Was haltet ihr von diesen Geschenkideen? (Oma)


Hallo zusammen ^_^

gestern hatte ich soweit alle Weihnachtsgeschenke geordert aber für meine eine Oma fehlt mir noch ein Geschenk. Nun habe ich 4 Sachen beim durchstöbern gefunden aber ich weiß nicht so ganz ob das passende Geschenke sind.

Idee 1 wäre ein Digitaler Bilderrahmen. Bilder hat sie in fast allen Räumen hängen. Nur sind das alles alte Bilder, die sich wohl schlecht digitalisieren lassen.

Idee 2 ist ein Unkrautstecher, für den man sich nicht mehr bücken muss. Lediglich 2 Handgriffe sind pro Unkraut nötig. Aber sind Gartengeräte nicht so ein unpassendes Geschenk wie Socken oder Duschgel?

Idee 3 ein Fensterkärcher. Ich weiß zwar nicht genau wie das funktioniert aber das Ding soll es leichter machen.

Idee4 und mein eigentlicher Liebling wäre eine Senseo Kaffeemaschine mit ein paar Testtabs. Nur wie sieht es mit der Bedienung und Wartung aus? Ist so ein Ding auch für ältere Menschen nutzbar?

Was meint ihr zu den Ideen?


Hallo Nepton :blumen:

Kommt darauf an, wie alt Deine Oma ist.

Den Kärcher und den Unkrautstecher, na ja... :wacko:
Lege die Teile Dir selbst zu und überrasche sie im Frühjahr damit, indem Du ihr diese Arbeit abnimmst.


ad 1: auch alte Bilder lassen sich digitalisieren.
Wenn du es nicht selber machen kannst/willst, geh in ein Fotogeschäft.

ad 2: nur wenn deine Oma Gartenarbeit wirklich liebt

ad3: Fensterkärcher - nein, geht gar nicht

ad4: Senseo bedienen kann jeder, die einzige Wartung ist die gelegentliche Entkalkung.
Ich persönlich empfehle die Petra (hatte vorher Senseo, die Petra ist mir lieber;
Bei beiden Maschinen muss man zum Entkalken immer wieder die Bedienungsanleitung lesen, aber kompliziert ist das nicht, man vergisst nur die Reihenfolge
Wär ich deine Oma, wär das mein Favorit :lol:


also das mit dem kärcher das ist eine tolle idee ich habe seit diesem sommer ein solches gerät ist einfach spitze ich liebe fensterputzen. habe es auch schon ausgelehnt, alls die es probiert haben das sind inzwischen genau 8 personen haben es bestellt und putzen jetzt auch mit diesm gerät.einfach spitze


Zitat (Nepton @ 03.12.2012 15:44:25)
Idee4 und mein eigentlicher Liebling wäre eine Senseo Kaffeemaschine mit ein paar Testtabs. Nur wie sieht es mit der Bedienung und Wartung aus? Ist so ein Ding auch für ältere Menschen nutzbar?


Mein Favorit unter deinen Ideen. :daumenhoch:

Die Bedienung ist wirklich ganz einfach.
Zur Wartung: Alle drei Monate entkalken*. Das erfordert zwar ein bisschen Zeit, ist aber nicht schwierig und in der Anleitung gut beschrieben. Eventuell könntest du dabei deiner Oma ja auch zur Hand gehen?

*Ich nehme dazu reine Citronensäure, die es für ein paar Cent in jedem Supermarkt bei den Putzmitteln gibt.
Ist nämlich das Gleiche wie der lausig teure Original-Entkalker.

was natürlich bei omas auch immer ankommt ist zeit schenken. meine kinder haben das vfolgendermassen gemacht
sie haben ome einfach termine gegeben, und dann haben sie sie abgeholt und mit ihre einen tag verbracht. als sie dann autfahren konnten, haben sie dann einen ausflug mit dem auto irgendwohin gemacht, oder eine schiffahrt sei es auf dem fluss oder see das kommt auch immer gut an. unsere oma legte sehr wert auf gepflegt aussehen, so haben die kinder ihr auch mal gutscheine für den friseur geschenkt usw.


Die ganzen Bilder digitalisieren lassen wird dann bestimmt nicht billig. ;)

Ok, dann fallen der Unkrautstecher und der Fensterkärcher erstmal raus und übrig bleibt die Kaffeemaschine Petra. :D

Von der Petra gibt es ja mehrere Modelle. Welches eignet sich am Besten zum Kaffee und Cappuccino kochen für 1-4 Personen?


Etwas unternehmen ist immer recht schwer mit meiner Oma. :D Sie ist mittlerweile fast 80 aber immer noch ganz gut in Form. Nur wohnen wir 300 km auseinander und ich wüsste nicht, was uns beiden Spaß machen würde. Sie war noch nie die Person für irgendwelche Unternehmungen, mal fährt sie mit ihren Freundinnen zu Konzerten, wenn mal welche in der Nähe sind oder besucht ihre Freundinnen aber das war's dann auch. Meine Eltern hatten ihr vergangene Weihnachten eine Wellness Reise für 2 Personen an die Ostsee geschenkt und das war für sie wohl sehr stressig, da sie solche Reisen über mehrere Tage nicht gewohnt ist.


Hallo Nepton,

auch ich tendiere zu der Petra. Je nachdem wie vertraut Deine Oma mit der neumodischen Technik ist, könntest Du zum Geschenk eine hübsch zurecht gemachte Karte mit einer Entkalkungsanleitung dazu legen.

Hat Deine Oma ein Handy? Das ist auch ein gutes Geschenk wenn man das richtige Gerät wählt.

Wir haben letztes Jahr ein solches Handy an eine betagte Bekannte verschenkt und das schlug richtig ein. Mittlerweile haben mehrere Personen aus ihrer Sportgruppe sich auch ein solches Handy zugelegt und kommen damit super zurecht.


Entkalkt bekommt sie das Gerät denke ich mal noch. :D Ansonsten werden das meine Eltern oder ich mal machen.

Ein Handy ist wohl nichts für sie. Davor scheut sie sich schon seit Jahren. Meine anderen Großeltern haben eins aber nutzen das auch nur auf Reisen (damit gar nicht mehr) :D . Sie hat angst vor hohen Rechnungen, der Bedienung auch wenn es heutzutage schon solche Seniorengeräte gibt. Und sie kann kaum mit ihrem Telefon umgehen, das eigentlich schon sehr einfach und übersichtlich gestaltet ist.


Ich hatte gerade mit meiner Tante telefoniert und die sagte mir, dass meine Oma bereits so eine ähnliche Maschine besitzt. Durch Zufall bin ich nun auf so einen Funkwecker gestoßen.

Hat jemand von euch oder ein Bekannter so einen Philips? :) Die Dinger machen einen tollen Eindruck. Tischlampe, Wecker, Radio alles in einem.


ich würde mich über so was freuen, nur dürfen die Zahlen nicht so klein sein( ältere Herrschaften sehen nicht mehr so gut) :rolleyes: auch mit Brille


Ja genau, deswegen die Frage, ob von euch jemand so ein Teil schon mal gesehen hat. ^_^

Es gibt davon verschiedene Modelle aber so 100% passt wohl keines der Wecker. Die einen haben ein großes Display aber sind nicht als Lampe einsetzbar, die anderen haben ein kleines Display aber ansonsten alle Funktionen. Da muss ich morgen nach der Arbeit wohl mal zu Media Markt.


Hallo, da ich deine Oma nicht kenne, ist es schwer, da etwas zu raten.
Aber die Idee, mit dem Wellnesstag, Massage usw finde ich super.

Persönliche Geschenke zum Beispiel ein Fotobuch finde ich schön. Wenn du noch Fotos aus ganz alten Zeiten hast von ihr oder der Familie....das Buch so wie eine Geschichte aufbauen oder so von damals bis heute...oder von ihren Enkel(n)...weiß ja nicht, ob du Kinder hast. Ist nicht sooo teuer. Kann man günstig zB bei DM machen lassen. Oder ein Poster oder eine Leinwand (die Leinwand ist etwas teurer, je nachdem wie groß)

Einen Fotokalender finde ich auch schön.

Eine Massagematte Dinge, die zuhause für Erleichterung oder Entspannung sorgen..

Werbung möchte die Oma bestimmt nicht

eine Geburtstagsanzeige

Technische Geräte würde ich persönlich nicht schenken bei alten Leuten...Sehe bei meiner Oma, wie sie Schwierigkeiten mit der Technik hat und sie ist noch keine 80.

Viel Erfolg beim schenken, dass sie sich freut :)

GLG

Bearbeitet von Die Außerirdische am 03.12.2012 21:37:22


Ich würde mir doch noch mal den digitalen Bilderrahmen überlegen und den mit neuen Fotos bestücken, nicht die alten digitalsieren. Wenn Du alle Verwandte bittest, noch ein paar Fotos zu machen, die sie Dir noch schnell schicken und Du auch noch welche von Dir machst, evtl. Auch ein nettes Video, das freut sie sicher mehr als Technikkram, vor dem sie ja wohl eher Angst hat.

Achte aber beim digitalen Bilderrahmen darauf, dass der einen echten Zufallsgenerator hat und nicht jedesmal nach dem Einschalten wieder mit dem gleichen Bild anfängt. Die sind etwas teurer, rentiert sich aber.

Und Zeit schenken finde ich auch achön. Klar, sie ist weit weg aber vielleicht kannst Du sie ja mal in ein Café einladen, wenn Du in der Region bist.


ich bin auch für den digitalen Bilderrahmen mit aktuellen Fotos

Fotokalender ist ebenfalls schön


Ich tendiere auch eher zu dem digitalen Foto - Bilderrahmen.

Und wenn ihr mal unterwegs gewesen seid,
könnt ihr die Fotos auf dem Bilderrahmen ihr gleich zeigen.
Mehrere USB-Sticks dazu und sie kann sich individuell anschauen,
nach was ihr gerade ist.

Evt. auch noch ein paar liebe Worte dazu schreiben.
"meine liebste Oma"
"Bussi"
"wir denken an Dich"
...


Hallo,

schade, dass die Padmaschine aus dem Rennen ist. Wenn ich weiß wie alt die Oma ist, dann kann ich mir sehr gut vorstellen, dass ihr eine einfache Padmaschine viel Freude machen könnte.

Von einem Foto- Bilderrahmen halte ich für diese Altersgruppe nicht so viel. Es reicht in dem Alter, wenn der Fernseher flimmert, dazu noch das Flattern des Fotorahmens ist dann doch zu viel.
Wir haben zwei solche Foto- Bilderrahmen geschenkt bekommen und beide liegen irgendwo hinten im Schrank. Das macht beim ersten Durchlauf noch Spaß, dann ist es aber so, als müsste man sich immer und immer wieder ein Fotoalbum ansehen- da schaut man gar nicht mehr hin. War nichts für uns, ob es was für die Oma von Nepton ist muss sie herausfinden.

Der Wecker wäre schon eine praktische Sache, bei dem Preis aber zu überlegen. Vielleicht würde sich die Oma aber über einen ganz normalen Wecker mit großer, in der Nacht leuchtender Uhrzeitanzeige freuen?

Bei dem sehr hohen Sicherheitsbedürfnis betagter Menschen, die oft Angst haben zu stürzen oder einen Anfall zu erleiden, wäre es vielleicht doch lohnenswert, noch einmal über ein ganz einfaches Handy (nicht das Maximum an Funktionen, sondern das Minimum- soll ja nicht zum endlos Plaudern da sein :D ) nachzudenken- muss noch nicht einmal große Tasten haben. Ein solches Handy muss mehr als einfach zu bedienen sein- das heißt, es muss funktionieren wie das normale Telefon zu Hause. Eine Taste drücken = Tastensperre lösen (ist wie Hörer abnehmen), zweite Taste drücken = eingespeicherte Rufnummer wählen. Kein endloses Klicken durchs Adressbucht nötig- eine Taste drücken reicht völlig aus, um die Verbindung zur Notrufzentrale, zur Tochter, Nachbarin, Freundin oder wer auch immer den zweiten Wohnungsschlüssel hat und schnell helfen könnte, herzustellen. Einspeichern kann man der Oma vorher die 112 und zwei, drei für sie wichtige Rufnummern, damit sie immer das Gefühl hat, zu jeder Zeit und überall jemanden anrufen zu können- sollte sie in Not geraten.

Solche Handys gibt es schon für 20 €. Ein Prepaid- Startpaket dafür bekommt man für unter 10 € und das hat meist schon ein solides Startguthaben dabei.

Für etwas mehr als 20 € gibt es Handys mit einem roten Knopf hinten- da muss die Oma dann, egal ob sie unterwegs ist oder im Bett liegt, nur noch diesen einen Knopf drücken, um im Notfall Hilfe zu bekommen. Das Handy schaltet dann automatisch auf Lautsprechen und muss nicht mehr in der Hand gehalten werden.

Bearbeitet von FrauElster am 03.12.2012 23:12:36


Hallo!

Ich habe so einen Lichtwecker von Philips, ich glaube dieses etwas günstigere Modell: http://www.amazon.de/Philips-HF3470-01-ink...f=pd_cp_light_0

Scheint ja baugleich mit dem von dir verlinkten zu sein, nur dass meiner keine Dämmerungsfunktion hat. Ich finde die Uhrzeit von der Größe her sehr gut lesbar, allerdings nur wenn die Lampe aus oder auf den niedrigsten Stufen ist. Je heller die Lampe ist, desto schlechter lässt sich die Uhrzeit ablesen. Die Tasten zum Einstellen der Weckzeit sind auch recht klein.

Die Frage ist, ob deine Oma einen Wecker benötigt. Meine Großeltern lassen sich eigentlich sehr selten wecken, nur wenn sie mal nen Termin haben und sehr früh aufstehen müssen.

Vielleicht wäre ansonsten ein Radiowecker mit extra großen Ziffern oder vielleicht einer Möglichkeit die Uhrzeit an die Wand zu projizieren besser. Oder vielleicht eine Nachttischlampe mit Touch-Funktion, wo sie sich das Suchen nach dem Schalter sparen kann, wenn sie Nachts mal dringend raus muss. http://www.amazon.de/Paul-Neuhaus-Kugel-Ti...4607626&sr=1-23

LG Karo


Ich hätte da auch noch eine Idee.

Wie wäre es eigentlich mit einem selbsterstellten Fotobuch anhand einer Software? Fotos mit den schönsten Erinnerungen. Das ist auch noch von dir selbst gemacht und damit etwas sehr persönliches. :)

Auf jeden Fall wünsche ich dir das richtige Geschenk für deine Oma. :)

:blumen:


Fotos hatten wir erst in den vergangenen 2 Jahren verschenkt und sie hat eh lieber die älteren Bilder zu hängen. :unsure: Das mit dem digitalen Bilderrahmen habe ich mir auch nochmal durch den Kopf gehen lassen und wie FrauElster schon schrieb, wird ihr so etwas denke ich mal nicht so sehr gefallen, wenn den ganzen Tag die Bilder hoch und runter laufen. Das passt irgendwie nicht zu ihr und ihrem Haushalt. :D

Dieser Wecker von Philips sollte es sein, weil er A eine Lampe hat, B ein integriertes Radio und C einen Wecker mit Sonnenaufgangssimulation. Somit fallen die Tischlampe, der uralte Funkwecker der nur grässlich tutet und das alte dicke Radio vom Nachttisch weg.


Hallo Neptun , ich kenn deine Oma nicht doch die Idee mit dem Digi Bilderrahmen gefällt
mir gut , ich glaub deine Oma würde sich freuen , gerade alte Leute (lieb gemeint) lieben
doch Erinnerungen sprich Fotos , so haben sie ihre Lieben immer im Bilde


Zitat (Nepton @ 04.12.2012 19:15:27)
Dieser Wecker von Philips sollte es sein, weil er A eine Lampe hat, B ein integriertes Radio und C einen Wecker mit Sonnenaufgangssimulation. Somit fallen die Tischlampe, der uralte Funkwecker der nur grässlich tutet und das alte dicke Radio vom Nachttisch weg.

Ok, um diese ganzen Geräte zu ersetzen ist der Lichtwecker wirklich gut geeignet. Das Licht lässt sich in einigen Abstufungen individuell sehr gut einstellen. Eine Funkuhr hat er allerdings nicht, die Uhr muss manuell eingestellt werden, auch nach Stromausfall und nach Umstellung auf Sommer- bzw. Winterzeit. Was mir persönlich etwas fehlt, ist die Möglichkeit mehrere Sender zu speichern. Man kann nur einen einstellen und wenn man mal was anderes hören will, muss man den anderen Sender immer erst suchen und kann nicht zwischen verschiedenen hin- und herswitchen (für deine Oma evtl. unerheblich). Der eingestellte Sender ist dann nach Stromausfall glaube auch immer weg und muss neu gesucht werden. Aber ansonsten ist es wirklich ein tolles Teil, das Aufstehen fällt mir leichter, als Nachttischlampe oder zum Radio hören eignet er sich auch sehr gut.

Ich habe meiner Oma letztes Jahr eine schönen kuscheligen Plaid für die Couch geschenkt. Darüber hat sie sich sehr gefreut. Dazu gab es noch eine tolle Teemischung für die kalten Tage.

Ansonsten wäre ich noch für die Kaffeemaschine.

LG.. v. Ernestina


Ernestina :blumen: :ich glaube, darüber würde sich jedes Mädel freuen - egal, wie alt sie ist. Dazu ein neues Brillenetui für´s Nasenfahrrad und nen Agatha-Christie-Thriller...

Aber Kaffee(pad)maschine finde ich persönlich nicht so doll, meist vertragen ältere Semester Kaffee nicht mehr Und ich weiß von meiner Verwandtschaft 70 plus, daß bei neuen Elektrogeräten oft eine Art "Schwellenangst" besteht.
Sozusagen diese nicht mehr oder nicht richtig bedienen zu können usw.


Ich habe jetzt mal die Philips Lampe bestellt und werde mal gucken wie die so ist.

Danke für eure Hilfe. :blumen:



Kostenloser Newsletter