Tomatenpflanzen erstmal nicht gießen?


Hallo liebe "Gartenmutties",
habe heute auf dem Markt zwei Tomatenpflanzen gekauft. (Aus meinen auf dem Fensterbrett vorgezogenen sechs Kernen sind nur drei was geworden. :heul: )
Sagt mir der TomatenPflanzenVerkäufer, ich solle sie Pflänzlein nach dem Einpflanzen ins Beet mindestens 24 Stunden nicht gießen, sie würden dann bessere und stärkere Wurzeln entwickeln.
Kann das ein?
Sie haben jetzt schon in ihrem die Blätter hängen.
Ich hab sie noch nicht eingepflanzt, wollte erstmal Eure Meinung dazu hören.
Darf ich/ soll ich so gemein sein?
Bisher habe ich immer ins Tomatenpflanzloch eine Brennessel gestopft, Pflanze drauf, ordentlich angegossen, und gut war's.
Und nu? :mellow:


Mach es so, wie Du es für richtig hälst. Schöne Wurzeln wirds nicht geben, wenn sie vorher verdursten...


ICH gieße meine Tomatenpflanzen an, wenn ich sie eingetopft habe.- Ohne Wasser zieht NIX Wurzeln.- Wenn die Pflänzchen jetzt schon die Flügel hängen lassen, werden sie nach dem Umtopfen wohl ganz den Geist aufgeben.
Nur ersäufen solltest Du die nicht.- Aber sparsam angiessen schon... :blumen: .- Früher gab man neben Tomatenpflanzen im Garten jeweils einen Tontopf daneben zum Bewässern in den Boden.- Ich habe so ganz winzige Tontöpfchen (an sich zum Basteln), die stecke ich als Bewässerungstöpfchen im Tomatentopf daneben.

Frohes Schaffen, gute Ernte...IsiLangmut ;)


Danke Naseweis03,
Danke Isi.
Mein Bauchgefühl hat sich auch gewehrt, ich wollte nur eure Meinung hören.
Also werden die Kerlchen morgen wie gewohnt einpflanzt und angewässert.
Äh, Isi, wie läuft das mit den Tontöpfchen nebendran? Gehört das in die Kathegorie des "indirekten Giessens"?
Sorry, mein brauner Daumen lernt noch..... :rolleyes:


Hallo Mueze!

Wegen dem Tontopf: also du buddelst den Tontopf neben deiner Tomate in den Boden, ebenerdig oder so dass noch ein bisschen was vom Rand rausschaut. Keine Erde in den Topf, der muss leer bleiben. Wenn du deine Tomate jetzt gießt, das Wasser in diesen leeren Tontopf gießen, das Wasser läuft durch das Bodenloch ab und kommt direkt zur Tomatenwurzel. Tomaten bekommen gerne Krautfäule, wenn sie nass werden. Wenn du normal gießt, wird der Stengel ja auch immer nass. Das lässt sich mit dem eingebuddelten Topf verhindern. Machen wir zu Hause auch immer so, funktioniert wunderbar.

Wegen der Aussage deines Verkäufers: Wenn man Pflanzen mit schlecht entwickeltn Wurzeln hat, kann man die bewusst trocken halten. Die Pflanzen sucht quasi nach Wasser und macht dadurch Wurzeln.
Aber: alles was frisch eingepflanzt wird, muss angegossen werden, selbst dann, wenn es nass ist. Durch das Angießen bekommt dein "Setzling" nämlich "Bodenschluss" (so heißt das im Fachbegriff), also kontakt zum Boden, weil sich die Erde durchs angießen setzt. Lernt man als Gärtnerlehrling so ziemlich als erstes...

Hoffe, deinen Tomatenpflänzchen gehts gut und du bekommst im Sommer viele Früchte

Gruß Gemslein



Kostenloser Newsletter