trächtigkeit bei hündinnen


meine kleine hündin ist am 16 november 2012 unfreiwillig gedeckt worden (unfall)
seid heute morgen sondert sie zähflüssigen schleim ab. ist das ein anzeichen der bevorstehenden geburt?
muss ich mir sorgen machen ?
sie ist in tierärztlicher behandlung, nur darüber wurde ich nicht aufgeklärt...


Schau einmal hier nach:
http://www.polar-chat.de/wiki/Tr%C3%A4chtigkeit_und_Geburt

Dort gibt es eine Checkliste mit Anzeichen der nahenden Geburt.

Wenn du dir aber unsicher bist, wie du dich verhalten sollst, ab mit ihr zum tierärztlichen Notdienst!. So eine Geburt ist nicht ungefährlich.


also eins ist sicher 60 tage +/- 3 tage ist sie erst mal schwanger.
nun ist es ja bei deiner erst ca 45 tage her also hast du noch ein wenig Zeit.
mache schon mal eine Wurfbox fertig.
bei mir sah es dann meist so aus such dir mal ein Bildchen aus :hihi:
ich habe den Boden mit beim 2ten mal mit einem Stück Schaum artigen Linoleum ausgelegt, da haben die kurzen es warm und die Mama kann alles schön sauber machen.
:wub:
also wenn wie du sagst der Schleimpfropfen abgeht, dann solltest du auch mal nen Besuch beim Doktor machen.denn der sollte erst kurz vor der Geburt abgehen. :trösten:

hier ist alles auf gelistet was wann passiert und auch tolle Bilder von den Welpen :wub:

Bearbeitet von gitti2810 am 02.01.2013 00:12:50


Hallo, @gysmo,

warst Du inzwischen mit der Kleinen beim Tierarzt?!- Denn DAS wäre der einzige Ratschlage gewesen, den ICH Dir gegeben hätte.- Das Wohl meines Hundes würde ICH nicht in die Hände von Forenmitgliedern legen, die ja schließlich nicht vorort sind, und bei aller Hunde-Kenntnis die Situation um Deinen Hund nicht beurteilen können.

Liebe Grüße...IsiLangmut


das sind ja mal hübsche babys.....;-)@ witch_abroad


Zitat (IsiLangmut @ 02.01.2013 10:35:52)
Hallo, @gysmo,

warst Du inzwischen mit der Kleinen beim Tierarzt?!- Denn DAS wäre der einzige Ratschlage gewesen, den ICH Dir gegeben hätte.- Das Wohl meines Hundes würde ICH nicht in die Hände von Forenmitgliedern legen, die ja schließlich nicht vorort sind, und bei aller Hunde-Kenntnis die Situation um Deinen Hund nicht beurteilen können.

Liebe Grüße...IsiLangmut

na isi das haben doch witch_abroad und auch ich geschrieben.
denn das ist dabei immer wichtig! :mafia:

@gysmo die bilder sind glaube ich von mir :pfeifen: rofl

@ gysmo

Hi,
also, ich frage mich immer wieder:
warum fragt Ihr in irgendeinem Forum nach und nicht direkt beim Tierarzt.
Wir sind schließlich keine Spezialisten

Außerdem:
warum läßt Du Deine läufige Hündin raus ohne dabei zu sein bzw. von der Leine ?
Warum hast Du sie nicht steriliesieren lassen, wenn Du nicht züchten oder keine Jungtiere haben willst oder kannst.

Hast Du Dir Gedanken gemacht, wie es weitergehen soll, wenn die Welpen da sind.
Das ist fast schon ein Vollzeit-Job, alle müssen dann auch möglichst schnell (Rücksprache mit dem Tierarzt auch dringend erforderlich !!) untersucht (Geschlechtsbestimmung), geimpft, gechipt (Impfpass !) usw.werden.

Gruß
Taline.


Zitat (taline @ 02.01.2013 13:32:19)
@ gysmo

Hi,
also, ich frage mich immer wieder:
warum fragt Ihr in irgendeinem Forum nach und nicht direkt beim Tierarzt.
Wir sind schließlich keine Spezialisten


nee sind wir nicht aber schon ab und an damit zu tun gehabt, sowie schrieb sie ja das sie in behandlung ist!
Außerdem:
Zitat
warum läßt Du Deine läufige Hündin raus ohne dabei zu sein bzw. von der Leine ?
Warum hast Du sie nicht steriliesieren lassen, wenn Du nicht züchten oder keine Jungtiere haben willst oder kannst.

1. war das hier nicht gefragt!
2. gesunde Tiere in Haushalten dürfen nicht mehr einfach Sterilisiert werden.
bei meinen Rüden wurde extra dazu geschrieben, das er zu sexuell orientiert ist und die Sterilisation deswegen gemacht werden musste :(
Zitat
Hast Du Dir Gedanken gemacht, wie es weitergehen soll, wenn die Welpen da sind.
Das ist fast schon ein Vollzeit-Job, alle müssen dann auch möglichst schnell (Rücksprache mit dem Tierarzt auch dringend erforderlich !!) untersucht (Geschlechtsbestimmung), geimpft, gechipt (Impfpass !) usw.werden.

Gruß
Taline.

wird sie sich sicher schon mit auseinandergesetzt haben. :wub:
sag mal hast du überhaupt eine Ahnung von dem was du hier schreibst?
klingt mir irgendwo abgeschrieben.................. :pfeifen:

Gysmo: ja, das sind tolle Fotos, aber nicht meine, sondern Gittis ;)

Wie geht es der Hündin? Warst du inzwischen beim Arzt?

Isi und taline: das ist alles sicher richtig, aber wir kennen die Situation nicht und ungeschehen machen kann man es nicht. Daher sollten wir hier gerade das Augenmerk darauf richten, dass es der Hündin und den Welpen gut geht. Dass dies ein Tierarzt am besten beurteilen kann, haben Gitti und ich ja schon klargestellt.

Bearbeitet von witch_abroad am 02.01.2013 18:01:36


@gitti: ist mir klar, daß Du und @witch_abroad schon auf den Tierarzt hingewiesen hattet.- Ich nehme dafür auch keineswegs die "Urheberschaft" für mich in Anspruch.- Passiert mir zudem öfter, daß meine Ausführungen nochmals (fast originalgetreu) aufgenommen werden...

@witch_abroad:ICH hatte mich nicht dahingehend geäußert, daß "ES" an sich ja garnicht soweit hätte kommen dürfen...!- Dieser Beitrag kam von @Taline. Mein Posting sollte lediglich die Nachfrage darstellen, OB inzwischen ein Besuch beim Tierarzt erfolgt ist.
Denn DAS ist für MICH das Wichtigste schlechthin.- Und für die "Wiederholung" gilt s.o.!


Schöne Grüße...immer noch in Unkenntnis, ob @gysmo inzwischen beim Tierazt war...IsiLangmut

Bearbeitet von IsiLangmut am 02.01.2013 18:01:35


Isi: sorry, siehe Edit. Bin mit dem Smartphone online und habe das wegen des kleinen Displays falsch gelesen.


@witch_abroad: kein Thema :) !- Für mich wäre so ein Teil undenkbar aus besagtem Grunde ;)


@ gitti2810

sorry, aber ich weiß ziemlich gut wovon ich spreche / schreibe.

Hatte mal einen Lebensabschnittgefährten, der doch tatsächlich meinte, er könnte auf seine (zu dieser Zeit auch mal meine) Schäferhündin 'aufpassen'....
Baika war nicht sterilisiert und 'er' hat's nicht gecheckt aber ich habe an ihrem Verhalten bemerkt, daß sie 'schwanger' war, das Gesäuge war ausgeprägt.
Nachdem wir damals nur eine Wochenendbeziehung gelebt haben, hatte ich es nicht früher bemerkt.

So ich habe mich sofort schlau gemacht, umgehend einen Tierarzt aufgesucht und dann kamen nach ca. 3 Wochen 5 Welpen zur Welt, das 6. Welpe wurde leider tot geboren. Die Geburt war für Baika ziemlich anstrengend und hat sich über mehrere Stunden hingezogen.

Dein Argument .... nicht sterilisieren.... hähh, woher kommt denn diese Info ??

Ich habe auch mal im Tierheim gearbeitet und mir ist es neu, daß dies nicht gemacht werden dürfte.

Bitte um Aufkllärung, falls ich da was verpaßt haben sollte.

Nichts für ungut, aber ich bleibe dabei, daß so ein Thema zwar in Foren angesprochen werden können (warum auch nicht), aber letztendlich geht nichts, aber auch gar nichts am Tierarzt vorbei.

Taline.


Isi: Naja, wenns meine Hauptquelle zum Internet wäre - so war es ein netter Zeitvertreib in der Bahn ^_^

Zitat
Nichts für ungut, aber ich bleibe dabei, daß so ein Thema zwar in Foren angesprochen werden können (warum auch nicht), aber letztendlich geht nichts, aber auch gar nichts am Tierarzt vorbei.


Taline: Ich denke, du und Gitti seit euch da einig. Ich habe jetzt auch mal angeregt, dass von dem Mods ein Sticky zu eben jenem Thema angelegt wird, um darauf nochmal extra hinzuweisen.

Dennoch wissen wir ja nicht, wie es bei Gysmo zu Hause aussieht und ob/wie er oder sie sich sonst noch so informiert hat. Daher würde ich mich auch mit derlei Mutmaßungen (Vermittlung der Welpen ect) erstmal zurückhalten, bis klar ist, wie die Lage genau ist. Im schlimmsten Fall verschreckt man jemanden damit, der dann gar nicht mehr bereit ist, irgendeinen Ratschlag anzunehmen (von wem auch immer) und damit ist dem Tier dann erst recht nicht geholfen.

fand den beitrag ein wenig hart von taline meine meinung kann mich täuschen tschuldigung <_< <_<


Traurigerweise trifft es sehr oft zu, was Taline da befürchtet. Daher kann ich das schon verstehen.


trtzdem kann ich den menschen nicht so barsch angehen :blink: :wacko: :pfeifen: :

Bearbeitet von daggi50 am 02.01.2013 22:23:40


frag fag mutti und dir wird geholfen tolll :D :lol: rofl rofl :pfeifen:


Zitat (gitti2810 @ 02.01.2013 17:24:47)
2. gesunde Tiere in Haushalten dürfen nicht mehr einfach Sterilisiert werden.
bei meinen Rüden wurde extra dazu geschrieben, das er zu sexuell orientiert ist und die Sterilisation deswegen gemacht werden musste  :(

habe ich doch :wub:

ach was mir einfällt:
die im Tierheimen sind wahrscheinlich davon ausgenommen! :unsure:

Bearbeitet von gitti2810 am 02.01.2013 23:11:58

Zitat (daggi50 @ 02.01.2013 23:07:09)
frag fag mutti und dir wird geholfen tolll :D :lol: rofl rofl :pfeifen:

Schreib doch mal was zur Sache, Daggi50. So wie Taline. Wäre interessant.

ich lese viel mit und halt mich geschlossen habe mein leben gelebt und viel gelernt aber gitti ist meine wellenlänge :D :D :pfeifen: :pfeifen: glg daggi rofl :pfeifen:


Zitat (daggi50 @ 02.01.2013 23:28:20)
und halt mich geschlossen 

:hmm:

Zum Thema eines Threads zu schreiben ist doch völlig überbewertet... :pfeifen:


@Gysmo, wie geht es Deiner Hündin? Ist der Nachwuchs schon da?

Solche "Unfälle" bringen immer tolle, sehr robuste Kinderchen zustande. Unser Mischling (Stamm-Baum stand auf Nachbars Grundstück) wurde über 18 Jahre alt, war nie ernsthaft krank.

Wenn ich mir da so manche Rassehunde anschaue............................. Brrrrrr.

Jeder muss selber entscheiden, ob er seinen Hund sterilisieren lässt. Unser damals 16-jähriger Mix meinte nachts um 4, er müsse ganz dringend raus. Klar, er war ja alt und ich machte mir keine ernsthafte Gedanken, bis er mich zielstrebig - Richtung läufiger Yorkshire-Terrierhündin zog -_- Läufige Hündinnen gehörten einfach zu unserem Leben. Aber: unserer blickte nie, wie rum er auf die Hündin draufsoll. War die beste Verhütungsmethode.

Anders ist es bei den Katzen: sie sind nicht so behütet wie Hunde und vermehren und vermehren sich. Da muss man einfach sterilisieren.


@ gysmo

gibt's was Neues von Deiner Hündin ?

Gruß
Taline.



Kostenloser Newsletter