Wie macht Ihr den Milchschaum für Euren Cappuccino: An alle, die Milchschaum lieben!


Morgen,
ich bin absoluter Espresso/Kaffee Fan und habe mir über die Zeit in Coffeeshops versucht Kniffe und Tips für den perfekten Milchschaum anzueignen. Das fängt bei der Art der Milch (1,5 % Fett ) an und hört bei der Temperatur (66-76 Grad) auf.
Grundsätzlich hat es für die privaten Zwecke gereicht, jedoch wer will nicht bei Besuch den Gästen die perfekte "Crema" anbieten und nach dem ich nun einige Videos zum Thema Latte Art gesehen habe (mit dem entsprechenden Schaum) bin ich absolut ratlos.

Kennt wer noch weitere Tricks?

Vielen Dank.
21B


Ich leider nicht :-( aber ich möchte auch die Tipps für ***perfekten Crema**** haben :D


für schönen festen Milchschaum nehme ich:

Haltbarmilch, 3,6 % Fett, kalt in ein schmales, hohes Gefäß geben, und mit so einem Ding aufschäumen.

Die Crema sollt schon bei der Espressozubereitung entstehen, hat nix mit dem Milchschaum zu tun

Bearbeitet von Apsyrtides am 29.05.2006 20:09:23


Espresso und Milchschaum :nene: :nene: :nene:

Du meinst wohl Cappuccino???? :D :D :D


Espresso Machiatto meinte ich auch, Sorry!


Ich habe auch so ein Teil wie Apsy. Nehme aber Milch mit 1,5 %, das funktioniert bei mir ohne Probleme.

Du meinst bestimmt Latte Macchiato?


Nein, ich meine wirklich Espresso Machiatto.

Im Grunde ein einfacher Espresso mit Milchschaum-Mütze.


Schau mal:Hier!


Zitat (21Bucks @ 29.05.2006 - 20:16:10)


Im Grunde ein einfacher Espresso mit Milchschaum-Mütze.

also doch Latte Macchiato :blumen:

Falls du Milchschaum meinst und nicht Crema, schau mal auf die Seite. Die
Propellerteile und Düsen der sind zwar schneller, aber mit dem
normalen Schneebesen habe ich trotz Aufwand bisher die besten Ergebnisse
erzielt.


Zitat (21Bucks @ 29.05.2006 - 20:16:10)
Nein, ich meine wirklich Espresso Machiatto.

Im Grunde ein einfacher Espresso mit Milchschaum-Mütze.

Das gibt,s wirklich hab es in meinen LINK gefunden :D :D :D

Zitat (Wecker @ 29.05.2006 - 20:21:27)
Falls du Milchschaum meinst und nicht Crema, schau mal auf die Seite. Die
Propellerteile und Düsen der Espressomaschine sind zwar schneller, aber mit dem
normalen Schneebesen habe ich trotz Aufwand bisher die besten Ergebnisse
erzielt.

danke weckerli (IMG:http://666kb.com/i/aehh6x1hr2zx31316.gif) kann
vom link auch profitieren.

Hier kann man sehen, was mich an meinem Milchschaum zweifeln lässt ^_^ :
LINK


Zitat (21Bucks @ 29.05.2006 - 20:41:34)
Hier kann man sehen, was mich an meinem Milchschaum zweifeln lässt ^_^ :
LINK

Wer weiß was die an Chemie in ihren Schaum gebackt haben! :lol::lol::lol:

Für mich ist Kaffee zum Trinken und nicht zum Ansehen da! :sabber::sabber::sabber:

Zitat (21Bucks @ 29.05.2006 - 20:41:34)
Hier kann man sehen, was mich an meinem Milchschaum zweifeln lässt  ^_^  :
LINK


Joa, den Link hatte schon mal jemand gepostet. Sieht alles ganz pfiffig und
schön aus, aber deshalb an der eigenen Zubereitung des Milchschaumes
zweifeln? Och nö, muss nicht sein :)

Aber das Auge trinkt doch mit! ;)
:prost:

Bearbeitet von 21Bucks am 29.05.2006 20:56:04


Zitat (21Bucks @ 29.05.2006 - 20:55:44)
Aber das Auge trinkt doch mit!  ;)
:prost:


Stimmt :) Ich selbst mag lieber ein edles Milchschaummützchen
als eine verspielte Milchschaumkappe :prost:

Wir schwören auf unsere Espressomaschine, den Milchschaum machen wir aber mit dem Bodum-Schäumer und 1,5 % gutgekühlter H-Milch-einfach Klasse.

http://www.dooyoo.de/milchaufschaeumer/bodum-aerius/


Wenn ich Milchschaum für meinen Kaffee brauche nehme ich einfach die Milchtüte ausm , drück die Öffnung zu und schüttel die Milchtüte kurz kräftig und mit kurzen(!) Bewegungen durch. Schon hab ich cremigfeinen Milchschaum der nicht nach angekochter Milch aus der Espressomaschine oder Milchschaumspray schmeckt sondern nach frischer Vollmilch. Zudem hat der kalte Schaum noch den Vorteil daß er einerseits den heißen Kaffe auf eine trinkbare Temperatur bringt und andererseits auf dem Kaffee selber in etwa die Temperatur bekommt wie Milch frisch ausm Kuheuter.
Und bei dieser Eutertemperatur, so hat man festgestellt, schmeckt Milch am intensivsten nach Milch und gibt all ihre Aromen frei.
Die Aufschäummethode erfordert ein wenig Übung, aber wenn mans kann gehts schnell und man braucht hinterher keine lustigen Gerätschaften wie Drahtquirl oder abzuwaschen.Der Schaum hält sich genausolange wie der per Aufschäumgerät erzeugte und ist auch genauso feinblasig.Und die restliche Milch in der angebrochenen Tüte nimmt auch keinen Schaden.


Gruß,
Alf :blumen:


alf...so werd ich es in zukunft auch tun. hab vorhin den tipp aus dem link
von weckerli probiert....war guuuut...aber diese sauerei zum abwaschen nachher :heul: :heul: nee, brauch ich auch nicht, machs auf die schüttelart wie du in zukunft :lol: :lol:


(IMG:/html/emoticons/biggrin.gif) ich bin auch ein grosser milchschaumfan :sabber::sabber::sabber:

ich habe schon so einige espresseomaschinen gehabt, im moment diese hier:

und den milchschaum kann man hier links auf dem bild erahnen :lol:



meiner erfahrung nach sollte eine espressomaschine mindestens 15 bar haben, sonst braucht man mit dem milchschaum gar nicht erst anzufangen.

meine hat vor 2 jahren um die 100 euros gekostet, das heisst, es ist eine von den preisgünstigen exemplaren mit 15 bar.

mit dem milchschaum bin ich ganz zufrieden, aber richtig crema auf dem espresso (draufgestreuter zucker muss einige zeit liegenbleiben) kriegt so eine maschine nicht hin.

mein schwiegervater (ich sollte vielleicht dazusagen, er ist italiener) hat eine 500 euro maschine und die macht wirklich ausgezeichnete crema und super milchschaum.

alle diese maschinen haben den milchaufschäumer mit dabei.


Na da weis ich schon wo ich mich zum Kaffee trinken einladen werde :D

Zumal da auch noch das wetter besser ist :pfeifen:

Bearbeitet von Sparfuchs am 29.05.2006 22:04:19


:D aber noch besser bei der hitze ist eiskaffee.


Überredet :eis:


ALF,

das klingt ziemlich genial. :blumen:


Zitat (Ingeborg @ 29.05.2006 - 22:09:38)
das klingt ziemlich genial.  :blumen:

Alle guten Dinge sind einfach!

Gruß,
MEIke

Bearbeitet von MEike am 27.11.2007 08:35:09


Meike,
dieses Teil ist grundsätzlich Spitze.
Ich hab das schon lange, benutzte es aber nicht mehr.
Es hat nämlich einen Nachteil.
Es hat enorm hohe Umdrehungen, damit gelingt der Schaum prima, aber es verbraucht unglaublich viel Strom. Ich hab mich an Batterien arm gekauft.
Ich gestehe, ich kaufe inzwischen den fertigen Schaum aus der Sprühdose.
ich trinke aber auch wesentlich mehr Kaffee (ich hab ne Senseo) und da müsste ich die Batterie fast täglich wechseln.


Zitat (MEike @ 04.06.2006 - 13:36:05)
Ich habe mir diesen Milchschäumer gekauft:



Bisher ist mir der Schaum nur mit einer fettarmen  Milchsorte gelungen.
Bei allen anderen fällt er sofort wieder in sich zusammen.
Was für eine Milch benutzt ihr?
Was habt ihr da für Erfahrungen gemacht?

Wir trinken in der Woche zusammen meist nicht mehr als 8 Tassen Kaffee. Daür will ich mir nun wirklich keine teure Kaffeemaschine kaufen.

Gruß,
MEIke

Den habe ich auch. Ich nehme dafür nur fettarme Milch. Am besten funktioniert es wenn die Batterien ganz neu sind, egal ob mit kalter oder warmer Milch. Das Blöde ist halt, dass es bei mir kaum noch klappt wenn die Batterien etwas schwacher werden.
Also erst ne Weile im unteren Drittel schäumen und dann langsam hochziehn.

Zitat (Die Außerirdische @ 04.06.2006 - 13:44:11)
Es hat nämlich einen Nachteil.
Es hat enorm hohe Umdrehungen, damit gelingt der Schaum prima, aber es verbraucht unglaublich viel Strom. Ich hab mich an Batterien arm gekauft.

Bau das Teil für Netzbetrieb um: An einer passenden Stelle ein Loch ins Gehäuse bohren, da wird dann eine 2polige Buchse eingeschraubt und die 2 Anschlüsse der Buchse mit den beiden Kontakten der Batterieversorgung verbunden. Dann brauchst du noch ein passendes kleines Netzteil (Spannung, DC, Strombelastbarkeit), an das der passende Stecker für die verbaute Buchse ans Versorgungskabel gelötet wird.

Zitat (Ebenholz @ 04.06.2006 - 14:30:37)
Zitat (Die Außerirdische @ 04.06.2006 - 13:44:11)
Es hat nämlich einen Nachteil.
Es hat enorm hohe Umdrehungen, damit gelingt der Schaum prima, aber es verbraucht unglaublich viel Strom. Ich hab mich an Batterien arm gekauft.

Bau das Teil für Netzbetrieb um: An einer passenden Stelle ein Loch ins Gehäuse bohren, da wird dann eine 2polige Buchse eingeschraubt und die 2 Anschlüsse der Buchse mit den beiden Kontakten der Batterieversorgung verbunden. Dann brauchst du noch ein passendes kleines Netzteil (Spannung, DC, Strombelastbarkeit), an das der passende Stecker für die verbaute Buchse ans Versorgungskabel gelötet wird.

Kannst du davon mal ne Zeichnung machen? (IMG:http://www.cosgan.de/images/more/schilder/122.gif) Aber vielleicht kann das Alien damit ja was anfangen :unsure:

Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 27.11.2007 08:34:54


Mein Mann hat sich beim Italiener erkundigt, der hat gesagt immer H-Milch nehmen. Das ist das wichtigste. Wir nehmen 1,5 % H-Milch. Wir haben auch den Aerolatte und benutzen ihn mit Akkus.

-evi-


:D stimmt: ich nehme auch h-milch. wobei sowohl 3% als auch 1,5% gut funktionieren.

so ein extra aufschäumer wár mir aber zu umständlich :wacko:

Bearbeitet von VIVAESPAÑA am 05.06.2006 13:47:18


Gruß,
Meike

Bearbeitet von MEike am 27.11.2007 08:49:44


Zitat (MEike @ 06.06.2006 - 17:01:53)
Herzlichen Dank für eure Antworten.
Habe wieder einmal etwas dazu gelernt.

Bleibt die Frage:
Warum funktioniert das Aufschäumen mit der Bio WErtkost Milch von Edeka???

Ist das eine H- Milch? Das steht aber nicht drauf. Da steht frische fetttarme Milch drauf.
hocherhitzt.
Als zusatz:
Diese frische fettarme Bio-Milch wird mit einem neuen Verfahren ganz schnell und zugleich schonend erhitzt. Im Kühlschreank bei maximal 8 Grad gelagert hält sie dadurch länger frisch. Der typsisch frische Geschmack und die wertvollen Inhaltsstoffe der Milch bleiben dabei erhalten.

*grübel*

Gruß,
Meike

Hocherhitzt ist H-Milch :D :D :D

Hallo,
also ich gebe etwas Milch (Vollmilch 3,5%) in ein hohes Glas, 40 Sek in die , dann in wenigen Sekunden zu steifem Schaum aufgeschlagen mit dem "Aerolatte". Das Glas ist dann voll. Entweder Espresso aufgießen zur Latte macchiato oder Schaum auf Espresso gießen zum Capuccino oder was auch immer.
Gruß Aurikel


Versucht doch mal den Espresso Crema - ohne Milch, aber besonderslecker.

Ich benutze immer noch die gute alte Macchinetta von Bialetti, diese kleine eckige Kanne, die auf dem erhitzt wird. Sobald der erste Kaffee durchgelaufen ist, nehme ich ein Tässchen ab, füge viel Zucker hinzu (für alle 6 Tässchen) und löse ihn unter raschem Rühren auf und schlage weiter, bis eine Creme entseht, die ich nach Wunsch auf jeden Espresso verteile.

Damit wird der Caffè zur echten Caffè Crema.

Lanonna


Hallo Muttis, Vatis und Geschwister!

Ich krieg ne Hassatacke :wallbash:
Ich bekomme einfach keinen vernünftigen Schaum, für meinen Cappucino. :labern:
Es geht nicht um das Aufschäumen mittels Dampfdüse am Kaffeeautomaten - das hab ich schon lange aufgegeben. :(
Nein, ich nehme diese kleinen, handlichen Aufschäumer. Mehrmals habe ich damit sehr gute Ergebnisse erzielt und dann ging es wieder gar nicht. :heul:
Natürlich hab ich dann mal einige Foren durchstöbert aber was da raus kam ist Hanebüchen. Die einen schwören auf heiße Milch, die anderen auf kalte. Für manche muss es 3,5% Vollmilch sein für andere 1,5% H-Milch. Der eine machts gleich in der Tasse, der andere nimmt ein separates und ganz besonders geformtes Gefäß.
Was ich nicht verstehe ist (neben russisch - kleiner Scherz), dass es manchmal klappt und manchemal nicht.
Ich habe gelesen - und das macht Sinn - dass es weniger auf den Fettgehalt, als vielmehr auf den Eiweißgehalt ankommt. Letztlich ist das aber Wurst, denn wie gesagt, es hat ja schon mit normaler 3,5% Frischmilch geklappt.
Vielleicht liegt es ja am Gefäß!? Vielleicht sollte man das kalt oder warm ausspülen, um Spülmittel Rückstände zu entfernen. Ich krieg nen Hass :angry:

Helft mir bevor ich mit dem aus dem Fenster fliegenden Quirl jemanden verletze.

Toll wäre ne möglichst wissenschaftliche Antwort.


Glück auf vom linken Niederrhein

Kater Lysator


Schau mal Hier ;)


Hallöle,

ich kann dir zwar keine wissenschaftliche Antwort geben, hab aber erst vor kurzem in einer Doku über Kaffee Profitips gesehen
und ich bin selbst fanatischer Milchaufschäumer, hab also durchaus Erfahrung

zuerst mal ist tatsächlich der Eiweißgehalt entscheidend
seitdem ich das weiß, gucke ich mir die Milchsorten genau an und hab festgestellt, dass 1,5 %ige Milch in der Regel mehr Eiweiß enthält als 3,5 %

ob heiß oder kalt hängt z.T. vom Gefäß ab, in manchen Gefäßen lässt sich kalte Milch nur sehr schwer aufschäumen, warum weiß ich nicht

Frage: nimmst du einen Quirl oder einen Schäumer, bei dem man ein Sieb hoch und runter stupst?
z.B. so einen

(der ist von Tupper, gibt es aber auch von vielen anderen Firmen, soll keine Werbung sein, nur dass man sieht, was ich meine; bei dem ist allerdings garantiert, dass er auch kalte Milch schäumt)

zu warm darf sie in keinem Fall sein, spätestens ab 60° lässt sich nicht mehr viel machen

ein Quirl ist zum Aufschäumen nicht wirklich geeignet
die Milch soll nicht geschlagen werden, es soll Luft untergehoben werden
dass macht man, indem man das Sieb ohne hecktisch zu ruckeln rauf und runter bewegt
zum Schluss dreht man das Gefäß vorsichtig um sich selbst (hin und zurück)
dadurch löst sich die Milchmasse von den Rändern und sie stabilisiert sich
ganz zum Schluss das Gefäß ein paarmal auf dem Tisch aufstupsen
und dann lässt man ihn ein kleines Weilchen stehen, damit er sich noch ein wenig verfestigt

man sollte auch immer nur die benötigte Menge aufschäumen
wenn was übrig bleibt, hat man keine Chance, das ein zweites Mal zu hinzukriegen

ich hab irgendwo gelesen, am besten würde die Milch mit dem Bären werden
kann ich aber nicht beurteilen, da ich noch reichlich Vorrat habe, habe ich sie bisher nicht ausprobiert
werde ich aber demnächst machen

übrigens: Spülmittelreste sind auf jeden Fall der Tod des Schaums

viel Erfolg :blumen:

Bearbeitet von Die Außerirdische am 25.02.2008 10:35:36


Zitat (wurst @ 25.02.2008 10:18:37)
Schau mal Hier ;)

da gehts aber darum, wie man einen Latte macht, nicht ums Aufschäumen an sich

Zitat (Die Außerirdische @ 25.02.2008 10:30:59)
da gehts aber darum, wie man einen Latte macht, nicht ums Aufschäumen an sich

Milchschaum! :P

Glasgefäß mit Siebschäumer dazu 1,5 %-H-Milch, fast kochend. So bekomme ich sehr festen Milchschaum. Es geht ruck-zuck.


Zunächst mal vielen Dank, für die prompten Antworten, .... :blumen:

Jetzt zur Einschränkung: ..... die mich aber noch nicht voll überzeugen konnten.

Ich muss das noch mal konkretisieren.

1. Ich bin faul. ;)

2. Ich nehme sonen Handaufschäumer, wo sich unten ein kleiner Quirl dreht und der bateriebetrieben wird.

Seid mir nicht böse aber auf die Nummer mit dem Erhitzen im und Schlagen mit dem Schneebesen hab ich keinen Bock.

Ich würd mich ja auch gar nicht aufregen, wenn es nicht manchmal klappen würde und manchmal nicht. :labern:

Naa, habt Ihr noch was auf Lager?


Glück auf und bis die Nächte

Kater Lysator


Zitat (Kater-Lysator @ 25.02.2008 14:39:30)
[...]

2. Ich nehme sonen Handaufschäumer, wo sich unten ein kleiner Quirl dreht und der bateriebetrieben wird.

[...]


Kein Wunder, das Ding hat auch keine Power, sprich das ist fürn Müll. :rolleyes:

Falls du einen ("Handrührgerät") hast, dann versuchs doch mal mit dem. Milch nicht zu heiß machen wie oben schon erwähnt; Milch in ein hohes Gefäß und dann schlägst die Milch bis sie schäumt :D

Früher hab ich auch mal 'nen Schneebesen genommen, ab und zu auch mal das Ding, das du benutzt (das sind meiner Meinung nach Mistdinger), mittlerweile nur noch die Aufschäumdüse nebst 3,5%iger nicht zu heißer Milch. Das klappt immer ^_^ (bei mir :D )

Bearbeitet von Wecker am 25.02.2008 14:49:59


Also- wenn ich dich richtig verstehe, wäre es dir lieb wenn du nur "Abra Makabra" sagen müsstest und ratzfatz wäre die Milch geschäumt? Ganz so einfach ist es nicht, fürchte ich. Am Besten wird der Milchschaum tatsächlich, wenn man die Milch erwärmt und dabei schlägt. Besorg dir ein kleines hitzebeständiges Gefäß, stell es auf den Herd. Milch rein, erhitzen, dabei mit dem Miniquirl bearbeiten- fertig.

Extrem einfach geht es auch, wenn du dir "sprühfertigen Milchschaum" aus der Dose besorgst. Der steht im Supermarkt direkt neben der Sprühsahne. Man muss dann weder Töpfe noch Schlaginstrumente abspülen, nur die Dose in den Müll schmeißen wenn sie leer ist.


So einen Batterieschäumer für ´nen €uro hatte ich auch mal, nach 2-3mal Benutzen ging die Leistung in die Knie. Das Ding machte immer noch Krach, die Leistung zum Aufschlagen war aber nicht mehr da. Da ich keine Lust hatte alle paar Tassen eine neue Batterie einzulegen kam es schnell in den Fehlkaufkarton.


Zitat (Valentine @ 25.02.2008 14:50:57)
[...]
Extrem einfach geht es auch, wenn du dir "sprühfertigen Milchschaum" aus der Dose besorgst. Der steht im Supermarkt direkt neben der Sprühsahne.
[...]

Schmeckt dieses Milschschaumdosenzeug überhaupt? Ich kanns mir nicht wirklich vorstellen. Diese Sprühsahne aus der Dose schmeckt ja schon zum (IMG:https://forum.frag-mutti.de/style_images/1/icon8.gif) (IMG:https://forum.frag-mutti.de/style_images/1/icon8.gif)