fettfinger auf weißem schrank


Hallo,ich würde gern wissen wie ich Fettfinger vom weißen Holzkleiderschrank meines Sohnes bekomme ?


Hallo,sibel,herzlich willkommen hier ! :blumen:

Ich würde es mit Geschirrspülmittel versuchen.Da ist ein Fettlöser drin.Und dann mit einem sauberen,feuchten Lappen nachwischen.
Viel Erfolg!

VLG


wenn es mit spüli nicht klappt, probier es mal mit acetonfreiem nagellackentferner. teste aber vorher unbedingt an einer unauffälligen stelle, ob er das material nicht angreift.
danach mit einem feuchten lappen ohne seife kurz nachwischen.


Probiere es mit Bier. Das ist kein Witz.


Das richtige Lösungsmittel für Fettiges ist: Wasch- bzw. Feuerzeugbenzin. ;)


hallo

funtioniert das auch mit alkoholfreiem bier oder erzeugt grade der alkohol den reinigenden effect?
l.g.


Hey Pompe,danke für dein herzliches Willkommen und für deinen Tipp. Dann werd ich mal schauen obs klappt.

lG


Oder auf diesem Wege ist wohl etwas schneller und einfacher. Danke für all die Tipps,werds morgen ausprobieren und dann werd ich ja sehen was davon klappt. Hätte nicht gedacht,dass es gleich so viele Antworten zurück gibt ;)


Hallo, ich habe da eine Frage und zwar geht es um meine Einbauküche dessen Türen. Meine Türen sind matt und weinrot habe da sehr viele fingerdatschen drauf, durch das öffnen der türen und meine kinder fassen ja auch täglich die Türen an. Ich bekomme die fingerdatschen und sämtliche abdrücke einfach nicht weg. Habe Spülmittel,Glasreiniger.CillitBang Fettlöser,Scheuermilch ect pp ausprobiert. Leider vergebens. Kann mir jemand nen tipp geben wie ich diese doofen abdrücke abbekomme und die türen wieder schön aussehen ohne irgendwelche fingerdatschen oder ähnliches ??

Vielen dank im vorraus. Lg


Hallo Jessica,

besorge dir doch so einen Schmutzradierer ( bei Aldi o. Drogerie) etwas Spüli drauf und abwischen. Du wirst sehen, dein Problem ist ganz schnell gelöst....


Allen, die dieses Problem auch haben: Fett geht am besten mit Fett weg, wirklich !

Alles andere wird, je nach Oberflächenbeschichtung, mit der Zeit die Stellen noch mehr hervorheben.

Ich mach´s so: Ein nicht zu kleines, saugfähiges Tuch in ein wenig Speiseöl tränken, Handschuhe anziehen und die Fläche komplett (also nicht nur die betroffenen Stellen) damit abreiben. An besagten Stellen mit etwas mehr Druck arbeiten und mit einem frischen Tuch hinterher so bearbeiten, daß alles gleichmäßig - nicht nur punktuell - verteilt ist.
Das kann man am besten kontollieren, indem man sich so vor die Fläche stellt, daß das (Tages)Licht diese richtig erfaßt. Ich sage immer gegen das Licht gucken . So lange verreiben, bis alles wieder fettfrei ist.

Gleichzeitig pflegt und versiegelt man damit ein wenig die Oberflächen.



Kostenloser Newsletter