Möbel-Hussen nähen: Anleitung?


Mir schwebt vor, daß ich aus Kostengründen für unsere alten Polstermöbel schöne, helle Hussen nähe.- Hat Jemand darin Erfahrung, UND: hat Jemand einen Tipp, wo ich evtl. Muster dafür finde?- Gegooglet habe ich noch nicht.- Denke, da kann mir eine Mutti helfen?

Liebe Grüße...IsiLangmut :blumen:


Hallo Isi!
Für solche Unternehmungen befolge ich gerne den Rat meiner Mutter: sie hatte alte Betttücher, aus denen sie in solchen Fällen zuerst eine Art Schnittmuster machte.

Ersatzweise - wer hat heutzutage so was schon im Schrank - könntest du aufm MArkt das allerbilligste an Meterware dafür nehmen, bevor du teure Bezugsstoffe zerschnippelst.


Hallo, @dahlie: ja, unsere Mütter... :) !- Meine hätte mir vor 10 Jahren diese Dinger noch genäht, kann sie aber jetzt gesundheitlich nicht mehr.- Was Ihr mehr als Leid tut, möchte sie mir doch von Herzen gern helfen bei der Einrichtung des Knusperhäuschens.
Ich habe noch richtige "schwere" weiße Leinenlaken.- Die ich aus tiefster Seele nach jeder Wäsche verflucht habe.- Da sie kaum glatt werden.- Die ruhen derzeit in einem Kaddong im Keller.- Somit wäre es -Deiner Anregung gemäß- nicht verkehrt, wenn ich an denen "übe".- Schöne Möbelstoffe sind hier nicht so leicht zu kriegen.- Früher war das beim Kauf Hof ein einfaches Unterfangen; die hatten tolle Stoffangebote.- Eigentlich will ich ja auch "nur" ganz schlichte weiße (öööhm joooo...ich weiß: der Jung' :pfeifen: ) Hussen haben.- Bei der Qualität der Leintücher wüßte ich wenigstens, DAß ich die kochen kann beim Waschen.
Da werde ich mich wohl mal drangeben, wenn der Herr Langmut demnächst wieder im Krankenhaus ist.- Lenkt mich dann ab, indem ich mich voll auf diese Arbeit konzentrieren muß.

Danke für Deine Antwort!- Gruß...Isi, die Näh-Stichlige ;)


Ich hab da was gefunden:

Husse nähen


Hallo, liebe @anitram.sunny,

Danke für diesen tollen Link!- Das ist wirklich eine super Anleitung.

Schöne Grüße...IsiLangmut :blumen:


Du bist aber mutig, Isi :blumen:

Meine Einrichtungs-Näherei ging bisher nie über Tischdecke, früher Gardinenschals und - da war ich ganz mutig -
Sitzbezüge mit Mega-Schleife für die Esszimmerstühle hinaus. Dafür dann noch aus dem Rest des Stoffes Mini-Hussen, die so ca. die Hälfte der Rückenlehne behussen.

Alte Stoffreste als Vorlage fände ich auch ideal - aber goole doch lieber erst mal - vielleicht ist gutes Leinen ja schon ne Altersvorsorge...finde es irgendwie viel zu schade zum Zerschneiden. Vielleicht fällt Dir ja noch eine bessere Verwendungsmöglichkeit dafür ein - es sei denn, die Dinger sind schon recht verschlissen ?


@horizon: diese Leinentücher sind gut an die 100 Jahre alt.- Die stammen noch von meiner Schwiegermutter (aus ihrer Aussteuer!).- Täten die edlen Stöffchen ja zum Knusperhäuschen passen.- Die Teile schaffen gut nochmal 100 Jahre.- Und MUTIG bin ich eh, Süße!- Müßtest Du doch wissen ;) .
Ich werde mich drangeben, und mein Bestes versuchen.- Ermutigende :angry: Aussage einer Bekannten:"Da brauchste doch NUR Hussen zu nähen :ruege: !"- Auf meine Frage, ob SIE das schon mal gemacht hat, kam: "Nein; ich habe ja keine Nähmaschine."- Diese u.ä. überzeugenden Ratschläge und Kommentare treiben derzeit meinen Blutdruck übel hoch.- Inzwischen sage ich nur noch:"Entweder tätige Hilfe leisten, oder aber Mau...Mund halten!" :labern: - Stoffe habe ich ja noch meterweise im Schrank liegen, aber nicht die, die ich mir auf die Möbel packen wollte.


Wow...so alt schon ?
Also Isi: Ich verbiete Dir hiermit intensivst, diese edlen Stoffe zu zerschneiden ! :hilfe: ;)

Kannst Du diese nicht in Deiner Wunschfarbe einfärben und ihnen für die nächsten Hundert ein neues Leben als Husse schenken ?
Wenn Du ja genügend andere Stoffe hast, nimm doch davon etwas als Schnittmuster.
Aber ich denke, Du müßtest das Leinen dann stückeln, da nicht groß genug...aber warum eigentlich nicht ?
Nähte kann man kaschieren oder als gewollt ansehen. Ich sage "man"...


In einem der -geschätzt 1 Million- Magazine rund um's Wohnen, die ich inhaliert(t)e, wurde eine ganz exklusive "Trend-Linie" angeregt: da werden ganz edle -gemusterte- Stoffteile auf unifarbene Leinen- oder Seidenstoffe appliziert.- Ich habe auch eine andere Anregung gesehen: alte Strickpullover mit verabeiten in Hussen/Polster-Bezügen.
Wenn's mich ja richtig packt, schnappe ich mir meine Schere und den Tacker, und dann gib ihm mit Gesang...und die Möbel werden überzogen, so, wie's mir in die Hände kommt.- Notfalls stehen auch noch einige hochwertige Oberhemden von Herrn Langmut zur Verfügung, die er nicht mehr trägt (unter diese Kategorie fallen auch etliche Designer-Anzüge ;) ).
Wollte man mir doch meine schöne alte rot lackierte Holztreppe zum Obergeschoß abschleifen und "in einem freundlichen Grün" lackieren.- Na, denen werde ich helfen :ruege: ...das ist noch ein echtes altes Schätzchen.- Und echte alte Türen MIT uralten Beschlägen samt passenden Riesenschlüsseln habe ich auch vor'm "Na, das kann ja Alles weg..., da kommt 'was Neues hin!" :sabber: gerettet.- Da darf mir Keiner ran...sonst lasse ich den Hund los :rolleyes:


Hallo Isi,
nachdem ich mich vergewissert habe, daß deine Frage nicht schon länger her ist, kann ich mich horizon nur ebenfalls intensivst anschliessen.....nicht die alten Stoffe zerschneiden. !!! Ich habe div. Muster, nach denen es sich wirklich gut Hussen nähen läßt.
Ein anderer Tipp: bei dem blau/gelben Möbelhaus Nessenstoff 2-3€/m kaufen und damit ausprobieren und dann....ran an den Feind. Evtl. färbst du die alten Stoffe ein oder versteigerst sie meistbietend. Ich biete dann
mit... ;)
Gruß die Patchworkerin

PS: die Muster schicke ich dir gerne auf Zuruf zu !

Bearbeitet von Patchworkerin am 10.07.2013 22:36:05


Hallo, @Patchworkerin,

Danke für das Angebot.- Wenn ich keine andere Möglichkeit sehe, werde ich evtl. nochmal darauf zurückkommen.
Eben fiel mir ein, daß in der Nähe zwei Innenausstatter ansässig sind.- Bei Einem hatte ich schon mal Bezugsstoff für einen Stuhl gekauft.- Dort frage ich auch mal, was die für die Fertigung der Hussen haben wollen.

Vor Jahren hatte ich mal solche Stretch-Hussen gekauft.- Die können aber wohl nur von Schlangenmenschen oder Orang-Utans (wegen der langen Arme) vernünftig aufgezogen werden. Zudem sah das auch noch absolut Schoissä aus.- Habe ich umgetauscht, die Dinger.
n I ck EA ist hier weit und breit keiner.


:) Gruß...IsiLangmut


Alles klar - Angebot ist lange gültig... ;)


Zitat (IsiLangmut @ 11.07.2013 18:33:57)

n I ck EA ist hier weit und breit keiner.



Auch kein Wochenmarkt, wo es billigen Nesselstoff gibt? - Die Idee hatte ich ja schon mal reingeschrieben. ;)

@dahlie: Neee, leider nicht!- So einen Wochenmarkt vermisse ich hier seitdem wir hier wohnen sehr.- Im Zentralort ist garkein Markt, und in Düren auf dem Wochenmarkt gibt es nur Fressalien und Blumen/Pflanzen.- Das war damals in GL mit das Beste: der Markt.
Gestern beim Doc lag ein Magazin für exclusives Interieur (naja..sowat kennen wir inne Eifel nich :rolleyes: ).- Da kostete 1 Meter Stoff fast soviel, wie wir für den Elektriker ausgeben (wollen/können/müssen).- Unbestritten waren das wunderschöne Sachen, aber doch nicht für uns Langmuts.- Soviel kann ich dem Jung' ja garnicht vom Futter abziehen, daß ich die Kopeken zusammen kriege. ;) - Der Herr Isi ist nach wie vor nicht bereit, daß ich ihn stundenweise als Lady-Sitter vermiete.- Der Mann ist absolut unflexibel :ruege: .

@Patchworkerin: ich weiß das sehr zu schätzen, daß Du mir "unbefristet" Hilfe anbietest.- Kann man bei Anderen gefühlte 100 Jahre drauf warten...oder gar ewig bis unendlich.- Danke!


Tja, als ich noch in Köln-NIppes wohnte... Da ist jeden Tag Markt. Und es gibt/gab die ganze Bandbreite des möglichen Angebotes.



Kostenloser Newsletter