Speck schimmelt nach kurzer zeit.


Auch wenn ich nur ein Kl. Stück kaufe.nach 1woche schmierig oder knochentrocken.in Papier,Folie,Dose ,alles nix.kann aber aus platzgründen nicht alles einfrieren.ausserdem möchte ich ab u an mal ein Stück zw durch essen.früher im Keller hing er.da war immer alles ok.ganze Seiten.


Hallo,

ich kaufe auf unseren Markt regelmäßig eine grosses Stück Speck, besonderes wenn er günstig ist. Er kommt in den Kühli in eine Tüte o. Tupperdose und ist bei mir noch nie hart o. schmierig geworden, obwohl er des öftern 3 Monate dort liegt.

Vielleicht kaufst du deinen Speck mal wo anders.


Hallo Reiskorn!
Bist du sicher, dass das Schimmel ist? Könnte auch das Salz sein, das austritt.

Liebe Grüße


Ich packe den Speck in Backpapier.- Und dann kommt der in den .- Ist dann noch lange verwendbar, ohne Einschränkungen.


Ich stecke den Speck in eine Brötchentüte vom Becker.


Boris Becker ? :wub: ne,spässle.du meinst einfach nur papiertüte?


Also TDose ging gar nie.papier,hatte ich geschrieben.darin ist er Ratz fatz hart.ob vom Metzger oder eingeschweißt ,immer! :heul:


Hi Reiskorn,

weist du woran du guten Speck erkennst ??

er muss dick und mit Schwarte sein, weich und innendrin ganz leicht rosa...
DAS IST RICHTIGER SPECK :sabber:

Vielleicht gehst du mal zu einen Bauern und kaufst dort ein...
eingeschweißten würde ich nie und nimmer kaufen.... :ach:


:( möglich wäre das.aber kann's mir nicht unbedingt vorstelle.also ich Versuch das mal mit dem BACKPAPIER.danke erst mal an alle!



@reiskorn: Ja, ich meine eine einfache Brötchentüte vom Bäcker je nach Größe des Speckstücks. Wenn man lieb fragt, bekommt man die auch so. Da es bei uns am WE aber Brötchen gibt, hebe ich die Tüten auf und verwende sie dann für Speck, Bergkäse oder Appenzeller. Die Käsesorten werden zwar etwas trockener, halten sich aber total lange. Wenn ich grad keine zur Hand hab, nehme ich auch schonmal ein Geschirrhandtuch, das ich regelmäßig wechsle.

Bearbeitet von Monastierchen am 03.02.2013 20:39:29


@Monastierchen: kurze Frage, da ich Bergkäse liebe, ihn aber immer schnell wegfuttere, da ich Angst habe, der schimmelt mir vorher weg: Du wickelst den nur in eine Papiertüte und legst ihn so in den Kühlschrank? In welche Etage denn? Und grob geschätzt, wie lange hält er dann? Dann teste ich das mal aus, klappt das auch mit Parmesan?

Ok, waren doch ein paar mehr Fragen, sorry :P


Ich lege einen Würfelzucker in die Käseglocke,bis der sich aufgelöst hat


@Binefant: Ich kaufe den Bergkäse bei Metro (ca. 2,1 kg) und stecke ihn nach dem Anschneiden in eine ausreichend große Bäckerbrötchentüte. Er hält sich mindestens 2 bis 3 Monate und wird, je länger er aufbewahrt wird, trocken. Ich nehme ihn zum Reiben für z. B. Käsespätzle, Pizza und Nudelgerichte, da ist es nicht tragisch, wenn er trockener ist, im Gegenteil. Fürs Brot kannst du das erste Stück abschneiden und zum Reiben benutzen, der Rest ist ja noch weich. Mit Parmesan mach ich es genauso. Ich lege den Käse meist in den Mittelteil vom Kühlschrank, den riesigen Bergkäse habe ich so verpackt auf der Glasplatte des Gemüsefachs liegen. Bei mir ist noch wie was geschimmelt. Ich hoffe, ich konnte dir helfen :blumen:


super, danke! :blumen: Wird morgen mit einem neuen Bergkäse ausgetestet.


2kg Bergkäse :sabber:


Vor allem bleibt meines Erachtens der Geschmack erhalten im Gegensatz zum Einfrieren, ist zumindest meine Erfahrung.



Kostenloser Newsletter