Brotbackmaschine - Brot fällt zusammen


Hallo, hat jemand einen Tipp für mich? Ich backe neuerdings mit der Brotbackmaschine (Geschenk von meinem Mann - andere würden vielleicht weinen, aber ich habe mich sehr dafüber gefreut :) ) und bin eigentlich sehr begeistert. Nur bei den Körnerbroten fällt das Brot manchmal zusammen. Ich habe es schon mit weniger Wasser probiert. Aber das hat nichts geholfen. :unsure:
Freue mich üebr Ratschläge!
Vielen Dank!


Hm. Als ich die Überschrift las, dachte ich auch zuerst daran, weniger Wasser zu nehmen - aber das machst du ja schon. Das ist ja meistens der Grund dafür.
Ist ein ein richtiges"Katzenbrot", also wie eine Katze mit hochstehenden Ohren von vorne gesehen, oder nur eine kleine Delle?
Und wie sieht es im Innern aus; richtig zusammengefallen oder ohne solche Hinweise?
Sicher ist die Form beschichtet. Fettest du sie ein? Wenn nicht, versuchs mal mit, wenn ja, dann mal ohne.
Und: Nimmst du Fertigpackungen, oder machst du den Teig selber? Wenn du selber Teig machst: Wieviel Treibmittel? - Da dann evtl. auch mal was weniger nehmen.
Oder ein anderes Backprogramm...

Mir passiert es schon mal beim Backen von Toastbrot, aber nicht echt störend. Dann sind relativ große Luftblasen drunter gewesen.
Da ich meistens Brot backe mit selbst angesetztem Sauerteig, das ziemlich fest ist, kommt es da eigentlich nie zu so einern Störung.

Wer weiß, bestimmt kommt noch jemand, der besser Bescheid weiß. ich habe inzwischen schon den zweiten Brotbäcker - der ist jetzt leider inkontinent geworden. rofl Das heißt: Unten an der Achse ist eine undichte STelle. Ich hatte mal Toastbrot abends eingefüllt und den Timer so gestellt, dass es um 7 Uhr morgens fertig sein sollte. :sabber: Das Gerät hatte auch brav gearbeitet, aber nur ein knochenhartes Etwas hervorgebracht, das überhaupt nicht gegangen war. Und drunter war ein Pfützchen Milch....
Im Augenblick kann ich es also nur so benutzen, dass ich keine Wartezeit einbaue - und das Sauerteigbrot gelingt da drin sowieso nicht, weil die Geh-zeiten nicht vereinbar sind.
Aber für Pizzatteig, Toastbrot und Fertigbacken ist es immer noch gut genug.
Mal abwarten, bis Aldjé wieder ein Angebot hat. ;)


ich kann dir nur soviel sagen, das die vollkorn brot backmischung von diamant gar nicht funst... ich habe auch mal mit denen geschrieben, und die meinten das es ein zu schwerer teig sei und die automaten damit nicht klar kommen....

du wirst also sehen, das der automat bei manchen teigen zu schwach ist...

diamant meinte auch , das die hitze bei so einem brot besser von unten und oben sein sollte, doch das ist ja in so einem automaten nicht...

naja, ich fand es nett das sie sich gemeldet haben... und ich bekam 3 backmischungen geschenkt... als trost eben... und zwar vollkorn brot :pfeifen: rofl

Sille


JA, diamant hat einen guten Kundendienst. Ich hatte da auch mal, vor etlichen Jahren, nachgefragt, wegen "Flügelbrote" wie ich es nannte. Daher kenne ich den Ausdruck "Katzenbrot" - mit der dazu gelieferten Erklärung. :D Und bekam den Tipp, weniger Flüsssigkeit zu nehmen.

Zu den Sauerteigbroten: die mache ich ganz herkömmlich, in einer Kuchenform bisher; ich werde es aber nächstens mal versuchen, die letzte Geh-Phase (1 Std.) im Backautomaten zu machen, und dann gleich darauf das BAcken. Den Quirl werde ich rauslassen.


Es ist eine richtige Kuhle und von innen sind oft Löcher drin. Das passiert mir aber auch immer nur beim Vollkornbrot. Schön zu lesen, dass ich damit nicht die Einzige bin. Na, ich werde eure Tipps beherzigen und es nochmal ausprobieren. Vielleicht sollte es ja noch weniger Wasser sein :)

Danke für euche Antworten! :D

Dahlie, was hast du denn eigentlich für eine Maschine? Das mit dem Toastbrot hört sich ja gruselig an...


Ach, das weiß ich spontan nicht (Bin in Urlaub..)
Aber die Achse, auf der der Quirl sitzt, ist ja nach unten mit dem Treiber des Motors verbunden. Und da ist wohl die Dichtung hinüber. Alterserscheinung.
Weil ich ca. 10 Stunden Vorlaufzeit eingegeben hatte, ist die Milch anscheinend allmählich runtergetröpfelt. Und dann irgendwie unten raus.
Wenn ich das Brot sofort backe, ist es kein Problem.
Und eine neue Dichtung? - Da ist die Brühe wohl teurer als die Brocken, d.h. das lohnt sich nicht.

Ich verwende die Backmaschine weiter, aber nur mit "Sofort"-Programmierung. ;)


Ok, das würd sich dann wirklich nicht lohnen. Ganz viel Spaß noch im Urlaub!


Schau mal in die Betriebsanleitung deines BBAs. In meiner steht, das je nach Witterung, Ortslage bzw. Höhenlage bestimmte Sorten Brot nicht so wie gewünscht aussehen, aber dennoch lecker schmecken.

Ist mir auch schon mal passiert, dass ein Brot den Deckel hochhob und dann in sich zusammensackte. Schieb ich dann immer auf die Witterung.



Kostenloser Newsletter