Tochter sucht Brieffreundschaften - Wo finden?


Hallo, ihr Lieben,

meine Tochter (14 J.) bedauert es doch tatsächlich, dass sie keine Brieffreundin :freunde: findet (also nix Faze-Buk, Twitter und sch... äääh, Co wollt ich sagen), sondern wirklich eine Brief-Freundschaft, so mit "Brief per Hand schreiben, Briefmarke drauf, ab zur Post, auf Antwort warten, wieder zurück schreiben usw." - also, wirklich so eine total altmodische *schäm* (und vielleicht schon vergessene???) Art des Kontaktes.

Man(n)/Frau (in "höherem" Alter) kann Brieffreunde finden, aber Kinder/Teens? Wer weiß denn Rat? Sie (meine "Kleine") würde sich sehr freuen.

Beste Grüße
aquarius


Ich habe seinerzeit meine Brieffreundin über ein Schülermagazin("Treff"), weiß nicht, ob es sowas noch gibt, gefunden.
Vielleicht schaut ihr mal im Zeitschriftenladen, ob es sowas in der Art noch gibt, wo sich Leute für Brieffreundschaften interessieren. Dürfte natürlich schwierig sein in Zeiten, wo fast jeder elektronisch kommuniziert.

Ich drücke deiner Tochter die Daumen, dass es dann vielleicht doch noch klappt. :blumen:

LG Tina


Am ehesten findet sich sowas, wenn Deine Tochter eine Jugendfreizeit mitmacht, bei der auch Kinder aus anderen Orten dabei sind.

Oder mal in der Schule fragen. Die dortige Leitung hat evtl. solche "Kontaktwünsche" auf Lager.

Gruß

Highlander


Bei uns wurde das damals im Fremdsprachenunterricht als Vorbereitung auf den Schüleraustausch vermittelt... vielleicht gibts das ja auch bei Euch? Dann müsste deine Lütte nur eben eine Fremdsprache so gut können, dass sie darin sinnvoll per Brief kommunizieren kann... Das dürfte aber so ab dem 3. oder 4. Lernjahr möglich sein.


Ich finde das super, das deine Tochter Briefe schreiben will!!!! Und ich drücke ihr auch ganz fest die Daumen, dass sie jemanden findet, der zu ihr passt mit dem/der sie schreiben kann!!! :blumen:


Gib doch mal in der Suche "Brieffreunde finden" ein.
Villeicht findet sich ja da was.


Hi,

also, ihr Lieben, ich habe jetzt einiges probiert. Sie sucht ja nun ein altersentsprechendes "Pendant" (muss ja nicht mal zwingend ein Mädchen sein), aber zwischen 10 und 15 Jahren kam bei der Suche "0 Treffer" raus. :huh: Das ist doch traurig! Nicht mal, wenn man außer dem Alter gar keine Auswahlkriterien eingibt...
@cambria: Fremdsprachen kann sie (nur mit einer wird sich keiner verständigen wollen: Latein :D ). Aber angeboten wurde das im Gymmi noch nicht (noch nie; ich kenne auch ältere [schon "fertige", also Ehemalige] Schüler).
@Arabärin: Sie hat mal von der Post so eine Zeitschrift bekommen, die daraus entstandenen Kontakte sind leider nach 2 - 3 Briefen wieder eingeschlafen. Und nur immer schreiben ohne Antwort zu bekommen ist doch recht frustrierend.
Tja, und das nächste ist halt wirklich, heute geht alles elektronisch, weil jeder meint, es muss ja schnell gehen...
@Highlander: Nach den Ferien wird sie mal ihre Klasslehrerin fragen. Mal sehen, ob es klappt.

Dank schön trotzdem dafür, dass ihr euch auch Gedanken gemacht habt. :blumenstrauss:

aquarius


Bei unserer Sparkasse gibt es für die Kids den KNAX Club, die bringen regelmäßig ein Comic Heft raus und da stehen auch Brieffreundschaftsanfragen drin.
Habt ihr eine Sparkasse in der Nähe? Dann könntest du da mal nachfragen.


Hallo,

ich hab zwar keinen Tipp für eine Brieffreundschaft, finde aber deine Tochter wirklich cool und gar nicht altmodisch :daumenhoch:

wünsche ihr, das es bald klappt...


Man sollte es nicht glauben..., wir haben jetzt auf der Seite vom Goethe-Institut eine Übersicht (praktisch aller Länder der Erde) gefunden, auf der viele, viele Menschen unterschiedlichen Alters usw. Briefkontakte suchen. Jetzt startet meine Süße die ersten drei Versuche. Schaun mer mal - würde der Bayer sagen ;)

Ciao, ciao aquarius

P.S. @runzenplunz, ja wir haben eine Spk. in unserer NÄhe (auf die Idee hätt' ich auch selbst kommen können..., aber naja, das ist meistens so, das Naheliegendste ist gedanklich weit weg.)


*** Ich hab den Thread-Titel mal etwas aussagekräftiger gestaltet :) ***


ich hatte in dem Alter deiner Tochter auch eine Brieffreundin (Hanne aus Trondheim) ... wurde mir damals von meiner Klassenlehrerin vermittelt ... in der Schule nachzufragen ist sicher eine gute Idee


jetzt überlege ich gerade, was aus Hanne geworden ist ... muss mal nach ihr googelen :wub:


Zitat (runzenplunz @ 02.01.2013 14:46:33)
den KNAX Club,

daran habe ich auch direkt gedacht.

Zu meiner Schulzeit wurden auch von unserer Lehrerin, Brieffreundschaften vermittelt.
Viell. kann Deine Tochter eine/n Lehrer/in "mit ins Boot" ziehen. Ist ja gar nicht so abwägig, dass er/sie Freunde, Bekannte haben die ebenfalls u.U. sogar im Ausland, unterrichten.

Meinen Brieffreund habe ich nun seit 25 Jahren. Heute halten wir Kontakt über FB und Co. Ein mir lieber und treuer Wegbegleiter und mein engster Vertrauter. :wub:

Aber auch in diverse Mädchen-/Jugendzeitschriften (Bravo, Bravo-Girl, Mädchen, Wendy, Tierfreund, Geolino und, und, und.....) gibt es Brieffreundsuche.

Ansonsten einfach mal einen oder mehrer Luftballons oder eine Flaschenpost losschicken und mal abwarten ob der Finder sich meldet. (Zur Sicherheit würde ich keine Angaben zum Alter oder Geschlecht des Absenders machen und es bei dem Anfangsbuchstaben d. Vornamens belassen.

Mein Bruder hat in seiner Kindergartenzeit, vor 37 Jahren, einen "Luftballon-Wettbewerb" gewonnen, da sein Luftballon es knapp 200km weit geschafft hat. Der "Finder" wurde ein guter Familienbekannter.

YO

Äh *schäm* *schäm* gabs so eine Rubrik nicht auch mal in der Bravo.

Oder Bravo Girl?

Gruß

Highlander


Das mit dem Luftballonwettbewerb kenne ich auch. Ich habe damals auch eine jahrelange Brieffreundschaft durch so eine Gelegenheit gefunden.
Das war klasse.
Und toll, dass deine Tochter auch gerne Brieffreundschaft hätte. :wub: Ich drück euch die Daumen, dass es klappt.


Zitat (Agnetha @ 02.01.2013 20:46:19)
jetzt überlege ich gerade, was aus Hanne geworden ist ... muss mal nach ihr googelen :wub:

ich versuche schon seit drei Jahren meine alte Brieffreundin Kerstin aus Bremen zu finden.

Hat bis heute nicht geklappt.



@ highlander: ja diese Rubrik gabs mal in der Bravo, ob es die heute noch gibt, vermag ich nicht zu sagen

Mich hat vor ca. 11 Jahren eine alte Brieffreundin nach 3 Jahren Suche wiedergefunden.

War gar nicht soooo einfach, weil sie ja nur meinen Mädchennamen kannte. Sie lebt in Finnland und ich in Deutschland. Seither schreiben wir uns wieder und sie hat mich auch schon besucht.

Unsere Söhne haben so ganz unabhängig voneinander übrugens die gleichen Vornamen, einer eben die finnische und einer die deutsche Version. :)


Zitat (Highlander @ 02.01.2013 22:14:38)
Äh  *schäm*  *schäm*  gabs so eine Rubrik nicht auch mal in der Bravo.

Oder Bravo Girl?

Gruß

Highlander

Stimmt, eine Brieffreund-Suche gabs mal in der Bravo (OMG, ist das schon lange her :blink: ).

Aber obs das jetzt noch gibt, ist die große Frage...

Ich weiß es nicht, denn meine Kids sind entweder aus dem Bravo-Alter raus oder interessieren sich nicht für Klatschnachrichten aus der Welt der sogenannten "Stars" und aufgeklärt sind sie auch... B)

Ich hab grad auf Bravo online geschaut - da ergab die Suche nach "Brieffreund" leider keine Treffer. Aber ich hab ein Bild von Justin Bieber gesehen - mit Lippenstift und Ohrringen udn seltsamer Frisur. :huh: Sehr merkwürdig. Dachte, das soll ein Mädchenschwarm sein?

Na, genug offtopic.

Früher gabs eine Brieffreundesuche im Mickymaus- Magazin. Wie alt ist deine Tochter nochmal?
Kann man nicht auch Brieffreunde googeln? :unsure:

edit - google mal nach "Brieffreund 14 Jahre" - da kommen einige Webseiten, z.B. Geolino udn so.

Bearbeitet von Ribbit am 03.01.2013 15:00:59


Für (überwiegend) englischsprachige Brieffreunde: http://www.reddit.com/r/penpals


Zitat (Eifelgold @ 03.01.2013 08:45:08)
ich versuche schon seit drei Jahren meine alte Brieffreundin Kerstin aus Bremen zu finden.

Hat bis heute nicht geklappt.



@ highlander: ja diese Rubrik gabs mal in der Bravo, ob es die heute noch gibt, vermag ich nicht zu sagen

Hi, Eifel, gib doch den Namen Deiner Brieffreundin mal bei "meine Stadt.de" für Bremen, ein. Es gibt da eine Rubrik "Vermisste Personen". Vielleicht hast Du ja Glück, und es meldet sich jemand bei Dir, der Deine Freundin kennt oder sogar sie selbst meldet sich. Außerdem kann mittlerweile auch eine Privatperson eine EMA (Einwohnermeldeamt-Anfrage) in der jeweiligen Stadt einreichen mit der der Personen-Suchanfrage. Hierfür solltest Du die letzte bekannte Wohnanschrift und falls möglich, auch das Geburtsdatum (erleichtet die Suche), angeben. Soweit ich weiß, kostet die EMA ca. 7,-- €. Wir hatten für unser letztes Klassentreffen auf diese Weise verschollene ehemalige Mitschüler wiedergefunden.

Danke Murmeltier,

aber das ist so lange her, das ich befürchte, dass diese mir bekannte Adresse, dich ich heute noch auswändig kann, bereits aus dem Archiv der Stadtverwaltung verschwunden ist. Die verwahren auch nicht alles. Und das Geburtdatum kenne ich ehrlich gesagt auch nicht.


Hallo,

meine Tochter ( 10 ). sucht eine Brieffreundin oder einen Brieffreund zwischen 10 und 14 Jahren..
ich finde das sehr schön, da ja schon genug am PC / online etc alles gemachacht wird.

Sie würde sich sehr freuen endlich mit dem Schreiben zu beginnen.. Falls Eurerseits noch Interesse besteht bitte melden :-)

Liebe Gruesse
Michaela :)


Hallo ihr mit den "schreibwütigen" :D

Die deutsche Post bietet das Letternet an, eine weltweite Community wo man Adressen austauschen kann ! Nicht nur Kinder finden dort Kontakte, auch Erwachsene, sogar Senioren !

Letternet !

Ich war dort vor Jahren auch registriert, müsste mich mal neu anmelden.

Lg, Katjes


ich könnte ihnen weiterhelfen. ich bin 12 jahre alt und suche seit jahren brieffreunde/innen. ihre tochter wäre perfekt. ich würde mich freuen wenn sie sich melden. Liebe Grüße Selina :D


hallo ich würde ihrer tochter briefe schreiben. ich kann deutsch, latein und englisch schreiben. bin 12 jahre alt , hasse die schule , liebe haustiere un bin lustig und quatsche sehr sehr viel. würde mich freuen wenn sich jemand meldet. liebe grüße Selina :D


Hey, ich habe mich gerade extra hier angemeldet, weil ich auch 14 Jahre bin und auch eine BRIEFfreundin, also die altmodische Art. Ich würde mich soooo freuen, wenn ein Kontakt entstehen würde.

Liebe Grüße
Melina


Hallooo
Ich weiß jetzt nicht ob deine Tochter noch 14 ist ... aber falls das hier noch aktuell ist ...
Ich bin auch 14 und suche eine/n Brieffreund/in ... aber ich finde niemanden :( ... vielleicht können wir ja Kontakt aufnehmen und ich könnte mit Ihrer Tochter eine Brieffreundschaft führen ^^
Würde mich aufjedenfall sehr freuen :)
LG Chiara


Hallo ChiaraF,

willkommen hier im Forum :blumen: Der ursprüngliche Thread ist über 2 Jahre alt, daher ist die Tochter heute keine 14 Jahre mehr, sondern 16 Jahre alt. Aber das muss dem Ganzen ja keinen Abbruch tun. Ich drücke dir die Daumen für einen Briefkontakt.


Jetzt haltet mich nicht für verrückt, aber vielleicht wäre es ja eine Möglichkeit zu schauen, wo man Brieffreundschaften haben möchte, dort eine entsprechende Schule zu suchen (Internet) und einen lieben Brief an das dortige Sekretariat zu schreiben, ob die ggf eine beigefügte Suchanfrage nach Brieffreunden am schwarzen Brett aushängen würden.

Schlimmstenfalls passiert gar nichts. Oder daß sich gleich 20 Leute melden und Du nicht weißt, wo Du die Zeit für die Antworten hernehmen sollst So oder so kannst Du nicht viel verlieren.

Ich habe damals übrigens meine ausländischen Breiffreunde über IYS (international youth service) bekommen. Allerdings war dort gutes Englisch Grundvorraussetzung, weil ansonsten eine Verständigung kaum möglich gewesen wäre.


Seid vorsichtig, es sind viele Pädos unterwegs!!!!!!!!! :ph34r:


Man kann es mit der Panik aber auch übertreiben. ;)

Ich stell mir das gerade so vor: In irgendeinem fernen Land sitzt ein Pädophiler Tag und Nacht da rum und wartet nur darauf, dass irgendwo ein Gesuch für Brieffreunde auftaucht.
Und dann denkt er sich, "Toll! Da ist ein Mädchen in Deutschland, das Brieffreunde sucht! Endlich ist meine Chance gekommen! :sabber: "
Und dann, wenn die Briefe kommen... sitzt er wieder da rum und geilt sich an irgendeinem Text über Schulprobleme und Wochenendaktivitäten auf?
Oder ist er am Ende sogar blöd genug, was nicht Jugendfreies zu schreiben oder gar Bilder zu schicken? Mit seiner Adresse drauf? ("Hehe, die Polizei findet mich niiiiiie... in der Sowiesostraße unter meinem Namen. Ich bin ein Genie!")

Natürlich gibt es überall alle möglichen Arten von schlechten Menschen, aber wenn man sich von der reinen Möglichkeit, einem zu begegnen, abschrecken lässt, kann man hinterher gar nichts mehr machen. Nur noch mit Pfefferspray unter der hocken.


Ich denke auch, dass Du im Netz was dazu finden wirst.
Behalte Dir aber vor die Briefe stichprobenartig zu kontrollieren. Es gibt jede Menge Kroppzeug da draußen, die sich auf solche jungen Mädchen spezialisiert habe. Auch immer ein bisschen zwischen den Zeilen lesen. Da gibt sich einer als 16jähriger Jüngling aus und ist tatsächlich ein 56jähriger Perverser.


Ich suche gerade auch eine brieffreunsdschaft vielleicht hätte du ja Lust


Zitat (NiklasR @ 13.06.2017 01:44:56)
Ich suche gerade auch eine brieffreunsdschaft vielleicht hätte du ja Lust

Hallo,

da der Thread schon aus 2013 ist, glaube ich kaum das da noch Brieffreundschaften entstehen :ach:

Aber schau dich doch mal im Net um oder vielleicht kannst du durch eine der oben genannten Möglichkeiten noch Kontakte finden...

Viel Glück...

Hallo,
Ich selber bin auch 14 Jahre alt und suche eine Brieffreundin!
Wenn du Interesse hast kannst du dich ja mal melden
Dann bekommst du auch weitere Informationen.
Über mich!


Hallo Felix,

schau mal hier sucht ein Mädchen Mail- Freundschaften, vielleicht wäre das was für dich, schreibe doch einfach mal eine PN.

Da dieser Thread schon 2 Jahre alt ist, glaube ich das von der Einstellerin nix mehr kommt.

Viel Glück!


Ehm... für alle, die generell Brieffreunde suchen, unabhängig von der Fragestellerin und die via Suchmaschine hier gelandet sind:

wenn ihr für eure jüngeren Kinder Brieffreunde sucht und sie wenigstens Englisch können (ist aber kein Muss), dann empfehle ich
international penfriends (z. B. via Nicola Hahn)
Dort könnt ihr einen Anmeldebogen ausfüllen, das Alter und Geschlecht eingeben, Hobbys etc. und ihr bekommt 15 (oder wenn ihr wollt mehr) zu eurem Fragebogen passende Adressen aus Deutschland und Umland (wenn ihr nur deutsch angegeben habt) oder eben von der ganzen Welt (bei Englisch als Zusatzsprache). IPF kostet Geld (eine einmalige Bearbeitungsgebühr, sie ist nicht hoch), aber dafür fischen sie so gewissenhaft wie möglich Betrüger raus, als Kind hab ich darüber sehr nette Brieffreunde gefunden, in meinem Alter. Später konnte ich super meine Fremdsprachen üben. Zusätzlich zu der Adressliste wird man ein Jahr lang auch selbst vermittelt (man erscheint dann auf den Adresslisten anderer neuer Mitglieder). Natürlich schreiben niemals alle zurück, so ist das eben und viele Brieffreundschaften schlafen nach 1 - 4 Briefen auch gleich ein, aber so 1 bis 5 Personen kann man schon daraus mitnehmen. Das wäre meine Nr. 1 Empfehlung.

An alle anderen ≥ 16, die kein Geld ausgeben wollen, empfehle ich brieffreunde.org, einfach anmelden, aussagekräftigen Anzeigentext schreiben und auf die Suche begeben (anschreiben und anschreiben lassen). Ihr erhöht eure Chancen, wenn ihr in den Einstellungen erlaubt, dass man euer Profil sehen kann, wenn ihr online seid und euer Alter öffentlich anzeigen lasst (außer, ihr seid blutjung, dann lasst es vielleicht lieber unsichtbar). Und als Tipp: Kopiert nicht an jeden: ..Hi, wie geht's", geht wenigstens auf den Anzeigentext der Person ein, das erhöht die Chancen auf Antworten :)

So, das sind die beiden Adressen, mit denen ich am meisten Erfolg hatte. Euch allen viel Glück :blumen:

Bearbeitet von Kulligunde am 06.10.2017 23:25:34



Kostenloser Newsletter