Schimmel im Bad


Hallo liebe Community,

ich habe seit dem Winter einige Probleme mit Schimmel im Bad. Was sicherlich nicht so selten ist und eigentlich kein Problem darstellen sollte, zumindest bei Fugen, o.ä. Aber bei mir ist der Schimmel oben in einer Ecke und zwar ist es keine Betonwand, sondern es handelt sich um Gipsplatten.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen und kann mir eventuell Tipps geben oder ein bestimmtes Mittel, was ich auftragen kann und was mir die Gipsplatten nicht kaputt macht, empfehlen?!

Für eine Antwort wäre ich euch sehr dankbar!!!


gegen Schimmel habe ich mit diesem hier sehr gute Erfahrungen gemacht http://www.lithofin.de/sites/www.lithofin....mel-Ex_D113.pdf, ob sich das allerdings mit Gips verträgt :unsure: - keine Ahnung


schreb mal oben im Feld "Durchsuche Frag-Mutti.de" "Schimmel Bad" rein, dann kriegst Du haufenweise Tipps.
So auswendig: wenn gemietet, mal mit dem Besitzer reden; es wird nicht (nur) an der so gerne behaupteten mangelnden Lüftung liegen, sondern an einer kalten Stelle, wo der Wasserdampf sich beim Duschen niederschlägt - oder sogar Feuchtigkeit von außen. Auch Trocknen nach dem Wäschewaschen bringt natürlich eine Menge Feuchtigkeit.
Große Lösung: raus mit den Gipskartonplatten, die sind wahrscheinlich schon vom Schimmel durchzogen. Ins Bad gehören eh höchstens die "grünen" Platten, die anderen sind direkt ungeeignet.
Kleine, unprofessionelle Notlösung: Schimmel oberflächlich gründlich bekämpfen, z.B. mit Alkohol oder DanKlorix. Nach Trocknen lösungsmittelfreien Tiefengrund drauf (Vorsicht mit Augen und Einrichtung: dünnflüssig wie Wasser, spritzt und gibt harte Kleckse wie flüssiges Plastik). Dann mit schimmelhemmender Farbe oder Latex drüber. Auch da mit dem Vermieter reden: das Zeugs kriegt der nicht mehr runter!

Bearbeitet von chris35 am 08.07.2013 14:37:38


Um künftig Schimmel zu vermeiden kann ich dir Anti-Schimmel-Spray ans Herz legen. Ich benutze es, seit ich vor drei Jahren umgezogen bin und habe seither keine Probleme mehr mit Schimmel gehabt. Man kann damit natürlich nicht alle Stellen erreichen, aber mit der Sprühdose kommt man schon eher an entlegene Stellen, als mit herkömmlichen Methoden. Ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen.


Vielen Dank für die Tipps...

Mit dem Vermieter wollte ich auch reden, da es aber nur eine kleine Stelle ist, war dies nicht so eilig :).

Werde mal mit Alkohol oder Schimmelspray versuchen und schauen, was passiert. Hoffen wir auf´s Beste...


Da ich derzeit selbst mit viel Schimmel geplagt bin, kann ich dir doch einiges sagen.
Auf jeden Fall nicht mit Essigessenz bearbeiten, denn Schimmel mag saueres Milieu und kommt dann wieder. Empfehlenswert ist Wasserstoffperoxyd oder - wie das auch heisst - Aktivsauerstoff.
Du kannst aber auch mit Spiritus rangehen oder hochprozentigem Alkohol.
Ich hoffe, es hilft dir etwas bei der Behandlung deines Problems.

Ciao
Elisabeth


Zitat (Elisabeth @ 10.07.2013 19:42:38)
Auf jeden Fall nicht mit Essigessenz bearbeiten, denn Schimmel mag saueres Milieu und kommt dann wieder.

Sag ich doch immer wieder.


Kostenloser Newsletter