Party mit dickem Fuß


Ich habe die Planung und Ausführung einer großen Geb.-party übernommen, (Catering, Aufbau Aktivitäten usw.) Diese soll morgen stattfinden.
Durch einen Sturz gestern habe ich mir jedoch den linken Fuß umgeschlagen. An der linken Seite des Fußgelenks prangt ein dickes "Ei" und das Auftreten tut sehr weh. Ich rieb es mehrmals mit "Pferdesalbe" ein und trage auch ein Tape. Flache Schuhe tragen geht gar nicht, ein höherer Absatz ist etwas angenehmer, aber damit treppauf treppab ist wieder gefährlich, wackelig und schmerzhaft.
Ich habe ja auch keine Zeit und keinen Nerv, den Fuß gemütlich hochzulegen, zu kühlen usw.
Zum Arzt gehe ich damit nicht, der hatte bei einem ähnlichen Fall (natürlich der gleiche Fuß!) mir mehr geschadet als geholfen.

Was kann ich noch tun? Gibt es Blitzrezepte,dass ich morgen wieder fit bin?

Bearbeitet von Fleur am 31.08.2012 09:57:03


Ich weiß, es darf nicht medizinisch werden, aber das klingt nach einem Bänderriss oder einer Überdehnung. Wenn du zufällig so eine Bänderriss-Schiene (diese luftgepolsterten Plastikteile) zuhause hast, die dir passt, zieh sie an. Mehr macht der Arzt auch nicht, wenn's die o.g. Verletzung ist. Besser wäre es trotzdem, schnell zu Arzt zu gehen und nachgucken zu lassen, ob nicht vielleicht doch etwas schlimmeres passiert ist.

Bearbeitet von donnawetta am 31.08.2012 10:00:13


Zitat (Fleur @ 31.08.2012 09:53:38)
Ich habe die Planung und Ausführung einer großen Geb.-party übernommen, (Catering, Aufbau Aktivitäten usw.) Diese soll morgen stattfinden.
Was kann ich noch tun? Gibt es Blitzrezepte,dass ich morgen wieder fit bin?

Hi, Fleur,
Gibt es nicht!
(Bei der Arbeit umgeknickt? Unbedingt einen Chirurgen (mit D- oder H-Arztzulassung) kontaktieren. Verdacht auf Bänderriss !)

Meine Empfehlung für dich ist sofort zum Azt zu gehen, deine Füße sollen dich schließlich noch ein Leben lang tragen. Ruf Freunde oder sonstige Kollegen oder andere Bekannte an, die dir morgen bei der Party helfen können, du selbst solltest nur so wenig wie möglich deinen Fuß belasten. Jetzt ist gutes Delegieren gefragt!

Viel Erfolg und deinem Fuß gute Besserung! :blumen:


Hallo Fleur, was machst Du denn für Sachen? Wünsch Dir eine gute und schnelle Besserung, aber ich befürchte auch einen Bänderriß, das dauert :trösten:

Bearbeitet von Superhausfrau am 31.08.2012 10:32:19


Nein, war nicht bei der Arbeit. Sondern vor meinem Haus auf der nassen Wiese gestern abend.
Ich hatte schon mal das gleiche, da diagnostizierte man so einen feinen Haarriss. Der Arzt bandagierte mir alles so fest, dass das Bein blau wurde. Ich musste jeden Tag zum Neu-Bandagieren. Ausserdem sollte ich laufen, laufen, laufen. Es war schrecklich!
Nun habe ich Diclofenac-Gel drauf, das lindert etwas.
Und nun Einkaufen für die Party! Mal sehn, wie's geht.
Zum Aufbauen habe ich dann vier Helferlein, die aber heute noch nicht abkömmlich sind.

Bearbeitet von Fleur am 31.08.2012 10:37:47


Ohje,liebe Fleur,das ist ja schrecklich ! Ich würde damit auch sofort zum Arzt gehen,oder wenn nötig,in die Notaufnahme.Dort können sie dir helfen und die Schmerzen lindern. :heul:
Von mir ein gaaaaaanz dickes :trösten: :trösten: :trösten:

:blumen: :blumen: :blumen: :blumen:


huhu Fleur, ab zum Doc und zum Röntgen, gute Besserung :blumen: :trösten:


Fleur, nicht zum Einkaufen, sondern zum Unfall- bzw. Durchgangsarzt und keine Selbstmedikation. Das muss doch erst mal abgeklärt werden, was Du da überhaupt hast. :trösten:


Was dein Arzt dir damals diagnostiziert hat, muss nicht auf Heute zutreffen.

Geh sofort zum Arzt und kläre das ab. Das ist dein Fuß, deine Gesundheit.
Spiel nicht damit.


Liebe @Fleur: Ich kann nur in den Chor der anderen Muttis einstimmen: Das hört sich verdächtig nach Bänderriss an. Ich hatte selbst schon mehrere von der Sorte. Jeweils immer wieder am jeweils gleichen Sprunggelenk. Das macht keinen Spaß. :trösten: :trösten:

Doch mache Dir nicht ins Hemd, sondern gehe presto zum Doc. Wenn Du in die Notaufnahme des nächsten Krankenhauses marschierst und lediglich angibst, dass Du starke Schmerzen im Knöchel hast, wirst Du da ruck-zuck durchgeschleust und vor allem auch geröngt, um alle Eventualitäten abzuklären. Keine Bange: Bänderrisse werden heutzutage tendentiell eher wieder konventionell (mit der von @Donnawetta angesprochen Fußschiene) behandelt und landen nicht mehr zwangsläufig auf dem OP-Tisch. Es hat sich nämlich herumgesprochen, dass die nicht-operative Behandlungsmethode eigentlich besser für die Genesung ist, weil die zusätzlichen Wundschmerzen nach einer OP wegfallen. Der Bänderriss an sich ist schon kein Gugelhupf ;)

Vor allem hast Du im Wartezimmer der Notaufnahme genügend Zeit, Deine Prioritäten zu überdenken. Lässt sich die Party irgendwie verschieben? Denn mit einem pochenden Knöchel macht Feiern definitiv keinen Spaß. Habe ich selbst ausprobiert.

Grüßle und gute Besserung,

Egeria


Danke für alles, Ihr habt mich überzeugt, ich werde heute nachm. mal zum KH marschieren bzw. hinken....

Nein, es ist ja nicht meine Party, sondern ein "fremder" 40., von langer Hand geplant, da kann nichts verschoben werden... (ich mach manchmal Catering usw.) Rein küchentechnisch ist aber alles soweit vorbereitet, eingekauft, Saucen gerührt, Kuchenteige....

Bearbeitet von Fleur am 31.08.2012 12:00:40


DA wirst du doch sicher einige "Handlanger" auftreiben können im Freundes- oder Verwandtenkreis?
Wie oben schon gesagt: Delegieren steht jetzt an... Du kannst dich dann auf einen DRehsessel mitten im GEschehen hinsetzen und alles im Auge behalten. :blumen:

Gute BEsserung!


Fleur, was sagt der Doc?


Der sagt nach Röntgen: wirklich nur verstaucht, kein Riss oder sowas.
Ruhe, Ruhe, Ruhe, hochlegen, wenig belasten....Donnerstag beim Hausarzt vorstellig werden, evtl bei großen Schmerzen früher. :blumen:


Hallo, @Fleur,

sollen wir zusammenlegen?- Dickes Knie und dicker Fuß...paßt doch!- Ätsch, ich darf aber laufen :wacko: ....und zwischendurch kühlen...RUHE????- Was ist das? ;) .- Aber DIR rate ich da dringendst zu, das zu beherzigen.

Gute Besserung...liebe Grüße...Isi :trösten:


@Fleur Gute Besserung und ich bin froh zu Lesen das es nichts schlimmeres ist,also schön an die Anweisungen halten :):blumenstrauss:
@IsiLangmut dir auch Gute Besserung und brav schonen :):blumenstrauss:
Schönes WE allen LG


Danke euch allen für die Tipps und Besserungswünsche!

Besonders gute Wünsche an Isi fürs Knie! :wub:


Gute Besserung, Fleur und Isi und auch allen anderen Kranken(IMG:http://www.smilies.4-user.de/include/Krank/smilie_krank_153.gif)


Gute Besserung und trotzdem viel Spaß bei der Party


Zitat (Fleur @ 31.08.2012 18:53:13)
Der sagt nach Röntgen: wirklich nur verstaucht, kein Riss oder sowas.

Hi, Fleur,
kommen wir zu den Einzelheiten:

Kein Knochenbruch: o. k..

Kein Riss ? Kein Haarriss: o.k, was sauschwer zu diagnostizieren ist.

Kein Bänderriss ? Wie. Was?
Ist leicht zu diagnostizieren mittels "gehaltener Aufnahme in einer Ebene", also zusätzlich gemacht mit einem Kilopont (kp) Aufklappdruck, aua.
Dann Winkelmessung am Röntgenbild des aufgeklappten oberen Sprunggelenks? So etwas getan? Nee? Naja.

.....Wird wohl gut verlaufen, da die Verletzung doch wohl nicht allzu heftig (energiereich) war.
Gute Besserung

Bearbeitet von micheal am 01.09.2012 17:41:07

Zitat (micheal @ 01.09.2012 17:35:12)
.. . . Kein Bänderriss ? Wie. Was?
Ist leicht zu diagnostizieren mittels "gehaltener Aufnahme in einer Ebene", also zusätzlich gemacht mit einem Kilopont (kp) Aufklappdruck, aua.
Dann Winkelmessung am Röntgenbild des aufgeklappten oberen Sprunggelenks? So etwas getan? Nee? Naja.


Die haben bestimmt nicht mal einen Torsionstest nach Dittmeier des entspr. Ligamentums gemacht, ganz zu schweigen von der eigentlich obligatorischen Messung des Basalwinkels in Dorsalflexion unter Einsatz einer Glutaeusnadel.

Zitat (micheal @ 01.09.2012 17:35:12)
...

Kein Bänderriss ? Wie. Was?
Ist leicht zu diagnostizieren mittels "gehaltener Aufnahme in einer Ebene", also zusätzlich gemacht mit einem Kilopont (kp) Aufklappdruck, aua.
Dann Winkelmessung am Röntgenbild des aufgeklappten oberen Sprunggelenks? So etwas getan? Nee? Naja.

...

... das ist die reinste Tierquälerei :labern:

Bei meinem ersten Bänderriss - naja, es war ein Bänderabriss, der operativ versorgt werden musste - wurde das versucht. Nachdem ich das halbe Krankenhaus vor Schmerzen zusammen geschrien hatte, ließ man es mit einem Schulterzucken und der Bemerkung: "Ist sowieso nur für die Statistik" sein. Wenn ich dazu in der Lage gewesen wäre, wäre ich den Medizinern damals mit Händen und gesundem Fuß ins Gesicht gesprungen :angry:

@Figurenwerk: Ich habe mit Deinen Fachausführungen ein Problem: Ich verstehe sie nicht. Könntest Du bitte so nett sein, das Ganze für Lieschen Müller etwas einfacher zu erklären? Das wäre supi-dupi und ich bedanke mich schon mal im Voraus herzlich dafür :blumen:

Grüßle,

Egeria

@Isi: Gute Besserung für Dein Knie.

Zitat (micheal @ 01.09.2012 17:35:12)


Kein Bänderriss ? Wie. Was?
Ist leicht zu diagnostizieren mittels "gehaltener Aufnahme in einer Ebene", also zusätzlich gemacht mit einem Kilopont (kp) Aufklappdruck, aua.
Dann Winkelmessung am Röntgenbild des aufgeklappten oberen Sprunggelenks? So etwas getan? Nee? Naja.

Das macht man aber heute so nicht mehr. Muss also nicht "aua" sein.

Zitat (Egeria @ 01.09.2012 22:06:38)


@Figurenwerk: Ich habe mit Deinen Fachausführungen ein Problem: Ich verstehe sie nicht. Könntest Du bitte so nett sein, das Ganze für Lieschen Müller etwas einfacher zu erklären? Das wäre supi-dupi und ich bedanke mich schon mal im Voraus herzlich dafür :blumen:

Egeria: Das kann man nicht verstehen. Und so soll es auch sein.

Ist auch meine Meinung. :D :D

Fleur! :blumen: :blumen:

Wie war es denn, und wie geht es dir heute? :trösten:

Bearbeitet von dahlie am 02.09.2012 11:14:58


Mädels: Eine gehaltene Röntgenaufnahme bei akutem Bänderriss am Sprunggelenk ist kein Spaß und tut einfach nur tierisch weh, wenn frau ohnehin schon verletzt ist. Das ist der wahre Sarkasmus, wenn sich der verletzte Patient nicht einmal adäquat gegen die antiquierten Untersuchungsmethoden zur Wehr setzen kann, weil er Schmerzen hat und handlungsunfähig ist. Auch wenn es schon fast dreißig Jahre her ist: Ich bin heute noch davon traumatisiert. Die Schmerzen kann sich keiner vorstellen, der sie nicht selbst erlebt hat.

@Fleur: Was macht Dein Huf? Hoffe, es geht halbwegs wieder. Und bin froh, dass es kein Bänderriss zu sein scheint. Damit hättest Du noch ein paar Monate viel Spaß (im negativen Sinne) gehabt. Denn auch die konservative Methode braucht ihre Zeit, bis der Knöchel wieder voll einsatzfähig und belastbar ist. Ich spreche aus Erfahrung. Wir sind halt keine Supersportler oder hochbezahlte Fußballer, die mit Gewalt und High-Tech-Medizin wieder sprichwörtlich auf die Beine gebracht werden.

Grüßle und gute Besserung,

Egeria


Zitat (bienenstich @ 02.09.2012 09:24:41)
Egeria: Das kann man nicht verstehen. Und so soll es auch sein.

Nein @Bienenstich: Da bin ich anderer Meinung: Ich möchte gerne verstehen, worum es geht.

@Figurenwerk ist meiner Beobachtung nach schon öfters durch seine Arroganz negativ aufgefallen. Das wäre seine ultimative Chance, sein Erscheinungsbild im positiven Sinne aufzupolieren. Und zwar kräftig und nachhaltig.

Es mag zwar sein, dass er Akademiker sein könnte. Doch viele der Muttis sind ebenfalls Akademiker. Aber die lassen es nicht raushängen.

Nachdenkliche Grüßlies,

Egeria

Zitat (Egeria @ 02.09.2012 14:00:27)
@Figurenwerk ist meiner Beobachtung nach schon öfters durch seine Arroganz negativ aufgefallen. Das wäre seine ultimative Chance, sein Erscheinungsbild im positiven Sinne aufzupolieren. Und zwar kräftig und nachhaltig.

Es mag zwar sein, dass er Akademiker sein könnte. Doch viele der Muttis sind ebenfalls Akademiker. Aber die lassen es nicht raushängen.


Leider kann ich da nichts nachhaltig polieren, denn, wie Frau Bienenstich richtig erkannte, gibt es nichts, was man an meinem Beitrag verstehen könnte.
Denn er ist sinnfrei.
Es handelt sich hier um eine satirische Reaktion auf den Beitrag von Herrn Michael, der meiner Ansicht nach für Nichtexperten auch nicht gerade allgemeinverständlich verfasst ist.
Ob er wohl ein Akademiker ist . . ..?

@ figurenwerk berlin: Ironisch habe ich Deinen Kommentar auch verstanden und mich amüsiert. (Arroganz klingt anders, finde ich)
Ebenso schmunzelte ich über @ micheals Beitrag, der wohl eher ernst gemeint war....

Falls ich je einen Bänderriß haben sollte, weiß ich nun, was ich dem Arzt sagen muß und , was er zu tun hat. Der wird fragen, woher mein Wissen kommt und die Antwort wird lauten:

"Bei FragMutti lernt man nicht nur, wie man Kartoffeln kocht, sondern der @micheal da, der kennt sich auch mit kaputten Füßen aus." Sicher wird der Doc mich dann schnell in eine " Spezialabteilung "schicken zur weiteren Behandlung. :augenzwinkern: :augenzwinkern:

Liebe Fleur: Hoffe, Du hast Dich schonen können? Weiterhin gute Besserung! :trösten: :blumen:


gelöscht

Bearbeitet von Egeria am 02.09.2012 17:17:52


Zitat (figurenwerk-berlin @ 01.09.2012 18:18:28)
Die haben bestimmt nicht mal einen Torsionstest nach Dittmeier des entspr. Ligamentums gemacht, ganz zu schweigen von der eigentlich obligatorischen Messung des Basalwinkels in Dorsalflexion unter Einsatz einer Glutaeusnadel.

Hm @Figurenwerk: Woher zauberst Du diese angeblich ironischen Bemerkungen aus dem Hut? Das glaube ich Dir nicht, dass das einfach nur ironisch gemeint sein könnte. Dafür ist zuviel fachchinesich enthalten.

Und meiner Bitte, den Beitrag allgemeinverständlich zu erklären, bist Du bisher auch nicht nachgekommen. Du magst zwar flachsen, dass das nicht ernst gemeint sein würde. Doch meine persönliche Erfahrung mit emotionslosen Medizinern, die nicht davor zurückschrecken, verletzte Patienten nach Schema-F zu behandeln, bringt mich noch immer auf die Palme.

Sei also bitte so nett und erkläre mir und den anderen Muttis, was ein Torsionstest nach Dittmeier ist und ein Basalwinkel in Dorsalflexion. Ich musste diese Begriffe erst im Lexikon nachschlagen und Dir fließen sie einfach aus dem Fingern. Wer verarscht hier wen?! Ich denke mal, Du bist der Wissende. Würdest Du uns bitte an Deinem Wissen teilhaben lassen? Das wäre fein und würde sicherlich auf breite Dankbarkeit stoßen.

Grüßle,

Egeria

Bearbeitet von Egeria am 02.09.2012 17:30:19

Zitat (bienenstich @ 02.09.2012 09:23:38)
Das macht man aber heute so nicht mehr. Muss also nicht "aua" sein.

Hi, Bienenstich,
welcher Unfallchirurg hat in seiner Praxis schon ein CT- oder gar MRT-Gerät in seiner Praxis. Das konventionelles Röntgengerät ist da schon eher greifbar.

Zitat (figurenwerk-berlin @ 02.09.2012 14:33:26)
Es handelt sich hier um eine satirische Reaktion auf den Beitrag von Herrn Michael, der meiner Ansicht nach für Nichtexperten auch nicht gerade allgemeinverständlich verfasst ist.
Ob er wohl ein Akademiker ist . . ..?

Hi, Figurenwerk,
ist auch ohne Abi leicht zu verstehen... es riss was ein, man klappt es auf mit definierten Druck (aua) und misst das Aufgeklappte mit einem Winkelmesser.
(Satirisches greift nicht immer.)

Zitat (Egeria @ 02.09.2012 17:12:40)
Hm @Figurenwerk: Woher zauberst Du diese angeblich ironischen Bemerkungen aus dem Hut? Das glaube ich Dir nicht, dass das einfach nur ironisch gemeint sein könnte. Dafür ist zuviel fachchinesich enthalten.

Es handelte sich hier um eine satirische Überhöhung und keineswegs um Ironie.
Die Formulierungen in dem betreffenden Beitrag von mir entstanden durch willkürliche Kombination von Fachbegriffen, die auch vielen interessierten Laien nicht unbekannt sind.
Der Hintergrund deiner Fragestellung erschließt sich mir nicht.

Michael, erkläre Du der Frau bitte, daß mein Beitrag Nonsens ist.


Zitat (moirita @ 02.09.2012 15:13:22)
@"Bei FragMutti lernt man nicht nur, wie man Kartoffeln kocht, sondern der  @micheal da, der kennt sich auch mit kaputten Füßen aus." Sicher wird  der Doc mich dann schnell in eine " Spezialabteilung "schicken zur weiteren ...

Hi, Moirita,
..und sicherlich würde er eine Kernspin-Untersuchung deines Sprunggelenks veranlassen, weil du auf die Möglichkeit eines Bänderrisses hingewisen hast. Und schließlich liest man so was überall, wo man auch über Kartoffeln kochen lernen und über all die Kerle lesen kann.

Liebe fleur! Liegst hoffentlich bald auf Deinem Lieblingssofa, schmunzelst vielleicht mehr oder weniger über Beiträge hier und hast eine Superparty delegiert. :blumen:

@ micheal: sind Deine medizinischen Kommentare aus Eigenfahrung entstanden?

@ figurenwerk- berlin: sorry habe Ironie mit Satire verwechselt. Banausin!


Zitat (Egeria @ 02.09.2012 17:12:40)


Sei also bitte so nett und erkläre mir und den anderen Muttis, was ein Torsionstest nach Dittmeier ist und ein Basalwinkel in Dorsalflexion.

Nein, bitte, bitte nicht. :lol:

Zitat (Egeria @ 02.09.2012 17:12:40)
Hm @Figurenwerk: Woher zauberst Du diese angeblich ironischen Bemerkungen aus dem Hut? Das glaube ich Dir nicht, dass das einfach nur ironisch gemeint sein könnte. Dafür ist zuviel fachchinesich enthalten.


Das Erkennen von satirischen Beiträgen setzt ein gewisses Maß an humoriger Intelligenz voraus... B) :P

Ich sags mal ganz einfach: Es ist eine Verstauchung. Und wurde normal geröngt, mit einem Röntgenbild, auf dem man den Knöchel sehen konnte, der nicht gebrochen war irgendwie.
Ich trage noch eine Manschette, es fühlt ich noch dick an und kribbelt, aber tut nur noch bei bestimmten Bewegungen weh, z.B. Treppensteigen.

Donnerstag lass ich noch mal nachschauen.

Party war sehr schön, hatte viele Helferlein, die zur zu gern mit anpackten. Wunderschön stimmungsvoll das ganze.

Danke für eure rege Anteilnahme *erstaunt guck


Zitat (figurenwerk-berlin @ 02.09.2012 17:33:36)
Michael, erkläre Du der Frau bitte, daß mein Beitrag Nonsens ist.

Wieso musst Du dafür Andere vorschicken?! Ist ja wohl eine sehr schwache Vorstellung. Die Antwort bist Du noch immer schuldig geblieben. Das hinterlässt keinen guten Eindruck. Erkläre doch einfach Deine kryptischen Ausführungen, damit wäre auch alles gut und flauschig. Ansonsten wirkst Du eher lächerlich, wenn Du Dich auf Persiflage und Co. zurück ziehst.

Davon abgesehen ist Deine abfällige Bemerkung eine Beleidigung. Mir ist zwar klar, dass Du das nicht richtig stellen wirst, weil es Dein Ego verletzen würde. Ich will es aber nur mal bemerkt haben.

@Fleur: Schone Deinen Knöchel, bis er abgeheilt ist.

Grüßle,

Egeria

Zitat (Egeria @ 03.09.2012 11:08:32)
Wieso musst Du dafür Andere vorschicken?! Ist ja wohl eine sehr schwache Vorstellung. Die Antwort bist Du noch immer schuldig geblieben. Das hinterlässt keinen guten Eindruck. Erkläre doch einfach Deine kryptischen Ausführungen, damit wäre auch alles gut und flauschig. Ansonsten wirkst Du eher lächerlich, wenn Du Dich auf Persiflage und Co. zurück ziehst.

Davon abgesehen ist Deine abfällige Bemerkung eine Beleidigung. Mir ist zwar klar, dass Du das nicht richtig stellen wirst, weil es Dein Ego verletzen würde. Ich will es aber nur mal bemerkt haben.

@Fleur: Schone Deinen Knöchel, bis er abgeheilt ist.

Grüßle,

Egeria

Bitte lies noch mal in meinem Beitrag vom 2.9. 17.30 Uhr den zweiten Satz.
Es drängt sich mir der Eindruck auf, daß dessen Inhalt hier jeder außer dir verstanden hat.
Weswegen ich den, offenbar in orthopädischen Belangen fachkundigen, Michael um einen Hinweis bat, daß man keinen Sinn erklären kann, wo es keinen gibt. Weil du mir offensichtlich nicht glaubst. Daran kann ich nichts Beleidigendes entdecken.
Oder mal ganz einfach:
- Es gibt keinen Torsionstest nach Dittmeier
- Es gibt keine Messung des Basalwinkels in Dorsalflexion
- Eine Glutaeusnadel ist noch nicht erfunden worden (allerdings gibt es nun bei Google exakt einen Eintrag B) )

Un getz iset mal joot!!!!!!

Oder wie mer in Kölle säät: Jeder Jeck is anders!

Grüße vom Rhein! :blumen: :blumen: :blumen:

Bearbeitet von Fleur am 03.09.2012 13:45:55


Zitat (Fleur @ 03.09.2012 13:45:09)
Un getz iset mal joot!!!!!!

Oder wie mer in Kölle säät: Jeder Jeck is anders!

Grüße vom Rhein! :blumen: :blumen: :blumen:

Jenauso isset !

Grüße vonna Spree !

Zitat (figurenwerk-berlin @ 01.09.2012 18:18:28)
Die haben bestimmt nicht mal einen Torsionstest nach Dittmeier des entspr. Ligamentums gemacht, ganz zu schweigen von der eigentlich obligatorischen Messung des Basalwinkels in Dorsalflexion unter Einsatz einer Glutaeusnadel.

Hi,

spätestens bei dei der "Gluteusnadel"am der Schwindel raus, womit sich alles als Unsinn bei netter Wortspielerei entpuppte.

Zitat (moirita @ 02.09.2012 18:48:36)
@ micheal: sind Deine medizinischen Kommentare aus Eigenfahrung entstanden?

Hi, Moirita,
all das habe ich nicht am eigenen Leib erlebt oder erltten, aber alles darüber gelesen, bei anderen gesehen und erlernt. Schließlich abgeprüft, bestanden und lizensiert worden, um all das Angelernte und Praktizierte bebührenordnungsgerecht zu versilbern.(Hat was und macht Spaß.)

Zitat (figurenwerk-berlin @ 03.09.2012 13:27:43)
- Es gibt keinen Torsionstest nach Dittmeier
- Es gibt keine Messung des Basalwinkels in Dorsalflexion
- Eine Glutaeusnadel ist noch nicht erfunden worden (allerdings gibt es nun bei Google exakt einen Eintrag B) )

Hi, Egeria,
du hast den Nagel auf den Kopf getroffen, und ich weiss, dass man mit den Tipps hier keinen über den Tisch ziehen sollte.

Zitat (figurenwerk-berlin @ 03.09.2012 13:27:43)
- Es gibt keinen Torsionstest nach Dittmeier
- Es gibt keine Messung des Basalwinkels in Dorsalflexion
- Eine Glutaeusnadel ist noch nicht erfunden worden (allerdings gibt es nun bei Google exakt einen Eintrag B) )

Hi, Egeria,
du hast den Nagel auf den Kopf getroffen, und ich weiss, dass man mit den Tipps hier keinen über den Tisch ziehen sollte.

Zitat (figurenwerk-berlin @ 03.09.2012 13:27:43)
...
Es drängt sich mir der Eindruck auf, daß dessen Inhalt hier jeder außer dir verstanden hat.
...

vielleicht gibt es allerdings auch noch User, die Deine Beiträge einfach ignoreren bzw. für nicht kommentierenswert halten...


Kostenloser Newsletter