Soll ein Laptop wirklich einmal im Jahr gereinigt?


Mir ist nahegelegt worden, dass man den Laptop einmal im Jahr reinigen lassen sollte.
Der Staub, der sich überall ansammeln kann, läßt den Laptop schnell er erhitzen und kann ihn auch zum
Stillstand kommen lassen.
Kann ich ihn auch selbst reinigen und wie?

Danke im Voraus und liebe Grüße!

flamingo


Selbst reinigen nein, zumindest nicht wenn du nen Laptop nicht auch wieder zusammenschrauben kannst (und Garantie geht bei den meisten Herstellern auch flöten).

Solange der Lüfter nicht hörbar lauter wird oder das Gerät sich stark erwärmt/erhitzt musst du da nichts machen.


Ich gehe manchmal über die Öffnungsritzen des Lüfters mit dem Staubsauger und blase danach noch ganz kräftig da rein. Geschadet hat es noch nie und es hilft etwas, da sich danach der Läppi nicht mehr so stark erhitzt.


Zitat (JUKA @ 11.11.2012 20:38:07)
Ich gehe manchmal über die Öffnungsritzen des Lüfters mit dem Staubsauger und blase danach noch ganz kräftig da rein.

:blink:
Damit zerstörst du das Kugellager des Lüfters, viel Spaß ..... da steckt man n Wattestäbchen zum blockieren der Lüfterblätter dazwischen, wenn man mit nem Staubsauger ran geht.

Die Kugellager überleben das meistens. Allerdings wirkt ein Elektromotor wenn er mechanisch betrieben wird wie ein Generator, und erzeugt Strom. Durch die Staubsaugermethode haben schon viele Leute ihre PC-Komponenten gegrillt.


Gut, bis jetzt hat es halt geklappt, mach das schon seit ein paar Jahren so, evtl. 1x pro Jahr. Werde aber in Zukunft den Tipp von DerDieDas berücksichtigen.
Ich habe ihn mal weggebracht, weil er so heiss wurde und in dem Geschäft wurde mir gesagt, ich solle ihn doch benutzen bis der Lüfter kaputt geht, dann würde man ihn mir reparieren. Ich habe hier keine große Auswahl entsprechender Geschäfte. Also habe ich mich bisher immer so beholfen.


Danke meine Lieben, das war sehr hilfreich!

Bei diesen Diskussionen kann man das für und wider genau definieren,
welches man unterlassen sollte und was man machen kann.

Auf den Staubsauger habe ich auch schon gedacht, werde das nicht tun, sondern meinen Laptop vor Ablauf der Garantiezeit zum Händler bringen.
Diese Symptone weist er noch nicht auf, deshalb kann ich bis dahin zuwarten!

Ich danke euch bestens und schicke liebe Grüße!

flamingo


OO got, ein lüfter hat kein Kugellager, ooo je. Du brauchst nix zu machen bis das Gerät von alleine plötzlich ausgeht. Denn es hat ein Überhitzungssensor in der CPU. Da geht nix kaputt, ich mache das beruflich. Und dazu gesagt, wenn du noch nie ein Laptop zerlegt hast, lass es, die dinger haben Flachkabelverbindungen mit mikro Steckleisten, machst du die kaputt, kannst dir ein neues Mainboard kaufen. Dazu bedarf es viel Erfahrung und Fingerfertigkeit. Ich benutze bei den Steckverbindungen sogar eine Uhrmacher Lupe. Also vom Fachmann machen lassen, gele!!


Beim Läppi geht das schlecht, aber die separate Tastatur, die kann man neuerdings richtig abwaschen, wie einen Teller.

Finde ich sehr praktisch, da ja angeblich die Tastatur die bakterienverseuchteste Stelle in der Wohnung ist.

Bearbeitet von Rumburak am 13.11.2012 12:17:55


Staub kann durchaus schädlich sein, sollte man im Auge behalten. Allerdings dafür in ein Geschäft gehen, halte ich für überflüssig. Die haben meist Preise, die nicht okay sind. Lieber im Freundeskreis einen machen lassen, der sich damit auskennt. Beachten musst du jedoch, dass du meistens die Garantie verlierst, wenn du dein Gehäuse öffnest.


Zitat (imober @ 13.11.2012 04:13:43)
OO got, ein lüfter hat kein Kugellager, ooo je

Natürlich haben die ein Kugellager.

http://www.idealo.de/preisvergleich/Produc...4895I16-15.html

Zitat (DerDieDas @ 13.11.2012 17:54:36)
Natürlich haben die ein Kugellager.

Danke für den Link - ich war schon drauf und dran, einen kaputten mal aufzusägen :P
Ob Kugellager kapott geht oder, wie man häufiger liest, unzulässige Spannung aufs Board kommt, Blockieren vom Lüfterrad ist sicher nicht verkehrt, bevor der Staubsauger es in den Turbo-Modus bringt.
Ich habe hier "Druckluft"-Spray von Kontakt Chemie: praktisch, aber auch etwas mit Vorsicht anzuwenden, da feuergefährlich. Jährlich reinigen muss wohl nicht sein, aber bevor der Notebook sich durch Überhitzung selbst abschaltet, würde mich schon der ständig heulende Lüfter stören.
Die Tastatur mache ich ab und zu mit einem leicht(!) mit Brennspiritus angefeuchteten Taschentuch sauber: schon unangenehm, wenn ich mal an fremde Arbeitsplätze muss und die Finger immer leicht an den Tasten kleben bleiben :rolleyes:

sooooo mit ganz viel ooooo

Sorry Nachi machts auch mit dem Staubsauger,

ja lacht nur,

ich meine den PC sauber und nicht was ihr schon wieder denkt... :P

also die Kugellager ausschlagen.... ja klar passiert immer wieder, die sind ja nicht dafür gemacht das sich der Lüfter dreht...ist das jetzt Ironie?(das volle bulle Spaßdrehen der Lüfter ist vielleicht ungesund)

Garantieverlust wenn du einen PC/Laptop aufmachst... ja klar doch, geil wie sich alte Infos halten, gibt genug anders lautende Entscheidungen...

Lüfter ist ein Generator... das stimmt sogar... aber ich habe gestern einfach mal mit nem Messgerät, dem Staubsauger und nem Gehäuselüfter/Grafikkartenlüfter gespielt...meine Messungen ergeben zwar einen Stromfluss, der aber so gering ist das nix passiert, denn über so 6V(4V bei Grafikkarte) bin ich nie gekommen(Schwitz und Anstreng) und die Rückfluss Energie müsste ja wenigstens die Energie erreichen welche die Aufnahmeenergie ist... und eine kurzer Rücklauf macht bis zur Aufnahmeenergie nichts aus...

PS: mit ganz viel Spaß, Luftballon auf den Lüfter das alle Saugleistung auf das Teil geht habe ich nun 14V geschafft beim Gehäuselüfter...


PS1: ich werde weiter meine PC's/Laptops mit dem Sauger reinigen und sollte ich wirklich mal ein Lüfter das Kugellager zerstören und einen Rückstrom erzeugen der die PC Komponenten grillt melde ich mich wieder und nehme all meine Sätze zurück, denn das Leben hat mich eines besseren belehrt... ;)


Zitat (Nachi @ 13.11.2012 18:34:58)
also die Kugellager ausschlagen.... ja klar passiert immer wieder, die sind ja nicht dafür gemacht das sich der Lüfter dreht...ist das jetzt Ironie?


Nein, das ist keine Ironie, mit einem Staubsauger erreicht man locker viel stärkere Umdrehungswerte durchs ansaugen als wenn das Ding im normalen Betrieb läuft - darum blockiert man die Rotorblätter immer vorher.

man nehme eine ausblaspistole und 10bar druckluft......

staubsauger ist was für mädchen :peace:


Zitat (dingens @ 13.11.2012 19:08:02)
man nehme eine ausblaspistole und 10bar druckluft......

staubsauger ist was für mädchen :peace:

du musst aber sagen das du die CPU mit Superkleber fixierst sonst fliegt die noch jemanden weg :pfeifen:

Schön Nachi, dass Du Dich auch hier gemeldet hast. Ich halte Dich für einen Fachmann, kenne Dich halt ein bisschen, natürlich nur von FM vom Lesen, die Anderen kenne ich weniger.
Also, mache ich weiter wie bisher. Ich schreibe immer PC weil es schneller geht, habe aber einen Lapptop. Natürlich mache ich ihn auch sonst sauber, Tastatur usw.
Mein Gerät ist jetzt 5 Jahre alt, manche kaufen sich dann schon einen Neuen, wenn also etwas kapput gehen sollte, was ich nicht hoffe, kommt was Neues her.
Aber den Tipp von DerDieDas befolge ich trotzdem.


Hatte jetzt meinen Laptop gut 2 Jahre lang, und dann stürzte er immer voll ab, einfach Black-Schirm.

CHIP.de > Download > Speedfan,
damit kann man die Prozessortemperatur usw anzeigen lassen, die ware alle sehr hoch.

Also Lappi aufgeschraubt und mit Pressluft SACHTE den ganzen Mist rausgeblasen.
Dabei alle Lüfterräder blockieren, z.B. mit zusammengeknülltem Papier, soll sonst zu Schäden führen können,
weil die Räder dabei Strom produzieren, egal sicher ist sicher.


Danach fiel mir auf, dass der Lappi auch nicht mehr so schnauft wie vorher , Lüfter bleibt aus :)


Zitat (Terence01 @ 19.11.2012 19:31:48)
Dabei alle Lüfterräder blockieren, weil die Räder dabei Strom produzieren, egal sicher ist sicher.

So,ich würd das jetzt mal genau wissen wollen.
Strom fliesst nur in einem geschlossenen Stromkreis.Welcher Stromkreis ist denn geschlossen in einem ausgeschalteten PC od Laptop,der wo dann was antreiben würde? Alternativ folgender Gedankengang:Wenn der Fahrrad-Dynamo eingeschaltet ist und kein Kabel oder keine Glühlampe im scheinwerfer drinnen ist,was passiert dann mit dem "erzeugtem" STROM?

Er wartet auf nen geschlossenen Kreislauf wie ein Igel im Winterschlaf? :pfeifen:


Zitat (DerDieDas @ 19.11.2012 20:38:50)
Er wartet auf nen geschlossenen Kreislauf wie ein Igel im Winterschlaf? :pfeifen:

fasteh ick nich

Mein Gott, was ist daran denn so schwer zu verstehen ?
Der Lüftermotor wird von irgendwelchen Transistoren oder einem anderem, für Schaltvorgänge zuständigen Halbleiter gesteuert.
Wird der Lüfter durch Anblasen zum Generator, gibt es einen Rückstrom zum schaltenden Bauelement und möglicherweise gibt (gab) es Schaltungen, bei denen dieses dadurch zerstört werden konnte.


Zitat
Strom fliesst nur in einem geschlossenen Stromkreis.

Richtig
Zitat

Welcher Stromkreis ist denn geschlossen in einem ausgeschalteten PC od Laptop,der wo dann was antreiben würde?

Der Satz ist mir jetzt zu kompliziert
Zitat

Wenn der Fahrrad-Dynamo eingeschaltet ist und kein Kabel oder keine Glühlampe im scheinwerfer drinnen ist,was passiert dann mit dem "erzeugtem" STROM?

Es gibt dann keinen Strom, denn wenn kein geschlossener Stromkreis, dann fließt auch kein Strom.

Zum Lüfter im Notebook: ich kann mir schon vorstellen, wenn durch Druckluft der Lüfter zu schnell dreht, das kleine Lager kaputt gehen kann.

Der Lüfter ist auch im ausgeschaltetem Zustand mit Elektronik verbunden. Ob da etwas passieren kann durch erzeugten Strom vom Lüfter kann ich nicht beurteilen. Dreht der Lüfter falsch herum, ist auch Plus und Minus vertauscht-könnte auch zu Probleme führen.

Zitat (figurenwerk-berlin @ 19.11.2012 21:07:00)
Mein Gott, was ist daran denn so schwer zu verstehen ?
Der Lüftermotor wird von irgendwelchen Transistoren oder einem anderem, für Schaltvorgänge zuständigen Halbleiter gesteuert.
Wird der Lüfter durch Anblasen zum Generator, gibt es einen Rückstrom zum schaltenden Bauelement und möglicherweise gibt (gab) es Schaltungen, bei denen dieses dadurch zerstört werden konnte.

wenn ich den pc anschalte wird der lüfter angesteuert.wenn ich den pc ausschalte wird der lüfter ausgeschaltet.also werden die entsprechenden stromkreise entsprechend geschaltet.wenn jetzt der lüfter strom erzeugt im ausgeschalteten zustand des pc's dann dürfte rein theoretisch kein strom fliessen.


konnte nur die synapse mit dem igel nicht nachvollziehen

Zitat (dingens @ 19.11.2012 21:26:10)
wenn jetzt der lüfter strom erzeugt im ausgeschalteten zustand des pc's dann dürfte rein theoretisch kein strom fliessen.



Stell dir vor, du stehst in einem Kraftwerk vor einem Schaltschrank, an dessen Front eine kleine Lampe leuchtet, die meinetwegen anzeigt, daß sich die Turbine dreht.
Nun klemmst du an die Anschlüsse dieser kleinen Lampe einen tragbaren Dynamo mit einer schicken Kurbel dran. Nun kannst du die Lampe mit Strom versorgen, wenn du an der Kurbel kurbelst.
Auch wenn die Turbine mit dem ganzen Kraftwerk stehenbleibt - du kannst weiterhin das Lämpchen leuchten lassen. Und wenn du zu dolle kurbelst, brennt's durch !

Zitat (figurenwerk-berlin @ 19.11.2012 21:36:48)
Nun klemmst du an die Anschlüsse dieser kleinen Lampe einen tragbaren Dynamo mit einer schicken Kurbel dran. Nun kannst du die Lampe mit Strom versorgen, wenn du an der Kurbel kurbelst.

nun erstens brennt diese lampe ohne grund(also fehler im system) und zweitens schalte ich einen neuen stromkreis unabhängig vom bestehenden,logisch dann das die lampe leuchtet

Leute, Leute, bevor ihr in nem Kraftwerk an den Schaltanlagen herum hantiert, bitte erst die folgenden beiden Lehrfilme zu Gemüte führen: :lol: rofl

Achtung: FSK 16 - empfindliche Naturen bitte nicht ansehen! :ph34r:

Elektriker Horst - Teil 1
Elektriker Horst - Teil 2

Bearbeitet von Bierle am 19.11.2012 23:54:53


Das gilt doch nur für die Elektrofachkraft :lol:
Jetzt weiß ich auch warum wir einen Fachkräftemangel haben rofl



Kostenloser Newsletter