Sind das Motten?


Hallo zusammen, in meiner Wohnung schwirren ein paar kleine Falter umher. ca einen halben Zentimeter lang und mit blickdichten "güldenen" Flügeln. Eine hab ich schonmal erwischt (sorry, aber rausscheuchen ist mit so kleinen Dingern echt nicht drin gewesen) und es ist irgendwie fast zu Staub zerfallen. Ganz komisch. Und davon sind noch ein paar da (evtl 5?). Könnten das kleine Motten sein und falls ja: Was kann ich tun?


Könnten auch Mehlmotten sein, besonders wenn sie gehäuft in der Küche oder bei der Speisekammer auftauchen.

Google mal Mehlmotten und Kleidermotten, ob dein Vieh einem von beiden ähnelt?


Das sind garantiert Motten. Wenn du weißt, welche Sorte - wie marasu schreibt - solltest du gleich eine Mottenfalle besorgen (damit fängt man aber nur die Männchen), alle Viecher die du erwischst fangen und vor allem (!) die Quelle suchen und eliminieren. Ich tippe auf Lebensmittelmotten, die man sich manchmal mit Mehl und dergleichen ins Haus holt. Ich hatte sie mal in einer Packung Paniermehl. Dann hilft nur noch alles wegwerfen, was nicht luftdicht verschlossen ist und bis in die kleinsten Ritzen der Regale und Schränkle (da legen sie auch Eier ab) mit Essigwasser putzen. Findest du hier aber sicher auch ausführliche Anleitungen. Viel Glück!


Das wächst sich zu einem Großputztag aus.

Die Viecher kriechen durch Schraubverschlüsse und fressen sich durch dünnere Plastikverpackungen, Papier ist sowieso kein Hindernis.

ALLE Lebensmittel durchsuchen, wo sich Gespinste befinden (zB. Haferflocken, Mehl, Brösel - die kleben so eigenartig zusammen), wo du kleine Maden oder Puppen findest - alles wegschmeissen und sofort aus der Wohnung tragen.
Speise- und Küchenschränke penibelst ausputzen, Regalbretter rausnehmen und auch die Kanten der Bretter abwischen - wie Betzi K gesagt hat, am besten mit Essigwasser. Wenn du deine Regalbretter mit Papier ausgeschlagen hast, musst du auch das wechseln. (Auch gleich raus in die Tonne vorm Haus) Glas- und Plastikbehälter sofort in die Spülmaschine und bei 70° einschalten.

Wände und Decken der ganzen Wohnung beobachten, ob wieder so ein Vieh rumkreucht.

Zusätzlich noch Mottenfallen aufstellen.

Wenn du Pech hast, machst du das Ganze in 1-2 Wochen nocheinmal.

Ich kenn das, 2x hab ich mir das Viehzeug mit Reis o.ä. eingeschleppt.
Ich kriege heut noch Ausschlag, wenn ich dran denke.

Viel Erfolg!

Tante edit sagt, du sollst auch rund um den Mülleimer in deiner Küche ganz besonders genau sein.
Wirf auch mal einen Blick in deine Besteck-Schubladen, ...

Bearbeitet von marasu am 12.06.2013 00:07:33


:whaaaaaat: Ja, die Bilder ähneln schon sehr dem, was bei mir rumfliegt. Na super... Ich freu mich auf die nächsten Wochen voller Putzen... Mottenfallen kauf ich gleich heute...


Viel Erfolg! Das ist echt bitter :( Musste letztens auch viel wegschmeißen..


Lebensmittelmotten sind eine echte Plage - ich hab das ganze schon zweimal mitgemacht und bin wegen den Biestern beinahe übergeschnappt :werwolfmädl:

Ich habe nachts sogar davon geträumt :wacko:

Seitdem habe ich alles eingetuppert bzw in Schraubgläsern und bin seit drei Jahren mottenfrei *auf Holz klopf* ^_^


Die hab ich gerade auch zuhause :( Mehl etc. hab ich schon mal weggeschmissen. Frage: Hilft es was, wenn man beispielsweise Mehl in luftdichten Dosen reintut?



Kostenloser Newsletter