Schwarzes Leder auf weißes Kunstleder abgefärbt: Schwarze Streifen auf weißem Lederbezug


Hallo zusammen,

wir hatten gestern Abend Gäste bei uns zu Hause und mussten nach dem Aufräumen feststellen, dass auf einem Stuhl mit weißem Kunstlederbezug plötzlich dicke fette schwarze Streifen waren. Erst dachte ich an die Jeans des Gastes, aber das wären dann ja blaue Streifen. Jetzt fiel mir ein das der Gast eine schwarze Lederjacke trug. Mein Verdacht ist das er sich auf die Jacke gesetzt hat und diese mit dem Hintern auf den weißen Bezug gerieben hat :wallbash:

Mit Seife und/oder Radiergummi bin ich die Streifen nicht losgeworden. Es ist nichtmal einen Hauch besser. :heul:

Hat jemand eine Idee was ich probieren kann OHNE das ich den Stuhl danach wegschmeissen muss ?
Habe "Angst" vor zu "aggressiven" Mitteln die den Sitz zusätzlich verfärben könnten...

Danke euch!

LG

Bearbeitet von smyl2006 am 22.05.2013 14:16:26


Hallo, willkommen hier bei den Muttis!

Schau doch mal unter "Putztipps und Flecken" etwas unterhalb der von Dir gestellten Frage. Da hab ich schon einer anderen Userin geantwortet. Es ging dort um ein "klebriges" Ledersofa! Die dort von mir empfohlenen Pflegetücher kannst Du auch bei Kunstleder verwenden.

Ich denke mal, die Tücher werden Dir auch weiterhelfen.

Viel Erfolg!!

Bearbeitet von Murmeltier am 22.05.2013 16:41:59


Zitat (smyl2006 @ 22.05.2013 14:14:27)
Mit Seife und/oder Radiergummi bin ich die Streifen nicht losgeworden. Es ist nichtmal einen Hauch besser.  :heul:


Du meinst damit bestimmt nicht den Schmutzradierer, oder? Ein Schmutzradierer ist eine Art Schwamm, mit der man (fast) alle Flecken wegbekommt. Sind nicht teuer und immer ein Versuch wert, denn kaputt macht man damit nix! ;)

Ach, übrigens, herzlich Willkommen bei FM :blumen:

Bearbeitet von Backoefele am 22.05.2013 23:07:32

Backoefele so ist es! :wub:
ich wollte auch gerade mal wieder den guten raus holen und anbieten.
so sieht er aus und sollte benutzt werden bis er nicht mehr anfassbahr ist.
er löst sich selber nach und nach auf.

ich muß das mal schreiben weil ich eine bekannte hatte die mir helfen wollte die Gartenmöbel mal Sommer fein zu machen.
in null Komma nix waren 2 Pakete alle. :hmm:
ich habe mich sehr gewundert bis mein Mann mir die Tüte zeigte mit den Abfällen da waren alle drin :ruege:
ich habe alle 10 Stück wieder raus genommen und aus gewaschen somit kein Geld Verlust gewesen.

ich will eben nur sagen benutzt die Teile bis ihr sie nicht mehr anfassen könnt :wub:


Wer es nicht kennt: Nicht trocken benutzen, dann ist er schnell verkrümelt.


VIELEN DANK für die schnellen und tollen Antworten....
Werde ich am Wochenende ausprobieren und berichten. B)

Wisst ihr evtl. ob es den Schmutzradierer bei DM gibt?

VG!


Ja , die gibt´s auch bei DM.


Ja, und zwar auch von der HAUsmarke; die Wirkung ist die gleiche wie bei teueren MArken.


Hallo zusammen,

ich habe nun den empfohlenen Schmutzschwamm/Radierer ausprobiert - leider ohne jeden Erfolg.
Es ist nichtmal minimal besser geworden...

Hat noch jemand eine Idee?

Hier mal zwei Fotos des Stuhls:

http://tinypic.com/r/4kelfm/5
http://tinypic.com/r/2wd3pxy/5

LG!

Bearbeitet von smyl2006 am 03.06.2013 14:09:19


Vielleicht solltest mal ein spezielles Reinigungsmittel für Leder verwenden. Sind die Verfärbungen aber tiefer ins Kunstleder eingezogen, wirst sie wohl nimmer wegbekommen. Aber Versuch macht kluch..... :blumen:


Zitat (smyl2006 @ 03.06.2013 14:08:41)
Hallo zusammen,

ich habe nun den empfohlenen Schmutzschwamm/Radierer ausprobiert - leider ohne jeden Erfolg.
Es ist nichtmal minimal besser geworden...

Hat noch jemand eine Idee?

Hier mal zwei Fotos des Stuhls:

http://tinypic.com/r/4kelfm/5
http://tinypic.com/r/2wd3pxy/5

LG!

Versuch doch bitte mal die von mir oben schon angesprochenen Lederpflege-Tücher von Polyboy. Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, daß diese Dir helfen werden, das Problem zu beseitigen!
Du bekommst die Tücher auch in jedem Drogeriemarkt und teuer sind sie auch nicht, ein Paket mit 20 Stück kostet ca. 3,-- €. Ich meine, der Preis ist durchaus zu verschmerzen!

Melde Dich mal, ob Du damit zurechtgekommen bist!

Bearbeitet von Murmeltier am 03.06.2013 19:20:25

Schon mal mit Alkohol oder Terpentin versucht?


Als allerletzte Möglichkeit käme noch Spiritus in Betracht. Ein sauberes Tuch an einer Ecke mit wenig Spiritus anfeuchten - nicht klatschnaß machen!!! - und die Streifen vorsichtig und nicht weit ausladend abreiben. Nach der Behandlung würde ich in jedem Fall aber die Stühle, auch wenn es Kunstleder ist, mit einem Lederwachs oder einem Lederpflegetuch abreiben.
Der Spiritus trocknet das Leder - auch das Kunstleder aus - und könnte es daher brüchig machen.

Also, wenn schon Spiritus, dann wirklich nur wenig davon!!!


Vielen Dank...

Ich werde heute Abend eure Tipps ausprobieren und berichten.

Bearbeitet von smyl2006 am 04.06.2013 14:47:05



Kostenloser Newsletter