Komische Tiere im Gartenteich: Alte Teichbesitzerhasen vor!


Liebe Teichbesitzer,

ich habe in meinem Naturgarten einen kleinen, fischlosen Teich, der hauptsächlich als Tränke für die Bienen dienen soll. Mittlerweile wohnen dort aber auch vier Molche, ein Teichfrosch, Wasserschnecken, Libellenlarven, Mückenlarven und etwas, das aussieht, wie sich bewegende Zweige. Die Dinger sind ca. 2 cm lang und 2 mm breit, holzfarben (braun schwarz), von unebener Struktur (wie Zweige eben) und bewegen sich ruckartig zu den Seiten, ohne in der Mitte die Haftung zu verlieren. Sie bewegen sich auch recht zielstrebig vorwärts, wenn sie nicht irgendwo dran hängen und nach rechts und links "zucken", aber wenn sie Beinchen haben, sind die zu zart, um sie durch das Teichwasser erkennen zu können. Sie scheinen Grünzeug/Algen zu fressen (hängen vermehrt am Hornblatt herum) und könnten sowohl komische Insektenvorstufen als auch Schnecken sein, falls es welche gibt, die im Süßwasser leben und sich in Altholz kleiden :-) Weiß jemand, was das ist? Ein Foto kriege ich wegen der Spiegelung nicht hin und unter google ist nichts zu finden.

Bearbeitet von donnawetta am 21.05.2013 09:26:58


Donna, entweder fange mal eins mit dem Köscher ein und bringe es ins tiergeschäft!
oder
mache mal ein bild.
so kann sich keiner das teil vorstellen.

ich weiß eigentlich nur das es Tiere gibt die wie Zweige aussehen :wub:


Dachte jetzt auch erst an Stabschrecken oder Gespenstschrecken:

http://de.wikipedia.org/wiki/Annam-Stabschrecke
http://de.wikipedia.org/wiki/Indische_Stabschrecke
https://de.wikipedia.org/wiki/Gespenstschrecken

Aber hier in der Gegend, bei dem Wetter? :unsure:


Donnawetta, das einzige Tierchen was ich noch vermuten könnte laut Deiner Beschreibung ist das es Libellenlarven sein könnten. Habe selber einen Teich und wenn ich den reinige, bzw. das Laub der Seerosen etwas reduziere habe ich so manches Mal auch so braunschwarze Dinger gesehen. Meine sind länglich, fast an einen langgezogenen Vespenrumpf erinnernd. Sobald es warm wird kursieren die Libellen bei mir in Menge und in verschiedenen Größen und Farben.


Hallo, Ihr Lieben und danke für Eure Kommentare! Ich hab gestern mit dem Nacharn geredet, der wusste sofort, dass es sich um Köcherfliegenlarven handelt :-) Die bekleiden sich mit Pflanzenstücken, in unserem Fall mit kleinen Rindenstückchen, die ins Wasser gefallen sind. Sie sind ein 1A Molchfutter (erlärt vielleicht, warum in der Pfütze von einem Teich eine ganze Molchehorde wohnt) und halten nebenbei den Teich sauber. Also: Falls Ihr mal sich bewegende Äste, Pflanzenstengel oder Sandröhren im Teich habt - das sind bloß leckere Fliegenlarven!



Kostenloser Newsletter