Selbstgestrickte Socken nach Waschen riesig :(


Hallo zusammen,

ich stricke seit neustem supergerne Socken und es klappt an sich auch sehr gut, nach dem Stricken passen sie wunderbar.
Wenn ich sie aber wasche (habe sie extra mit der Hand gewaschen) sind sie danach viel größer als vorher :(
Generell stricke ich eigentlich total fest, übrigens.

Kennt jemand das Problem? Ich habe 6-fädiges Sockengarn genommen, glaube Sportsockengarn oder so, waschbar.

Jetzt habe ich als Weihnachtsgeschenke ebenfalls Socken gestrickt und habe jetzt aber Angst, dass die alle nach dem Waschen nicht mehr passen!?

Wodran liegt das?

Hilfeeee!


Oh, das ist wirklich ärgerlich !!!

Hast du wirklich ein Sockengarn verwendet? Steht das auf der Banderole?

Welche Marke?

Nei REgia oder Opal steht immer noch formstabil, äußerst strapazierfähig, waschmaschinenfest, filzfrei und trocknergeeignet drauf.


Ja, ganz sicher Sockengarn.

Die Socken selbst habe ich dann nach einer normalen Sockentabelle gestrickt, alles wunderbar. Bis aufs Waschen eben :(

Hmm Marke weiß ich leider nicht mehr, die Banderole habe ich natürlich weggeworfen.

Und genau, es stand drauf formstabil, strapazierfähig und so weiter :(

Wirklich ärgerlich, vor allem weil ich nicht weiß was ich falsch gemacht habe. Muss ich jetzt alle Socken 5 Nummern kleiner stricken!??


Bitte wende dich doch mal an Frau @dahlie,

sie strickt immer von der Wolle ein Probeläppchen. Dann wird das Teil gewaschen und man kann das Ergebnis sehen.

Du kannst sie ja nochmals in einer PN fragen.

Sonst weiß ich keinen Rat mehr. Ich stricke selber ja auch Socken, aber so etwas ist mir noch nie passiert.

Da ärgert man sich doch furchtbar, wieviel Zeit und Mühe umsonst gewesen sind.

:trösten: :trösten: :trösten:


Womit hast du sie gewaschen?

Ciao
Elisabeth


Hast Du die Socken evtl. mit Weichspüler behandelt? - Das darf man man bei Superwash-Garnen auf keinen Fall.
Die gestrickten Teile werden dann nämlich riesengroß, um bei der nächsten Wäsche enorm einzulaufen.


Nein nein, habe sie im Waschbecken mit der Hand mit Perwoll gewaschen...

Nach dem Trocknen sind sie auf jeden Fall wieder kleiner geworden, aber noch immer zu groß. Vielleicht war ja einfach die Wollensorte Mist :(
Leider hab ich die Banderole nicht mehr...


Tja, Amicelli! Schade, dass du die Banderole nicht mehr hast. Oder hast du in einem "Laden deines Vertrauens" eingekauft, so dass du dort die Socken vorzeigen könntest?
Ist Perwoll so was mit "eingebautem" Weichspüler, das heißt, wird das damit beworben, dass man keinen Weichspüler mehr braucht? - Ich kenne es nämlich nicht.
An sich ist von Hand waschen, also nur im Wasser hin und her bewegen und vorsichtig ausdrücken so schonend, dass ich mir bei normaler Sockenwolle nicht vorstellen kann, dass das schadet. Vortrocknen dann durch Einrollen in ein Handtuch.

Wat nu?
Ich würde es zähneknirschend unter "Lehrgeld" verbuchen. Wie sophie-charlotte schrieb, stricke ich zuerst ein Probeläppchen bei mir unbekanntem Garn: 20 Maschen anschlagen, 5 Rippen oder so kraus gestrickt, abgekettet. Und dann das Läppchen waschmaschinenfest an etwas anknoten. Ich nehme dafür schon mal einen Waschlappen, knote es intensiv an die Aufhängschlaufe oder nehme eine Sicherheitsnadel, der dann das Teil daran hindert, irgendwie in die Tiefen der zu verschwinden.
Ich mache das, seit ich vor einigen Jahren einen schlimmen Reinfall erlebte mit Strickwolle von Lidl: Bei normaler Wäsche 30° - was Socken an sich aushalten können sollten - total verfilzt!! :wallbash: :wallbash: Da stand zwar, wie bei ALLER Sockenwolle, ein Strich unter dem Waschzuber, sollte also im Wollwaschgang gewaschen werden - das steht z.B. bei Regia, Meilenweit, und allen anderen Sockegarnen IMMER drauf. Nur, das war die bisher einzige, bei der dieser Hinweis notwendig war.

Noch einen Tipp: Wenn ich Socken verschenke, schiebe ich eigentlich immer die Banderole in eine der Socken. Dann wissen die Glücklichen, was drin ist, und die Wäschepflege steht ja auch drauf. Aber vorher lieber doch zur Sicherheit und zur Beruhigung das Probeläppchen machen und waschen.

Ich wünsche dir viel Erfolg und vor allem Spaß beim Stricken! Auch nach diesem Frust... :trösten:


Zitat (dahlie @ 10.12.2012 17:20:43)
Noch einen Tipp: Wenn ich Socken verschenke, schiebe ich eigentlich immer die Banderole in eine der Socken. Dann wissen die Glücklichen, was drin ist, und die Wäschepflege steht ja auch drauf.

:daumenhoch: :daumenhoch:

Das mache ich auch so !!!

Die Beschenkten sollen nicht nur die Waschanleitung haben, sondern auch sehen, dass ich mit einem qualitativ hochwertigem Garn ( :rolleyes: ) gestrickt habe.

Und ein kleines Knäulchen der Sockenwolle gebe ich auch noch mit, falls es mal etwas zu stopfen gibt.

:blumen:


Kostenloser Newsletter