Klebrige Tupperdose


Hallo!
Wieso werden bzw. bleiben meine Tupperdosen klebrig, obwohl ich sie mit heißem Wasser und Spüli wasche?
Vielen Dank


Keine Ahnung, warum aber bei manchen ist das so.
Manche Vertreterinnen nehmen die Teile zurück, aber auch nicht immer.
Hier bei den Tipps war mal einer mit Waschmaschine, soll funktionieren, hab's aber selbst noch nicht versucht.


Ich hab schon ewig lang TW, und bei etlichen ist mir das auch passiert. Eklig zum Anfassen, das Klebrige. Und ich weiß leider auch nicht woran es liegt. Wenn das einer weiß...


Ich denke, daß in dem Fall die Kunststoffmischung fehlerhaft ist.


Zwar weiß ich keine Erklärung dafür, aber habt Ihr schon mal gesehen, dass Tupper in verschiedenen Ländern hergestellt wird? Ich habe zB einige Produkte aus Belgien und aus späteren Käufen aus Griechenland.
Vielleicht wird unterschiedliches Material verwendet. Ich persönlich habe keine klebrige Teile davon, spüle alles seit über 4 J in der Spülmaschine, davor von Hand länger als 10 J.


Alsoooo, ich muß es loswerden: ich lese jedesmal "Klebrige Tuberose" (das ist eine Pflanze, aus der Parfüm hergestellt wird).- Und diesen Duft mag ich halt...nur kleben darf er nicht :rolleyes: .

Ich kann mir keine Original-Tupper-Töppe leisten, hab' ja 'nen notleidenenden Mann und Hund zu versorgen :sarkastisch: .- Dieses merkwürdig-klebrige habe ich jedoch auch schon an anderen Kunststoffbehältnissen festgestellt.- Und das ist einfach Igitt!- Pfiffig, wie ich ja ab und an bin, bin ich da schon mit Nagellackentferner drangegangen.- Was die Sauerei natürlich perfekt machte.- Das kann nur am Material liegen.- Da klebt auch irgendwie Alles dran fest.- Das sind jedoch solche Dinge, die ich schnellstens entsorge, bevor ich mir die Pest drüber an den Leib ärgere. :ach:


Zitat (IsiLangmut @ 25.07.2013 19:14:46)
..... Das sind jedoch solche Dinge, die ich schnellstens entsorge, bevor ich mir die Pest drüber an den Leib ärgere. :ach:

Wo du Recht hast, haste Recht, liebe Isi :sarkastisch:

Wir haben nach der Scheidung unsere Tupperware aufgeteilt.

Glitschige waren noch keine. Nur die Deckel waren manchmal eingerissen. Bei eingefrorenen Tomatengerichte ging die Farbe auf das Tupperplastik über.

Nachdem die Tupperdamen immer in den Einkaufszentren sind, schleppe ich die kaputten Teile dort hin. Nach 2 Wochen bekomme ich immer kostenlos Ersatz. Einfacher ist es auch, wenn jemand bei uns im Haus eine Party macht. Dann geb ich dort die Teile ab, und bekomme von meiner Nachbarin Ersatz.

Einige wenige Teile hab ich schon mal nachgekauft.

Wenn man jedoch den Tupperkatalog anschaut, sieht man für was dieses Plastik überall eingesetzt werden. Nicht nur zum Spielzeugaufbewahrung, nein auch in der Garage kann man Nägel und Schrauben aufbewahren.

Das mit den Nägel hab ich aus meiner Fantasie zugefügt. Ansonsten könnte man die Plastikteile auch für den Ölwechsel des PKWs verwenden..... :sarkastisch:

Labens


Zitat (labens @ 25.07.2013 20:20:38)
Das mit den Nägel hab ich aus meiner Fantasie zugefügt. Ansonsten könnte man die Plastikteile auch für den Ölwechsel des PKWs verwenden..... :sarkastisch:

Kannst auch Farbe drin anmischen oder Pinsel auswaschen...
Oder du züchtest Maden drin und bewahrst die in der nächsten Dose gleich als Angelköder auf. :D

Ich habe im Leben noch keine Tup...dose gekauft und noch nie eine vermisst! :P

Ich habe keine klebrige Tupperware. Aber ich wasche sie nur im Geschirrspüler. Die ertragen das.


Tupperware wird aus Erdöl hergestellt. Das kann schon mal ein bischen kleben.

Geschirrspültabs sind etwas schärfer als Geschirrspülmittel. Darum würde ich es damit versuchen,


Das kann nicht nur bei Tupper Dosen passieren, sondern bei allen Arten von Kunststoff(dosen).

Mein Mann hat mir mal erklärt, dass da der Weichmacher (oder was für ein Bestandteil auch immer - ich hab´s mir nicht genau gemerkt :rolleyes: ) sich aus dem Kunststoff rauslöst und sich damit der das Material verändert.

Zu retten ist da nix mehr :ph34r:


Kunststoff hat eine Halbwertzeit, da er durch Licht, Fett, Temperaturschwankungen usw. leidet. Wenn die Dosen schon alt sind, ist es also kein Wunder, wenn sie sich auflösen. Sind sie neueren Datums, würde ich sie auf jeden Fall umtauschen. Und in beiden Fällen solltest du sie auf keinen Fall weiterverwenden, auch nicht für Nicht-Lebensmittel, da bestimmte Giftstoffe in "gelöstem" Plastik auch über die Haut wirken.


Das Problem, dass es sehr ölig ist, hab ich auch oft. Sollte man die Dosen dann also nicht mehr benutzen? Meistens geht es soweit wie möglich weg, aber hygienisch finde ich das irgendwie auch nicht gerade.



Kostenloser Newsletter