Deckel einer Thermoskanne reinigen


Bei meiner EMSA-
Ich habe es schon mit Essigessenz oder Backpulver und auch mit Spülmaschinentabs versucht, aber die Flüssigkeit kommt nur noch tropfenweise....???

Vielen Dank für Tipps !!
Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

3 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Hallo,kc1309! Erstmal:willkommen hier ! :blumen:
Und zu deinem Problem:Ich kann mir vorstellen,daß da nasses Kaffeemehl davor ist und deshalb nur Tropfen kommen.Das würde ich mit einem Löffelstiel/einer Stopfnadel versuchen zu entfernen.Oder mit einer Spülbürste oder Flaschenbürste.
Viel Erfolg!

War diese Antwort hilfreich?

Lässt sich der Deckel aufschrauben? Bei meiner Thermoskanne (andere Marke) kann man den Deckel in Einzelteile zerlegen und nach dem Reinigen wieder zusammenbauen.

LG

lisa28
War diese Antwort hilfreich?

Hallo Pompe :)

vielen Dank für das Willkommen und den Tipp...
Es handelt sich um meine
Leider ohne Erfolg.

Aber vielleicht fällt einem noch etwas ein....

War diese Antwort hilfreich?

Hallo Lisa28,

nein, der Deckel lässt sich nicht aufschrauben. Man kann nur den ganzen Deckel abdrehen, und der rote Punkt wird zum Ausschenken des Getränks gedrückt...!!??

LG Karin

War diese Antwort hilfreich?

Evtl. an einer Tankstelle mit Druckluft vorsichtig durchblasen.

Vorsicht bei Shell kostet die Luft 1 €...... :P
War diese Antwort hilfreich?

Hallo Karin,

Probier es doch mal mit Einweichen in heißem Wasser. Wäre einen Versuch wert, nachdem Du die Kanne ja eh nicht mehr benutzen kannst. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie so ein Deckel überhaupt verstopfen kann, vllt. durch losen Tee ?

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (kcl1309 @ 18.01.2013 19:03:46)
Bei meiner EMSA-Thermoskanne ist der Deckel verstopft (Deckel mit rotem (Druck-) Punkt zum ausschenken des Getränks).
Ich habe es schon mit Essigessenz oder Backpulver und auch mit Spülmaschinentabs versucht, aber die Flüssigkeit kommt nur noch tropfenweise....???

Vielen Dank für Tipps !!


@ Horizon... Natürlich habe ich es auch mit heißem Wasser probiert. Losen Tee nehme ich eigentlich selten, und wenn mit einem Papier-Teefilter. Ich weiß nicht weiter, deshalb hab ich die Frage hier eingestellt....

:heul:
War diese Antwort hilfreich?

Versuche es doch mal bei @ emsa direkt... und schildere das Problem. Die Kannen sind ja nun wirklich nicht vom Wühltisch. Ich war immer sehr zufrieden mit diesen Dingern mit dem roten Punkt. Die Gebrauchsanweisung (wenn man die überhaupt benötigt) ist vom Feinsten:
"Kanne nicht komplett ins Spülwasser tauchen, das tun sie ja mit Ihrem
War diese Antwort hilfreich?

Kann es nicht vllt sein, dass der Deckel einfach kaputt ist?

War diese Antwort hilfreich?

ich würde den Deckel mal völlig austrocknen.
die Heizung ist ja sicherlich auch an, so trocknet es etwas schneller.
wenn es dann schön Pups :hihi: trocken ist mit einer Bürste abbürsten wo man rann kommt.
und alles ausschütteln.

weil:
ob es nun Teereste und oder Kaffeereste sind sie werden durch Trocknung kleiner.
und lassen sich leichter raus schütteln.
ich habe für solche kleinen Teilchen auch eine winzige Flaschen bürste da kommt man auch prima in die kleinsten spalten rein :wub:

War diese Antwort hilfreich?

So wie gitti würde ich es auch machen.Und um die trockenen Reste raus zu bekommen,würde ich den Staubsaugerschlauch an den Deckel halten.
War nur so ne Idee... :pfeifen: *schäm* *schäm*

War diese Antwort hilfreich?

...und wenn´s klackt, ist das Corpus delicti weg. Falls es was Wichtiges war, holst du dir ne Staublunge, Pompe.
Ist immer so´n Problem.

Liebe Grüße an Dich ! :blumen:

War diese Antwort hilfreich?

Hallo Ihr Lieben,
nochmals vielen Dank für die Tipps :rolleyes:

Das mit dem Trocknen werde ich noch ausprobieren... Habe aber auch eine Mail an EMSA gesandt. Mal sehen, ob sich was tut.

LG :wub:

War diese Antwort hilfreich?

Viel Erfolg !

Ach ja...ich meinte die Fa. Rotpunkt mit der lustigen Bedienungsanleitung)

War diese Antwort hilfreich?

Ich ahne es, meine Antwort kommt zu spät... Ich versuche es dennoch mal:
Ich hab auch lange versucht, den Deckel irgentwie auseinander zu schrauben. Das geht zwar nicht, aber man kann ihn vorsichtig in zwei Teile aufhebeln. Dazu nimmt man beispielsweise den Griff einer Gabel, schiebt ihn in den Ausguss-Schlitz, und hebelt ihn dann rundherum und mit Gefühl auseinander. An das komplette Innenleben kommt man zwar nicht ganz heran, aber jetzt ist das Reinigen leichter. Anschließend beim Zusammenbau darauf achten dass die Nut richtig einrastet.
Den Emsa Ersatzdeckel mit dem Klappverschluss wollte ich nicht, weshalb ich meine seit fast 17 Jahren im Einsatz befindliche Kanne so sauber halte.
Hoffe ich konnte helfen...

War diese Antwort hilfreich?

super Tipp Markus :daumenhoch:

ja ist ein ganz klein wenig spät, aber vielleicht kann es ein anderer mal gebrauchen ;) :wub:

War diese Antwort hilfreich?

Ich hab was in einen anderen Forum mit Blogbildern gefunden.
Ich komme beim Bild 7 und 8 nicht weiter.
Dern Verschluß will ich ja nicht komplett zerstören.

Hier der Link: carstenengelke.wordpress.com/disassembling-the-thermos-quickstop/

Bearbeitet von ConnyS am 29.06.2015 00:37:27

War diese Antwort hilfreich?

Ich würde es mit heißem Wasser und ordentlich Druck versuchen, vllt hast du sowas wie einen Hochdruckreiniger im Garten?

sollte dir dabei das Gummi kaputt gehen, kannst du das meist einfach Nachkaufen.

Gruß

War diese Antwort hilfreich?


Kostenloser Newsletter