte eine hoffentlich vorhandene Privat-Haftpflichtversicherung den Schaden übernehmen, schau da mal unter dem Stichwort Mietschäden.


Ein solchen Kühlschrank würde ich auch nie wieder benutzen wollen. Du kommst deinem Vermieter ja damit auch entgegen, denn was wenn du ausziehst und die Nachmieter ein Madenproblem haben? Da ist dann nämlich zuerst der Vermieter dran. Wenn das gerade kein Superkühlschrank war, sollte es auch nicht die Welt kosten - die Teile lassen sich heutzutage auch sehr günstig finanzieren. Muss mann dann leider unter "dumm gelaufen" abhaken :(



Kostenloser Newsletter