Stores zusammennähen


Ich habe ein großes Problem. Für meine großen Fenster brauche ich neue Gardinen. Nun habe ich mir Stoff gekauft der aber in der Breite nicht reicht, d.h. ich muß 2 Bahnen zusammennähen. Da es Stores sind, ist der Stoff natürlich sehr transparent und vor allem sehr rutschig. Ich bin Nähanfängerin, daher meine Frage: wie mache ich das am besten???


Hallo dorle8 :blumen:

Warum willst Du die Stores denn zusammennähen ? Die Ansatzstelle wird man immer sehen...schiebe doch besser die benötigten einzelnen Schals zusammen... :rolleyes: bis Du die gewünschte Stoffbreite für die Fenster hast.
Waschen, Ab-und Aufhängen klappt so besser und wenn Du sie aus irgendeinem Grund beiseite schieben mußt, ist es auch einfacher so.
Außerdem kannst Du einzelne (auch Stores) Schals auch mal anders drapieren...raffen, zusammenbinden usw.

Klar..nähen mußt Du ja erst mal...


Moin dorle8,

ich kann horizon nur zustimmen.

Wenn die rutschigen Teile "unbedingt" zusammen sollen, dann frag' mal vorher bei den Änderungssschneidereien in Deinem Umfeld nach, wieviel sie für's Zusammennähen haben wollen. Manchmal sind die günstiger, vor allem nervlich. Gute Nerven und gute Laune sind unbezahlbar. :augenzwinkern:

Bearbeitet von Teddy am 19.04.2013 10:32:34


Zitat (horizon @ 19.04.2013 10:13:08)
schiebe doch besser die benötigten einzelnen Schals zusammen... :rolleyes: bis Du die gewünschte Stoffbreite für die Fenster hast.

So mache ich es auch.
Ich habe vier Schals nebeneinander hängen und sie sind nicht zusammengenäht.

Kleiner Trick: Doppelläufige Schiene. Der erste Store wird auf die vordere Schiene geschoben, nur das letzte Röllchen kommt in die hintere. Der zweite Store wieder auf die vordere Schiene, bis auf das letzte Röllchen usw. So überlappen sich die Enden ein kleines Stückchen und es sieht aus wie eine gewollte Falte.
Fällt (fast) gar nicht auf, dass es lauter Einzelteile sind.

Bearbeitet von Jeannie am 19.04.2013 14:03:56


Kostenloser Newsletter