Unterfadenspule treibt mich zur Verzweiflung


Hallo ihr Lieben,

ich habe vor einer Weile eine gebrauchte Victoria 2016 geschenkt bekommen, leider ohne Bedienungsanleitung (hab bisher auch keine im Netz gefunden). Bei meinen bisherigen Versuchen zieht der Unterfaden fast durchgängig Schlaufen. Ich hab nochmal nachgesehen, ob ich ihn richtig eingefädelt habe, aber irgendwie sieht keine der Spulen so aus wie meine.

http://www.youtube.com/watch?feature=playe...NxhrH1Is#t=359s

Im Video sieht man die Feder, unter der man den Faden durchziehen muss, aber meine Spule hat so etwas nicht:

http://imgur.com/94Yoqh4

http://imgur.com/csfeVfC

Der einzige Schlitz endet in einem einfachen Loch, nicht in einer Feder wie im Video. Aber woher kommt dann die Unterfadenspannung? Hilfe! :(

Bearbeitet von River am 16.06.2013 21:21:12


hast du die Schlaufen unten? oder Oben?
ich denke mal unten:
somit ist die Oberfadenspannung zu Locker :pfeifen:


Hallo gitti!

Danke für die schnelle Antwort. Die Schlaufen sind unten, aber nach einem Test mit zwei verschiedenen Garnfarben kann ich sicher sagen, dass die Schlaufen im Unterfaden entstehen. Habe auch schon verschiedene Oberfadenspannungen durchprobiert, ändert sich nichts.

Was mich eben skeptisch macht, ist dass ich den Faden widerstandslos aus der Spule ziehen kann, und dass ich nirgends etwas Feder-artiges wie auf anderen Bildern erkenne.


Habe gerade in einem anderen Forum die Info bekommen, dass bei meiner Spule wohl einfach die Feder fehlt. Nachdem mir meine Schwester versichert hatte, dass die Maschine einwandfrei funktioniert, bin ich gar nicht erst auf die Idee gekommen, dass ein Teil fehlen könnte. So ein Mist.

Hat sich somit erledigt... :)


Hallo, das liegt nicht an der Spule, das ist die zu stark-oder zu locker eingestellte Fadenspannung.



Kostenloser Newsletter