Brennspiritus als Putzmittel


Ich habe meine letzten drei Laminat-Reinigungen mit einem Putzwasser aus Wasser und Brennspiritus im Verhältnis 2:1 durchgezogen, den Tip hatte ich von einem Handwerker bekommen,
und weiss leider immer noch nicht, ob das jetzt das Wahre ist, weil:
einerseits der Geruch sofort verfliegt und ein Schnelltrockeneffekt vom Feinsten dafür spricht,
andererseits irritiert mich so, dass das Putzwasser NACH vollbrachter Aktion fast ganz sauber ist. (Das kenn' ich auch ganz anders...)
Heisst das, dass kein Schmutz entfernt wurde?

Habt Ihr ausser beim Fenster putzen Brennspiritus in der Haushaltreinigung eingesetzt?
Ich wäre Euch für Euere Tips dankbar.


Ich verwende keinen Spiritus (außer im Wischwasser für die Scheibenwischanlage im Auto). Zum Fensterputzen nehme ich einen Eimer Wasser mit einem Schuss Spüli, außerdem noch einen Abzieher, einen Lappen und mehrere saubere Geschirrtücher zum Trocknen der Rahmen, des Abziehers und der Fensterkanten.


Sorry, aber auch hier hast Du nicht meine Frage beantwortet...


Scheint so
Nein


Zitat (notsheldon @ 22.11.2012 15:18:40)
1. Heisst das, dass kein Schmutz entfernt wurde?

2. Habt Ihr ausser beim Fenster putzen Brennspiritus in der Haushaltreinigung eingesetzt?
Ich wäre Euch für Euere Tips dankbar.

Zu 1: Weiss ich leider auch nicht. Laminat ist sozusagen eine Fototapete auf Spanplatte mit Plastik drüber. Warum sollte Spiritus Plastik besonders gut putzen? Ich putze mit Haushaltsreiniger oder normaler Schmierseife, alles bestens. Und zwar meine Fliesen, mein Parkett und mein Laminat.

Zu 2: hab das mal bei Fenstern gemacht und bin wieder auf normalen Fensterreiniger umgestiegen, da ich keinen Vorteil gesehen habe. Sonst wie unter 1 angegeben.

Schöne Grüße.

Bearbeitet von HörAufDeinHerz am 25.11.2012 15:14:25

Mir geht es wie HörAufDeinHerz, mal für die Fensterreinigung verwendet. Inzwischen wird (fast) alles nur noch mit kaltem Wasser geputzt - auch der Fliesenboden. Warum sollte dies bei der Laminat-Pflege nicht auch gehen ?

Gute fusselfreie Tücher sind eben für alles wichtig.

Spiritus ist ein Lösungsmittel, würde ich an Deiner Stelle dann lieber nicht für´s Laminat verwenden.


Hallo HörAufDeinHerz,
Danke für Dein Interesse.
Wie ich schrieb, hatte ich die letzten 3x meine 60qm weisses Laminat mit verdünntem Brennspiritus gewischt, und die Vorteile sind die:
Der frisch gewischte Boden trocknet praktisch sofort,
und es hinterlässt keinerlei Schlieren,
super Glanz.
Meine Badezimmerfliesen (weiss) reinige ich jeden Morgen eben mit 'nem nassen Lappen, auf den ein Schuss Spiritus kommt,
und auch hier: Sofort sauber, trocken, schlierenfrei.
Aber auch danach 'nen sauberen Lappen, und der Badezimmerboden ist bei mir nach einem Tag immer schmutzig.
Ich bin halt irritiert von der Sauberkeit des gebrauchten Putzwassers, aber vielleicht ist zur Zeit meine Wohnung nicht so verschmutzt wie z.B. in den warmen Monaten, wo ich ohne Ende alle Fenster sperrangelweit geöffnet habe...
Hier im Forum hatte ich ja erst alle Beiträge zum Thema "Laminat reinigen" gelesen,
bevor ich meine Frage einstellte, und mehrfach wurde dort erwähnt, dass die üblichen Allzweckreiniger einen (Schutz)-Film aufbauen, den man irgendwann nur mit viel Arbeit wieder entfernen kann.

Meine Fenster hab' ich jetzt auch mal mit verdünntem Brennspiritus geputzt:
Nur eben Waschlappen damit nass machen, über das Glas, dann über die Rahmen und die Fensterbank, die Scheiben mit Mikrofasertuch nachreiben,
und meine Fenster mit drumherum waren ratzfatz strahlend sauber umd schlierenfrei.
Das werde ich nie mehr anders machen, kann ich nur empfehlen.
Und wie fix das ging!

Liebe Grüsse zurück


Hallo horizon,
ich glaube nicht, dass ausschliesslich kaltes Wasser allen Schmutz (Fett, Finger-, Fussabdrücke etc.) entfernt.
Das ist aber nur meine persönliche Meinung.
Find' ich aber gut, dass es bei Dir funktioniert.

Das mit dem Lösungsmittel ist ein sehr guter Hinweis, danke.

Liebe Grüsse.

Bearbeitet von notsheldon am 26.11.2012 08:26:26


Moin notsheldon :blumen:

Doch, es funktioniert sogar in der Küche vor dem Kochbereich ohne viel Körpereinsatz. Wichtig ist halt ein gutes Tuch. Ich verwende Mikorfasertücher, die sehr fest gewebten. Das beiliegende, weichere Bodentuch verwende ich nur zum Nachpolieren der Fenster. Gab es mal bei (glaub ich) Aldi. Ein Paket mit Tüchern für verschiedene Einsatzbereiche, davon das etwas härtere (im Griff)

Muß aber sagen, daß ich nichts eintrocknen lasse, frei nach dem Motto: ich putze ja eh bald. Wenn´s spritzt und tropft, wird gleich mit Papier gewischt. Je nachdem, wie lange nicht mehr gewischt wurde, wird hinterher noch einmal mit frischem Wasser "nachgewedelt".
Ich denke, Du saugst/fegst vorher aber sicher auch erst ?


Hi horozon,
ja klaaar saug' ich vorher!
Ich habe manchmal dunkle Streifen am Handgelenk oder am Ärmel, wenn mein Uhrenarmband aus Edelstahl mal nass wurde oder wenn ich die Uhr gleich nach dem Eincremen mit Bodylotion wieder angelegt habe.
Deshalb habe ich die (wasserdichte) Uhr und auch meine Silberkette so ein x wöchentlich mit Seifenwasser abgespült.
das mache ich jetzt mit verdünntem Spiritus - Du kannst Dir nicht vorstellen, wie beides die ganze Woche über glänzt!
Und gestern ist mir aufgefallen, wie mein Edelstahl-Wasserkocher von Fingerabdrücken und eingetrockneten Wasserspritzern übersät war, und ich hatte sowieso den Lappen mit Du-weisst-schon in der Hand. Habe also eben über den Wasserkocher gerieben, und alles blitzeblank und streifenfrei.
Diese Edelstahlgeräte in der Küche finde ich so sch.... wegen der ewigen Tatzer drauf'.

Das klingt jetzt alles so, als ob ich nix anderes im Kopf und zu tun hätte als Alltagsspuren zu beseitigen.
Ist definitiv nicht so.
Ich hab's nur gerne sauber und das mit minimalem Aufwand.
Wer nicht?
Tschö.


Brennspiritus zum Putzen verwenden, ist mir ganz neu, das habe ich noch nie gelesen, noch gehört davon. Einen Laminatboden damit reinigen, das kann ich mir gar nicht vorstellen, denn das kann den Boden nicht gut tun.
Es gibt doch für jeden Zweck ein geeignetes Mittel, das auch sicher keinen Schaden anrichtet,
Diesen Spiritus würde ich nur dann verwenden, wenn etwas ganz stark verschmutzt ist, niemals für das ständige Reinigen!
Bei mir ist auch immer alles sauber!

Liebe Grüße flamingo :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:


einen kräftigen Schuss Spiritus und einen Spritzer Spülmittel kommen bei mir immer ins Wasser zum Fenster putzen. Ich komm damit super zurecht


Mit Laminat kenne ich mich nicht aus - aber ich putze meine Fenster immer mit Brennspiritus im Wasser, und DAS ist dann hinterher entsprechend dreckig (ich mach das nicht allzu oft... :pfeifen: ).

Also ist es wohl bei Dir einfach schon vorher nicht allzu schmutzig :)


Ich verwende auch Spiritus als Putzmittel für bestimmte Oberflächen,aber nicht für Laminat.
Vorher auch für die Fliesen im Bad,aber seit ca.1 Jahr nehme ich verdünnten Spülmachinenklarspüler.Nach dem Duschen sprüh ich mein Gemisch auf die Fliesen,Abzieher und fertig,trocknet ebenso ratzfatz,ist noch günstiger und riecht besser.Für die Fenster,Glasflächen oder zum entfernen von Preisschildern oder Klebstoff kommt weiterhin Spiritus zum Einsatz.


Interessant, Aida. In welchem Verhältnis verdünnst das Klarspülmittel denn?


Guten Morgen,

Dahlie,habe jetzt erst deine Frage gelesen..sorry

Eigentlich nach Gefühl,aber es ist ungefähr 1 :4
Habe ebensogute Ergebnisse bei der Nirostaspüle.Muss man aber kurz nachspülen.Das Zeug nimmt alle Spuren wie Kalk oder Flecken.
Mittlerweile nehme ich aber für die Spüle Zitronensaft (diese günstigen Plastikflaschen)Reicht ewig,ist vermutl.gesünder und ich muss nicht nachspülen. :)


DAnke für die Info! :blumen:


Dem Laminat schadet das nicht, das ist Plastik vom feinsten.


Hallo Heidemarie,
ja, ich wische auch weiterhin mit Wasser/Spiritus 4:1,
bekomme bei neuen, anderen Anwendungen bei der Reinigung im Haushalt damit aussschliesslich grossartige Ergebnisse.
Das Zeug habe ich inzwischen als einziges Putzmittel und bin sooo zufrieden damit (und ich bin wirklich pingelig beim Thema Sauberkeit).

Sorry, aber ich finde gerade bei hochpreisigem Laminat die Bezeichnung Kunststoff anstelle von Plastik zutreffender. Tatsächlich kommt es auf's selbe raus, und Du hast in der Sache Recht.
Nimm' mir diese vorlaute Bemerkung bitte nicht übel, ich hab' sie nicht böse gemeint.


Ich verwende auch keinen Spiritus, es klappt ohne auch sehr gut. Aber ich rate dir auch ihn nicht zu benutzen da es umweltschädlich ist.


Zitat (Kunz @ 09.12.2012 14:36:31)
Ich verwende auch keinen Spiritus, es klappt ohne auch sehr gut. Aber ich rate dir auch ihn nicht zu benutzen da es umweltschädlich ist.

Kannst Du das auch irgendwie begründen? Kriegen die Ratten einen Leberschaden, wenn er ins Abwasser kommt?
Ich finde Alkohol in dieser Konzentration zum Wischen nur zu teuer; zum Fensterputzen oder z.B. für die Klobrille OK.