Modergeruch in Kinderkleidung


Hallo!
Ich habe von einer Bekannten Kinderkleidung für meine Kleine bekommen.
Alles frisch gewaschen.
Da die Sachen zum Teil zu groß waren, habe ich sie in einem Windelkarton im Keller gelagert.
Dort müffelt es nicht!
Als ich die Kiste heute nach oben geholt habe, musste ich feststellen, das der Karton von unten feucht ist.
Die Kleidung die zu oberst lag, war noch in Ordnng, aber die Untere hat fürchterlich nach Moder gerochen...
Habe sie dann gleich in die WM und mit Waschsoda gewaschen ( Waschprogramm mit einweichen).
Leider riecht die Wäsche immer noch!
Was kann ich machen?
Wer hat einen guten Rat?
Habe die Maschine gleich nochmal angestellt.
Habe auch ein Dampf - Auffrischungsprogramm, aber Angst, dass dies zu heiß wird.
Möchte die Kleidung schließlich später wieder zurückgeben.
DANKE!


DAs THema gab es hier schon öfter...
Ich würde es mal mit Essig probieren, oder mit einem Hygienespüler (NAme fällt mir gerade nicht ein).Damit habe ich vor einiger Zeit solche kellermüffelnde Sachen wieder geruchsfrei bekommen.

Gib dein Problem doch mal in die Suchfunktion ein...


Danke dir!
Habe in den anderen Beiträgen gelesen.
Da es aber oft mit der Maschine zu tun hatte oder die Beiträge von 2009 waren, dachte ich, dass ich das Thema nochmal neu anbringe. Vllt. hat sich ja in der Zwischenzeit etwas neues ergeben..... :D
Habe die Kleidung nun ein 2tes mal im Einweichprogramm gewaschen und es im Anschluss mit der Dampf-Auffrischung probiert.
Die Wäsche riecht nicht mehr, aber ob sie durch den Dampf eingegangen ist, werde ich sehen, wenn sie trocken ist.
Ich hoffe nicht... :( Da es ja nicht mir gehört, sondern nur geliehen ist....


Bitte! :blumen:
Ich habe den Eintrag gefunden den ich meinte; das Thema war: "Wäsche zwei Wochen in der MAschine vergessen".Da hatte ich reingeschrieben:

<<Aber sehr muffige Sachen, die wohl einige Jahre in einem leicht feuchten Keller gelegen hatten, habe ich mit Sagrotan wieder frisch bekommen: als Waschpulver nehmen (wirkt auch kalt) UND als Weichspüler. >>

Dieses Sagrotan, das ich sonst nie verwende (daher fiel mir wohl der Name nicht ein vorhin), war da dann doch, für mich jedenfalls, die Lösung.


Versuchs mal mit Natron, aber nicht zu sparsam!


Habe es mit Backpulver eingeweicht gehabt und es hat geklappt! :D
Danke für die Tipps!
Wünsche ein schönes WE!



Kostenloser Newsletter