Wärmekissen: Kann man Wärmekissen selber nähen?


Hallöchen meine Lieben,

ich bin etwas spät dran mit den Geschenken dieses Jahr und bin ein absoluter Stadtmuffel. Ich hasse es samstags durch die Stadt zu rennen und für alle Verwandten, Freunde und Kollegen unpersönliche überteuerte Geschenke zu besorgen, über die sie sich unter Umständen sogar noch nicht mal freuen.

Deshalb möchte ich dieses Jahr Kirschkernkissen oder ähnliches selber nähen. Die kann schließlich jeder gebrauchen und man kann sie ganz individuell gestalten, sodass es auf jeden Fall eine süße Überraschung wird.

Allerdings weiß ich nun nicht so genau, welche Füllung ich tatsächlich nehmen soll. Normalerweise nimmt man ja Kirschkerne... kann man das aber auch mit anderen Körnern machen?

Und wo kauft ihr immer euren Stoff? Habt ihr einen Online-Handel eures Vertrauens?

Ich danke euch schon jetzt für Antworten!! :blumen:

Bearbeitet von blitzkombinator am 10.12.2012 14:25:59


klar kannst Du die selber nähen, hier gab es auch mal einen Fred dazu. Füllen kannst Du das ganze z.B. mit Dinkel, Hirse, Kirschkernen ( die kann man auch kaufen, soweit ich weiss), Weizen, Roggen...

Als Stoff kannst Du fast alles nehmen, was Du magst, es sollte wohl nur nicht zu dünn sein. Und das Kissen nicht zu voll stopfen, sonst kann es sich nicht so gut "ankuscheln".

Viel Spaß beim gestalten!


Hallo,

ich nähe oft Körnerkissen, gefüllt werden sie meist mit Traubenkernen, die sind kleiner und anschmiegsamer als Kirschkerne. Beim Stoff musst du unbedingt darauf achten, dass es reine Baumwolle ist, alles andere verbrennt zu schnell beim erwärmen. Stoffe kann man reichlich übers Netz beziehen, auch bei ebay und dawanda gibt es ein großes Angebot, ebenso kann man Füllstoffe aller Art bestellen, direkte Links darf ich glaube ich nicht einstellen.

Liebe Grüße

lisa28


Vielen Dank für eure Antworten... und vor allem der Tipp mit den Traubenkernen ist Gold wert. Ich werde mich jetzt auf jeden Fall daran versuchen. Ist denn dieser Stoff (Gewicht ca. 160gr / lfm) ausreichend dick?

*Link mal lieber entfernt, ist zur Beantwortung der Frage ja auch unnötig, da reicht das Stoffgewicht aus der Artikelbeschreibung aus. ;)*

Bearbeitet von Bierle am 12.12.2012 11:37:02


Den Link musst Du glaub ich wieder rausnehmen. Reine Baumwolle kannst Du immer nehmen, wie dick genau dieser Stoff ist kann ich nicht sagen, für kleinere Kissen geht er bestimmt. Wenn Du sehr große Kissen nähen willst ist es sowieso besser wenn Du die Kerne auf mehrere Kammern verteilst, das Kissen wird dann nicht so schwer und es fallen auch nicht alle Kerne in eine Richtung, Beispiele dafür kannst Du bestimmt z.B. bei Dawanda oder anderen Anbietern im Netz anschauen. Da du dann nicht soviel Füllmaterial auf einmal hast, kannst Du auch große Kissen mit normalem Baumwollstoff nähen.

Liebe Grüße

lisa28


Übrigens gibt es auch einen Tipp bei frag-mutti zum Selbernähen von Dinkelkisen, etwas nach unten scrollen, da gehts los:

Frag Mutti - Dinkelkissen


Hallo...,

will auch mal meinen "Senf" bzgl. "Wärmekissen nähen" dazugeben ;). Jahrelang habe ich mir hin und wieder ein neues selbst genähtes, (also nicht von mir, sondern von einer Hobbyschneiderin) Wärme-Dinkel-Kissen geleistet. Leider ist sie mittlerweile nicht mehr auffindbar, also muss ich nun selbst ran. Und ich stelle fest, dass es wirklich sowas von einfach ist ;) . Ich frage mich, wieso ich nicht eher auf die Idee gekommen bin :).
Ich habe versucht, mich an die Maße meiner bisherigen liebgewonnenen Dinkelkissen zu halten. Also habe ich mir Geschirrhandtücher, 50x70cm!!, (aber möglichst in dunklen Farben, dass sie nachher auch noch nach häufigem Erwärmen in der Mikrowelle ansehnlich aussehen) gekauft. Und dann konnte ich auch schon mit dem Nähen beginnen. Also einmal an der Längsseite das Geschirrtuch umschlagen, sozusagen halbieren, dann rechts und links jeweils mit kleinen Stichen zunähen, anschließend 4 Kammern ebenfalls mit einem engen Stich abnähen. So, dann in die Kammern den Dinkel füllen (Weizen oder andere Körner gehen natürlich auch). Ich nehme für jede Kammer so ca. 400g Getreide, dann ist es schön voll und wärmt angenehm. Nun nach der Befüllung nur noch die Längsseite verschließen (doppelt nähen) und fertig ist ein tolles Kissen und gleichzeitig ein sehr schönes und günstiges Weihnachtsgeschenk.

Viel Vergnügen beim (Nach)Nähen :)


Hallo :)
Ich habe heute eine Anleitung für kleine Handwärmer im Internet gefunden und es gleich mal ausprobiert. Laut der Anleitung sollte man es mit Reis füllen, was ich hetzt auch gemacht habe. Doch obwohl ich mir fast die Finger nach dem aufwärmen verbrannt habe weil es so heiß war, war es nach 10 Minuten sofort wieder kalt :(
Was kann man noch so rein füllen? Ich kenne nur noch Kirschkerne aber die sind zu groß für ein Kissen, was nur Faustgroß ist :/


Hallo,

meine Freundin hat ihre selbstgemachten Körnersäckchen damals mit Leinsamen gefüllt. Meine gekauften sind mit Getreidekörnern gefüllt.

Sheila


Dinkel (auch den Spelz), Weizen, Körner im allgemeinen ... kannst Dir aber auch mal die vorigen Beiträge hier im Fred durchlesen, da steht z.B. 'Dinkel' ja auch schon drin ;-)

Tante Edit merkt noch an, dass die kleinen Handwärmer ja deutlich weniger Füllung haben und somit natürlich auch nicht so lange warmhalten können, wie die größeren Körnerkissen.

Bearbeitet von Binefant am 20.03.2015 20:51:48


Danke für die guten Tipps :)
Ich werde bald mal größere Kissen nähen und schauen wie lange die halten :)

Meine Oma hat ihrem Getreidekissen gleich noch einen Bezug dazu genäht, den man waschen kann. Das fand ich eine tolle Idee und werde es wahrscheinlich genau so machen :)


Wenn ich die kaufe, ist auch immer ein waschbarer Bezug darüber. Ist sehr praktisch. Meine Körnersäckchen sind ca 50cm lang und haben durch drei Nahten insgesamt vier Kammern. Das ist angenehm, wenn man die um die Füße oder den Bauch legt.

Viel Spaß und Glück beim Nähen.


Bin gerade auf diesen Thread gestoßen und nun wirklich Lust bekommen mir auch ein Wärmekissen selber zu nähen. :) Muss man noch auf etwas bestimmtes dabei achten? :)


Es hat zwar nichts mit dem Nähen ansich zu tun, sondern mit der Anwendung:
Ich habe mir mal beim Knastladen der JVA NRW (übers Internet) ein Körnerkissen
bestellt und durch den dortigen Chef erfahren, dass man die immer vorher
leicht feucht machen soll bevor man sie in die Mikrowelle gibt. Dann halten Sie auch länger!
Lg


Zitat (Ping @ 02.04.2015 14:52:08)
Es hat zwar nichts mit dem Nähen ansich zu tun, sondern mit der Anwendung:
Ich habe mir mal beim Knastladen der JVA NRW (übers Internet) ein Körnerkissen
bestellt und durch den dortigen Chef erfahren, dass man die immer vorher
leicht feucht machen soll bevor man sie in die Mikrowelle gibt. Dann halten Sie auch länger!
Lg

Das stimmt. Ich stelle auf Empfehlung der Verkäuferin immer eine Tasse Wasser mit in die Mikro, das hilft genauso.

Ich besprühe meines, das ja dank den Schmerzen im Dauergebrauch ist, immer mit der Sprühpistole für die Pflanzen. Dabei habe ich auch das Gefühl, daß das Kissen schneller warm bzw heiß wird und die Wärme auch länger hält. Das kann aber natürlich auch Einbildung sein. Vor allem bewahrt es davor, kaputt zu gehen, wenn ich es mal eine Minute zu lange in der Mikrowelle lasse.


Das Wasser soll in erster Linie verhindern, dass im Inneren des Kissens ein Schwelbrand entsteht.
Wie - Schwelbrand? :o
Ja, das kommt leider durchaus vor*, und darum raten die Verkäufer auch zum Anfeuchten. Die haben nämlich Angst vor Schadenersatzforderungen.

*Schickt mal die gängigen Maschinen los mit der Suchanfrage "Körnerkissen Schwelbrand" oder "Körnerkissen abgefackelt". ;)


da muss ich gar nicht den Gockel bemühen ... da brauch ich nur in meinen Erinnerungen kramen ... :ph34r:


Immer wenn ich beschwerden im Bauchbereich habe lege ich ein Weizenkissen in die Mirko-Welle und mache es warm. Dann hilft immer gegen Bauchschmerzen und auch bei Verdauungsproblemen. Ich liebe Wärmekissen.


Hast Du Dein Waermekissen selbst gemacht oder nur selbst in der Microwelle heiss gemacht?


Zitat (BrigitteRauter @ 20.04.2015 14:46:48)
Immer wenn ich beschwerden im Bauchbereich habe lege ich ein Weizenkissen in die Mirko-Welle und mache es warm. Dann hilft immer gegen Bauchschmerzen und auch bei Verdauungsproblemen. Ich liebe Wärmekissen.

Wie praktisch: nur in die Mikro legen - und schon wirkt es - Telekinese? rofl
Pass auf, ich habe meine Blödeltag. *schäm*