Neben meiner Pflanze wachsen Pilze


Hallo liebe Community,

gestern morgen als ich an meinem Küchenfenster stand, dachte ich ich seh nicht richtig. Da haben sich doch tatsächlich zwei kleine, gelbe Pilze zu meiner Pflanze hinzugesellt. Sie sehen zwar ganz niedlich aus, aber irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass Sie meiner Palme nicht gut tun. Soll ich die Pilze entfernen oder gar die Erde auswechseln oder sind die Pilze harmlos?

Danke für eure Antworten!


Hallo, das Probelm mit den kleinen gelben Pilzen hatte ich an mehren Pflanzen. Weiß leider nicht, warum/woher die Pilze kommen.
Habe die Erde ausgetauscht bzw. ganz entfernt und sie in neue Erde eingepflanzt. Bis dato ist alles ok.


In der Regel ein Zeichen dafür, dass die Erde viel zu nass ist. Am besten Erde austauschen und nicht mehr so viel gießen. Die meisten Pflanzen sterben an zu viel Wasser, nicht an zu wenig.
:pfeifen:

LG
HörAufDeinHerz


Habe das gleiche Problem mit einem Ableger eines Drachenbaums. Bisher habe ich sie - klar - rausgezupft und gieße vorerst auch mal weniger. Die Erde austauschen wäre mir zum jetzigen Zeitpunkt zu blöde und warte ich auch erst mal ab ... :pfeifen:


Pilze wachsen nur wenn es feucht genug ist.Könnte es sein,daß ihr `Billig-Erde in euren Kästen u. Töpfen verwendet? Gute Erde ist ganz wichtig.Muß nicht die teuerste sein aber auf Qualität sollte man schon achten.
Im Übrigen : Alte Erde vorsichtig raus ( Wurzeln sind empfindlich), soviel wie möglich. Der eigentliche Pilz lebt unter der Erde.Was ihr oben seht ist nur der Fruchtkörper, also weg damit,denn die Sporen verteilen sich auf andere Pflanzen.Neue Erde drauf und nur mäßig feucht halten.


Zitat (merlin52 @ 10.10.2012 23:03:34)
Könnte es sein,daß ihr `Billig-Erde in euren Kästen u. Töpfen verwendet? Gute Erde ist ganz wichtig.Muß nicht die teuerste sein aber auf Qualität sollte man schon achten.

:nene: War Erde, die ich in eine gute Gärtnerei gekauft hatte. Ich nehme an, dass - in meinem Fall zumindest - zu viel gegossen wurde.
Werde erst mal abwarten, ich habe die Pflanze sicherheitshalber isoliert.

Zitat (Backoefele @ 10.10.2012 23:20:46)
:nene: War Erde, die ich in eine gute Gärtnerei gekauft hatte. Ich nehme an, dass - in meinem Fall zumindest - zu viel gegossen wurde.
Werde erst mal abwarten, ich habe die Pflanze sicherheitshalber isoliert.

Da hast du schon recht,nur ohne Sporen keine Pilze.Wenn du vorher nie auf anderen Pflanzen welche hattest können die nicht durch zuviel Wasser entstehen. Dann war schon was in der Erde. Halte den Drachenbaum weiter trocken(so knapp vor dem vertrocknen ,dann erledigt sich das Problem vermutlich von selbst. :)

Ich habe auch 2 dieser Pilzkörper an meinem Philodendron.
Es ist der gelbe Faltenschirmling:*** Link wurde entfernt ***


Dr. Mabuse darf ja keine links einstellen, weil er noch keine 20 Beiträge hat.
Hier finde ich das unsinnig und helfe mal nach.

http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=gelb....71778758,d.ZWU

Ich kannte diesen Pilz auch noch nicht. Aber anscheinend ist er gar nicht soooo selten.


Jo ich hatte auch schon Pilze im Blumentopf sah genauso aus nur etwas dunkler, fast braun, hab den nicht weiter beachtet, muss ihm nicht gefallen haben, und schwups wech sind se... :pfeifen:


Hallo,
Bei Zimmerpflanzen habe ich keine Erfahrung, weiss nur mit Ueberzeugung, dass Pilze um Fruchtbäume wachstumsförderlich sind.
Schönen Sonntag noch.

Bearbeitet von souhait am 27.07.2014 13:31:09


Versuche einmal weniger zu Gießen und die Erde auch einmal austrocknen zu lassen.


Hallo ,

bei mir ist das auch schon vorgekommen. Ich habe gedacht, dass liegt vielleicht auch an der hohen Luftfeuchtigkeit bei uns in der Wohnung, wodurch die Pilze gut gedeihen können, aber so genau weiß ich das auch nicht. Ich habe die Pilze auf jeden Fall entfernt und die betroffene Pflanze weniger gegossen, seitdem hatte ich das Problem auch nicht mehr.

Viele Grüße
Eva


Vor einem Jahr wuchsen die gleichen Pilze bei unserer Zimmerpalme aus der Erde und es wurden immer mehr. Habe dann die ganze Erde entfernt, auch von den in der Erde waschsenden Zweige und neue Blumenerde in den Topf gegeben, dann waren sie weg. Nach ein paar Wochen kamen die Dinger wieder. Nochmals das Gleiche. Anschließend hatte ich die Nase voll und habe die Palme entsorgt.
Wusste natürlich nicht ob diese Pilze giftig sind, da wir zwei Katzen haben.


Zitat (Fatzel @ 20.08.2014 12:29:49)
.... und habe die Palme entsorgt.
Wusste natürlich nicht ob diese Pilze giftig sind, da wir zwei Katzen haben.

:o Auch wenn die Palme selbst noch OK war? Schade drum. Ich hätte die Pilze halt immer wieder rausgezupft, aber wundert mich trotzdem, dass die wieder kamen - wenn du dich mit dem gießen etwas zurückhältst, müssten eigentlich keine mehr wachsen. Hatte nämlich das gleiche Problem mal und hab' nicht mal die Erde gewechselt, sondern s e h r viel weniger gegossen.

@Backoefele
habe die Pflanze auch viel weniger gegossen, leider hat das auch nicht geholfen.


Pilze wachsen nicht nur wenn es zu feucht ist. Pilze wachsen einfach wenn ein Myzel in der Erde vorhanden ist. Insofern ist es auch sinnfrei, die Pilze herauszuziehen, denn was Sie über der Erde sehen, sind nur die Fruchtkörper des Pilzes. Genausogut könnte man versuchen einen Brombeerstrauch zu töten indem man die Beeren erntet. :D

Die meisten Pilze sind völlig ungefährlich für die Pflanzen und einige sogar in einer positiven Symbiose mit ihnen. (Pilze AN den Pflanzen sind natürlich dann ein Problem, wogegen man vorgehen muss!)

Freuen Sie sich über die kleinen Pilzfreunde und erfreuen Sie sich an deren Schönheit.
Wozu haben Sie denn Pflanzen in Ihrem Wohnbereich? Doch sicher um sich ein Stück Natur in Ihre "Betonhöhle" zu holen. Pilze sind Natur pur. Sie sind zudem sehr faszinierende Lebewesen da sie wie Pflanzen über ein Wurzelsysten wachsen aber wie Tiere Sauerstoff atmen, sie sind unglaublich nützlich, viele von Ihnen essbar und zudem wuderschön und vielfälig in Form und Farbe.

Essen sollten Sie die Pilze jedoch nicht ohne sich vorher schlau zu machen, um welche Pilze es sich handelt!

Bearbeitet von MarkusS2 am 08.08.2016 18:11:45


Nach fast genau 2 Jahren..... rofl
Hattest du das Vorherige mal durchgelesen? :pfeifen:


Sehr schöner Kommentar,

habe mich schon gefragt ob ich jzt solchen Kommentar hinterlassen soll jedoch gibt es zum Glück noch Menschen die das ganze, wie ich etwas anders betrachten.

Meine Pflanze lebt übrigens in Symbiose mit 2 Pilzen.
Was ich jedoch nicht weiß, ob ich die essen/konsumieren kann.

Oft geben dir Pilze ne Art ***Hallo, um andere User vor gesundheitlichen Risiken zu schützen, setze ich hier mal den nicht-roten Rotstift an.***

LG
euer
Bil-Hak Winkler

Bearbeitet von Cambria am 30.08.2016 22:49:13


Huhu..
Ich hab neben meiner Pflanze (Göthepflanze) mittlerweile ganz viele schöne Pilzchen und hab mich so darüber gefreut...

Denke nicht dass die schädlich sind, meine Pflanzen (2 im flachen Topf) leben auf jeden Fall immer noch...

Bearbeitet von DenizK am 08.11.2016 22:44:46


Und du atmest womöglich Sporen ein. :pfeifen:


Es geht ja nicht um Schimmel. Ich hatte auch schon kleine Pilze (Schirmpilze) in Töpfen, das liegt wahrscheinlich am Substrat. Ich habe sie immer entfernt, weil es irgendwie nicht so schön aussah.