Grillsaison 2013 ist eröffnet !


So Leute !

Der Komet (die Sonne) leuchtet wieder, es wird endlich wieder warm, lasst uns die Grills wieder entstauben !

Bei mir gehts am Samstag los, geplant sind sind schon mal :

- Couscoussalat mit Tomate, Paprika, Gurke
- Nürnberger Würstchen mit Paprika am Spieß (zwei Holzspieße, abwechseln Wurst und Paprikastreifen, wie ne Leiter)
- Nackensteaks lecker mariniert, weiß aber noch nicht wie, auf jedenfall kommt Fenchelhonig in die Marinade
- Oliven, Feta, Fladenbrot

Mal schauen was mir noch so einfällt !


Mit was liebäugelt ihr dieses Jahr auf dem Grill ?

Lg, Katjes


Zitat
auf jedenfall kommt Fenchelhonig in die Marinade


mögen das alle die mit essen? bei Fenchel ist das immer so ne Sache...

ich mag grillen mit Kartoffel- oder Nudelsalat
Zucchinischeiben

Zucchini ? Hm, ich hab lange nimmer mein kaltes Zucchinigemüse gemacht !

Mein Schatz und unser Nachbar sind immer offen für neues und ungewöhnliches zum Glück :pfeifen:


Einen Guten ;) liebe Katjes wünsch ich Euch schon mal !

Hört sich aber so was von lecker an, Nürnberger liebe ich auch !

Ich muß erst noch ein bischen die Terrasse auf Vordermann bringen, habe festgestellt, daß ein sauberes "Untenrum"
plus zumindest ne "verhaltene" Bepflanzung als Eyecatcher mehr Appetit bringt. Hat man was zum Schauen und Bewundern, unsere grünlich-blassen Wintergesichter, die sämtliche Mangelerscheinungen wegen fehlender Besonnung wiederspiegeln...da bleibt einem vielleicht vor Entsetzen der Bissen im Halse stecken. Weil... gnadenloses Licht usw...

Wir gieeeeeren z. Zeit schon nach Bauchfleisch, schön kross gegrillt und mit ner Knoblauchpaste eingepinselt.
Sowas gibt es bei uns nur draußen.


Hallo,

jawoll. Bei dem tollen Wetter grade, bekomme ich jetzt auch langsam Lust aufs Grillen. Mein Mann liegt mir ja schon seit Tagen und Wochen in den Ohren, daß er endlich wieder grillen möchte.

Freu mich jetzt schon. Vielleicht packen wir alles und werfen unseren Gasgrill das erste Mal an. Sag Euch dann Bescheid, wie's war.

LG


Die Grill-Champignon-Spieße schmecken immer, egal ob beim Winter- oder Sommergrillen. Krieg ich immer viele Komplimente für :) .

Angrillen wird bei mir aber sicher noch ein paar Wochen dauern... :rolleyes:

Viel Spaß euch!

Bearbeitet von Cally am 05.03.2013 15:14:51


Was ich ja wirklich super finde, wenn die Temperaturen noch nicht so toll sind, sind Salate, die man auch lauwarm oder warm zubereiten und servieren kann.

Z. B. Couscous Salat oder gegrilltes Gemüse oder Ratatouille.

Solltet Ihr auch mal ausprobieren. Ist wirklich lecker.

VG


beim Grillen bin ich Purist: Bratwurst, Löwensenf und Bier aus der Flasche :P


@Cally

Zitat
Angrillen wird bei mir aber sicher noch ein paar Wochen dauern...


ich glaube, bei mir auch
auf unserer Terrasse liegt noch ein hoher Schneeberg, trotz der Temperaturen taut der nicht so schnell

Schneefrei ist unsere Terrasse zwar schon, allerdings noch dreckig vom ganzen Winter. :pfeifen:

Und der Griller ist im Gartenhäuschen noch ganz hinten eingewintert.

Allerdings hätte ich langsam auch Lust auf Grillen. :sabber:

Edit hat gerade den Wetterbericht gelesen, leider soll es am Wochenende nicht so toll werden.
Wir werden also die Würstel in der Pfanne braten :pfeifen: )

Bearbeitet von Sammy am 06.03.2013 09:28:01


Wie grillt Ihr eigentlich? Gas oder Kohle? Direkt oder Indirekt? Da scheiden sich ja die Grillgeister ...

Wie grillen momentan auf Gas, aber mein Mann sagt immer es muß rauchen und stinken beim Grillen. B)

Würde mich mal interessieren, wie ihr da denkt oder sollte man sich für die Abwechslung vielleicht sogar beides anschaffen?

LG


Wir haben einen Kohlegrill (der ist recht groß und wird eher verwendet wenn mehr Leute zu Besuch sind) und einen Elektrogrill (allerdings einen Webe., der hat ordenlich Kraft und funktioniert für ein paar Würstel/Kotlett super)

Und mein GöGa grillt immer direkt.


Ich hab diese Jahr (natürlich :lol:) schon gegrillt, los ging es Anfang Februar.

Für diese Wochenende hab ich in die Richtung allerdings nichts geplant, da es bei uns im Rheinland am Wochenende eher nach Schauerwetter und Wolken aussieht. :mellow:
Naja, vielleicht lade ich mich irgendwo ein, überdacht grillen mit Gas oder so, mal sehen ;)


Zur Grillart: ein ordentlicher Gasgrill mit "Wumms" kann einen Kohlegrill schonmal ersetzen. Über einen richtigen Holzkohlegrill oder gar Smoker geht aber natürlich nichts, gerade auch beim indirekten Grillen (Barbecue). Was gar nicht geht, ist Elektro, der kann so teuer sein, wie er will, das schmeckt man immer, der ist auch nie heiß genug.

Bearbeitet von Bierle am 06.03.2013 10:01:15


Zitat (Bierle @ 06.03.2013 09:57:59)
Was gar nicht geht, ist Elektro, der kann so teuer sein, wie er will, das schmeckt man immer, der ist auch nie heiß genug.

Also bei den billigeren Geräten stimmt das schon (mein Schwiegervater hatte mal so ein Teil, da waren die Würstel nach einer 1/2 Std. immer noch nicht durch :kotz: ).
Unser Weber Teil ist da allerdings schon eine Alternative (finde ich zumindest B) )

Ich weiß ja nicht, was ihr so unter Grillsaison versteht, aber die geht bei mir vom 1.1. bis 31.12. Und dazwischen wird in berechtigten Ausnahmefällen wie zB nen Feiertag auch gegrillt.

Bearbeitet von Wyvern am 07.03.2013 17:04:34


Jawohl.
In der kommenden Woche schönen Grillabend anberaumen.
Am besten Dienstag spät mit Kerzenlicht.
Nur gar, gar wirds nicht, vielleicht aufgetaut.
:ruege:


Mit diesem Tisch- Holzkohlegrill kann man mit Holzkohle im Wohnzimmer grillen. Der Grill kostet auf der Messe das Doppelte, also 150 €. Lediglich bei Hühnchen raucht es stark, so dass man den heissen Grill am kalten Griff auf den Balkon stellen kann. Ansonsten, innen die kleine runde Abdeckung abmachen, und dann das Grillgut direkt auf die heisse Kohle auf das Gitter legen.

Dank des im Boden eingelassenen elektrischen Batterie-Ventilator brennt die Kohle innerhalb 5 Minuten.


So einen Tischgrill habe ich auch daheim, das ist echt genial und es raucht echt nicht!!! Nur beim Kohle anzünden gehe ich auch den Balkon, weil allein schon die Zündpaste schon müffelt. Aber sonst....wir haben im WInter des öfteren gegrillt und jede Menge Spaß gehabt!!!!


Interessant...Gibt es die denn auch mit größerem Durchmesser ?


Ich hab gelesen, dass die Hitze da nicht so riesig ist... sprich, nur dünne Steaks werden durch, in einigermaßen akzeptabler Zeit. Stimmt das? wir suchen grad auch nen neuen Grill.

Der alte elektrische... ist nicht so der Hit, und die Beschichtung geht ab von dem Auflage-Dings.


@ Labens .
Genau vor solchen Geräten haben, in einer Sendung, die Feuerwehrleute gewarnt.
Die dürfen auf dem Balkon / Terasse oder nur bei offenem Fenster benutzt werden.
Natürlich auch in alten Gebäuden, wo der Wind durch Tür und Fenster pfeift. :stuhlklopfen:
Es hat schon fast Tote gegeben. Auch Holzkohle verbrennt den Sauerstoff.
Die Glut erlischt erst, wenn der Mensch entschlafen ist.
Das ist traurig aber wahr. :ruege:


Uns bleibt leider nur der Elektrogrill, Holzkohlegrill auf dem Balkon find ich nicht so prickelnd !

Wir haben heute in der Küche gegrillt, unter der Dunstabzugshaube ! Nicht der Hit, ging aber recht gut. Auf dem Balkon ging nicht wegen Regen und Eis <_<

Ich hatte Nackensteaks mariniert mit Öl, Fenchelhonig und verschiedenen Kräutern und es gab nürnberger Paprikaleiter, so hab ich das zumindest getauft :lol: Das sind auf zwei Holzpieße abwechselnd gespießte nürnberger Bratwürstchen und Paprikastreifen. Schmeckt gut und lässt sich super händeln auf dem Grill, als wenn man die Würstchen einzeln auf den Grill legen würde !
Dazu einen Kartoffelsalat mit Essig/Öl - Sauce, Radieschen, frischer Paprika und frischen Tomaten !

Uns hats geschmeckt !

Noch nen Tipp, was das Putzen von Grillrosten angeht, es gibt da so feine Stahlwolle getränkt mit Scheuermittel ! Herrliches Zeugs, bekommt man sogar ganz leicht sehr fest eingebrantes mit ab ! Wer wissen will wo man sowas bekommt, der kann mir gerne eine PN schicken, ich mag keine Werbung machen hier !


Katjes...schade, daß es auf dem Balkon nichts wurde... :unsure: Aber ich mag Deine Lebenseinstellung, wollte ich Dir schon immer mal "sagen". :)
Dann ist bei Euch der Winter schon wieder zurück, ich hoffe, hier am Niederrhein wird er nicht mehr mit voller Kraft zuschlagen.

Man muß aus allem das Beste ziehen und wenn man nicht krank ist oder große Sorgen hat, dürfte das doch ein Leichtes sein. Das Leben ist viel zu kurz, um sich über schlechtes Wetter zu ärgern (muß ich mir mal merken...danke horizon ;) )
Allen noch oder schon wieder Erkrankten wünsche ich schnelle und gute Besserung :blumenstrauss:


Hallo,

ich hatte auch mal so einen Tischgrill ... Wir haben den praktisch nie hergenommen ...! Irgendwann kam er dann in den Recyclinghof.

Nach dem Umzug in unser Haus mit eigener Terrasse haben wir uns dann einen schönen Grill geleistet und bei **unerwünschten Werbelink entfernt** fündig geworden. Ihr könnt da auch anrufen und Euch beraten lassen. Wir haben das auch gemacht. Also ob Gas oder Kohle ... Ist aber am Schluß sowieso jedermanns eigene Geschmacksache. ;-)

BG

Bearbeitet von Jeanette am 12.03.2013 11:02:57


Horizon Danke :blumen: Ich versuche eigentlich trotz Krankheiten und Sorgen immer noch zu "Leben" ! Nicht immer leicht, aber machbar !

@Kochelfe, eigentlich bevorzuge ich auch Kohle, aber ist nicht immer machbar leider. Deshalb werden auch Elektrogrills bei uns immer gerne oft genutzt. Es muss natürlich ein gutes Gerät sein !


das wetter hat uns beim grillvorhaben zurückgeworfen.. bei uns soll es nun mehr gesundes geben, sprich steak, fisch, mageres hähnchen etc... dieses fettige zeug wollen wir mal meiden...


@freem00n Nehmt aber nicht zu mageres Fleisch, das wird sonst zäh auf dem Grill. Schaut lieber bei den Beilagen ob ihr da Fett einsparen könntet, z. B. Kräuter oder Knoblauchbutter, ersetzt die hälfte der Butter durch saure Sahne, schmeckt trotzdem köstlich !

Bearbeitet von Katjes79 am 15.03.2013 17:25:36


Zitat (alter-techniker @ 08.03.2013 18:39:51)
@ Labens .
Genau vor solchen Geräten haben, in einer Sendung, die Feuerwehrleute gewarnt.
Die dürfen auf dem Balkon / Terasse oder nur bei offenem Fenster benutzt werden.

Das trifft zu. Deswegen ist bei mir grundsätzlich immer die Türe leicht geöffnet. Und nach Beendigung geht der Grill wieder auf den Balkon.

Allerdings geht nur zwei Hände voll Holzkohle in den Grillbehälter. Je nach Ventilatorgeschwindigkeit, sprich also Hitze, geht die Kohle mitunter nach 20-30 Minuten aus. Deshalb kann man den Grill gefahrlos im Zimmer betreiben. Bei Hähnchen ist jedoch starke Rauchentwicklung.

Der äussere Behälter, welcher den kleinen Holzkohlekorb umgibt ist übrigens kalt. Ebenso wie die Griffe.

Aber die Feuerwehr sollte mal lieber vor den Öfen, welche mit Bio Ethanol im Schlaf- und Wohnzimmer betrieben werden warnen. Ich meine diese

PS: Ich bin übrigens jahrelang bei der Feuerwehr als Feuerwehrmann gewesen und besitze dementsprechende Ausbldung und Leistungsabzeichen.

Labens

@ Labens ... Oder diese komischen mit Parafin getränkten Briketts ! Sie stinken, machen nur Dreck und gesundheitlich sollen sie auch noch schädlich sein ! (Bezüglich der mit Ethanol betriebenen Heizöfen)


Grillen ohne Tierleid!
****
Gerade die vegane Ernährung ist hervorragend zum Abnehmen geeignet!
Dazu gibt es viele gute Adressen.
Du kannst was für Dich tun, für Körper und Geist/Bewusstsein und gleichzeitig für die Tiere.
Ernähr Dich tierleidfrei und ohne Gewalt.

Bearbeitet von Jeanette am 28.03.2013 08:06:26


Zitat (veggivegan @ 27.03.2013 22:23:30)
Ernähr Dich tierleidfrei und ohne Gewalt.

Fleischlos ist langweilig.

Gäääähn... Wieder jemand der uralt threads ausgräbt um sich zu profilieren - oder Galle zu
sprühen. Oder dürfen Veggis das nicht, weil tierisch/menschlich?

Jeannie, wer hat den längsten Atem? Hihi. Ich habe mich schon beschwert...

Bearbeitet von dahlie am 27.03.2013 23:15:34


ommmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm

ruhig bleiben, Leute
nur nicht aufregen
lieber'n Stück lecker Fleisch essen

:sabber:

und sollte noch irgendwer meinen, das tut man nicht, dann sei ihm gesagt
die Menschheit hätte sich nicht weiter entwickelt, wenn die Höhlenbewohner nicht irgendwann angefangen hätten Mammuts zu jagen und Fleisch zu essen


Zitat (Die Außerirdische @ 28.03.2013 00:07:16)
die Menschheit hätte sich nicht weiter entwickelt, wenn die Höhlenbewohner nicht irgendwann angefangen hätten Mammuts zu jagen und Fleisch zu essen

Zuerst haben sie Aas gefrgessen, dann haben sie das Jagen gelernt, danach, vielleicht nach einem Waldbrand, Gebratenes probiert. Und dann, irgendwann, selbst das Feuer entfacht.
Für Gemüse hätte es kein Feuer gebraucht.

Ich bin so froh, dass ich kein Veggie bin. :)

So ist es @ Außerirdische.

Wovon "lebt " denn die Fleischindustrie ?
Und das sehr gut und ""erweitetungsfâhig" ;-)


Ich bin ja Veganer dritter Kategorie - ich esse nichts, das einen Schatten wirft!

Im Ernst und zurück zum Thema! Ich mags beim Grillen lieber traditionell.

Meine Thüringer Rostbrätl gehen so:
Ich nehme Nackensteaks, am liebsten selbst geschnitten und klopfe liebevoll drauf rum.
Die Steaks werden dann von beiden Seiten mit (Born-) Senf bestrichen und mit Salz und Pfeffer gewürzt.
Das Ganze wird in einen großen Behälter (Eimer) gelegt, mit Olivenöl beträufelt und mit einer ordentlichen Schicht Zwiebeln zugedeckt. Diese Aktion wiederholt man solange, bis das Fleisch alle, oder der Eimer voll ist.
Jetzt wird solange mit Bier (klassisches Pils) aufgefüllt, bis alles bedeckt ist.
Schön verschließen, über Nacht durchziehen lassen und auf den Grillabend freuen!

Gegrillt wird bei mir nur auf Buchenholzkohle im Kugelgrill. Zum Anzünden verwende ich nur Papier und Holzspäne. Ich mag den Chemiegeruch einfach nicht. Deshalb verwende ich auch keine Holzkohlebriketts - die riechen auch immer komisch.
Zum Ablöschen steht immer eine Flasche Bier parat. Hat zwar geschmacklich keine Auswirkungen, riecht aber toll!

Guten Hunger und bedenkt: Bei schönem Wetter kann jeder Grillen!


Deine Grillaktion liest sich verdammt lecker, PapaMajo.
Das reicht ja für ne ganze Kompanie.

Wir marinieren das Fleisch ähnlich. Allerdings befeuchten wir die Kehle mit Pils.
Schmeckt übrigens auch ganz gut.

Wenn wir grillen, machen wir da ein Fest draus, auch wenn wir nur zu viert sind.
Männe ist für das Fleisch zuständig und ich für die Salate, Gemüse und Dipps.

An Fleisch sind immer Nackensteaks, Bratwürste, Bauchfleisch und Fisch.
Wenn wir Glück haben, Lammkoteletts. :sabber:
Fisch ist bei uns meist Flussfisch, da wir davon genug haben.

Erst mache ich die Kräuterbutter, danach den Tzatziki. Dann guck ich mal, was mein Gemüseregal so hergibt. Tomate, Zwiebel, Auberginen, Zucchine, Lauch, Champions oder Paprika.
Paprika fülle ich gerne mit Kräuterfrischkäse. Die Champions bekommen entweder ne Füllung aus dem Frischkäse oder sie werden aufgespießt.
Je nach Lust und Laune.

Gegrillt wird ausschließlich draußen auf der Terasse.
Unser Feuer wird mit Buchenholz entfacht. Dafür nehmen wir Buchenspäne und Buchenstäbchen, die wir tipiartig über den Spänen aufstellen, wenns ordentlich lodert, geben wir Holzkohle hinzu. So mögen wir es am liebsten.

Nun warten wir bei Pils und Wein, bis wir das Fleisch auflegen können.


Fast schade, daß veggie schon wieder weg ist. Ich liebe es die Argumente dieser Leute zu widerlegen. Wobei... Danke an den, der veggie gebannt hat. Hat mir viel Zeit gespart.


@PapaMajo

Zitat
...und mit einer ordentlichen Schicht Zwiebeln zugedeckt


Was machst du dann später beim Grillen mit den Zwiebeln? Werden die abgeschüttelt oder mit gegrillt?
Wird das Fleisch trocken getupft?

Ach ja, die Zwiebeln! Direkt mitgrillen ist blöd, weil sie durch den Rost fallen. Die müssen eigentlich nur noch erwärmt werden und kommen dann wieder auf das fertige Fleisch, welches ich übrigens nicht abtupfe.


Oh, danke für die schnelle Antwort :wub:
O.k. dann schüttel ich die Zwiebeln mal in eine Pfanne und brat sie ein wenig aufm Herd.


Liebe Veganer und Vegetarier !

Ihr seid auch hier herzlich willkommen ! ABER bitte bleibt sachlich !!! Mich würden einige fleischlose Varianten durchaus interessieren für den Grill, gerne auch Varianten mit Obst !!!

Lg, Katjes


Zitat (Katjes79 @ 28.03.2013 11:51:08)
einige fleischlose Varianten durchaus interessieren für den Grill, gerne auch Varianten mit Obst !!!


Katjes, als unsere Kinder noch klein waren und wir Gäste mit kleinen Kindern hatten, durften die sich einen Bratapfel in Folie grillen.

War immer lecker

Fleischlos: Halloumi in Folie auf den Grill, bzw. (vorgekochte) Kartoffeln in Folie direkt in die Glut.
Und dann kann man sicherlich diverse Obst- bzw. Gemüsesorten auf einen Spieß packen.


Uff, den Threadt hal wieder hochschieb !!!

Habt ihr einen türkische Gemüsehändler zur Hand ? Dann fragt mal nach diesen Spitzpaprika , es gibt sie in mild und scharf. Einfach auf mit Stumpf und Stiel auf den Grill legen und dann auf einer Platte oder Teller mit Olivenöl beträufeln und mit Salz würzen :sabber:

Meine persönliche Lieblingsgrillmarinade des Jahres : helle Marmelade (z. B. Orangen, Aprikose, ich habe Mango - Orange - Annanas) mit Malzbier (oder dunklem Bier) und Ketchup, Salz und Pfeffer verrühren und darin das Fleisch (Schwein oder Geflügel) marinieren ... köööööööööööööööööööstlich sag ich euch ! :P



Kostenloser Newsletter