Drucker: welcher ist empfehlenswert?

Neues Thema

Hi,

da mein HP-Drucker vor längerer Zeit seinen Geist aufgegeben hat, habe ich vor mir doch jetzt mal einen neuen zuzulegen. Es soll ein einfacher ohne zusätzliche Funktionen, wie z.B. Scanner sein. Da ich keinen Schrott kaufen will, möchte ich Euch fragen welches Gerät ihr habt und ob ihr damit zufrieden seid. Was könnt ihr mir empfehlen? :)

Bearbeitet von viertelvorsieben am 28.07.2013 15:55:08


Was möchtest du denn mit dem Drucker alles anfangen?

Ich habe einen S/W-Laserdrucker ohne Spielkrams. Spart Strom (weil Aus ist Aus), trocknet nicht aus, braucht keine Selbstreinigungsfahrten, Tonerkosten liegen bei 1,6 Cent pro Seite.
Bilder lasse ich außer Haus ausdrucken, ansonsten brauche ich keine Farbe.


@freakr, ich möchte nur normale Korrespondenz, Fahrpläne oder auch mal eine Internetseite drucken - keine Fotos. Farbe brauche ich auch nicht.

Hab auch mal an einen Laserdrucker gedacht, aber irgendwo mal gelesen/gehört daß die Geräte wegen des Toners gesundheitlich nicht unbedenklich sind.

Bearbeitet von viertelvorsieben am 28.07.2013 16:45:47


Ich zitiere mal Wikipedia:

Zitat
Schon seit langem stehen Laserdrucker (ebenso wie Kopierer) im Verdacht, die Gesundheit zu gefährden. Verschiedene Studien konnten das jedoch bisher nicht konkret klären. Das Bundesinstitut für Risikobewertung führte eine Pilotstudie durch. Nach ersten Ergebnissen wurde empfohlen, Geräte zu verwenden, die den Standard des Umweltzeichens Blauer Engel einhalten.


Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Laserdrucker

Ich sage mal, da ich den Drucker nur anmache, wenn ich ihn (und solange ich ihn) wirklich brauche, halte ich das "Restrisiko" für eher gering. Zumal da ohnehin mehr fabuliert, als mit Fakten aufgewartet wird.

Zitat (freakr @ 28.07.2013 17:16:40)
Ich sage mal, da ich den Drucker nur anmache, wenn ich ihn (und solange ich ihn) wirklich brauche, halte ich das "Restrisiko" für eher gering. Zumal da ohnehin mehr fabuliert, als mit Fakten aufgewartet wird.


Okay...

Aber vielleicht kriege ich ja noch ein paar Meinungen, auch zu Tintenstrahldruckern. Würde mich jedenfalls freuen. :)

@viertelvorsieben,

Tintenstrahldrucker pissen alle Tinte die teurer als Gold ist und nehmen sich seit Jahren nicht wirklich mehr in Qualität gegenseitig die Butter vom Brot.
Ich gehe da nur noch den Weg ob es für das Modell was es gerade günstig gibt auch "günstige" Tinten gibt die von Drittherstellern hergestellt werden und schlage dann zu wenn der Preis der Kompatiblen Tinte gut ist.
Nebenbei gebe ich noch in die Googlesuche ein ob viele schlechte Kundenbewertungen da sind, denn wenn der Drucker bei mir gut läuft, kann der gleiche Drucker aber schon bei anderen sich ganz anders gezeigt haben.


Je gängiger das Modell, desto billiger die nachgemachte Tintenpatrone.

Ich zahle für eine Tintenpatrone lediglich 1 €.

Und da ich bei Druckerzubehör die 25 Blatt Fotopapier kostenlos mitbestellte, habe ich über 500 Blatt Fotopapier.

Und die Fotoausdrucke sehen super aus.


@Nachi, Du meinst also ich könnte jedes Gerät nehmen, und sollte nur auf günstige Patronen achten?

@labens, welches Modell hast Du?


ein älteres Modell Epson C 84
Epson SX 210
HP Photosmart 5510

Wobei ich erläutern muss: Es werden bei EBay meist gebrauchte Drucker gebraucht, die fast nie in Benützung waren.
Auf gut deutsch: Die Tinte ist eingetrocknet, oder der Tintenschwamm ist voll und der Drucker zu nichts zu gebrauchen.
Den SX 210 ist mit Scanner, vermutlich nicht mehr erhältlich. Deswegen sind von beiden Epson Druckern die Tinte billig.
Der Hp war ein Angebot,den Nachi als Schnappie beworben hat. Da sind die nachgemachten Tinten teurer als 1 €.
Dafür hat er Wlan. Und man kann den Drucker auch irgendwo in der Wohnung verstecken und dort druckt er dann.

Ich benutze meist täglich den Epson C 84, weil ich noch zig-Tinten davon habe. Da brauche ich beim ausdrucken nicht sparen.

Ich kann Dir also keinen, welchen ich habe, empfehlen.

Vielleicht hat @Nachi einen Vorschlag?

Labens


Hallo, mich würde auch interessieren ,welches Modell Du hast und ,wie lange er schon im Einsatz ist.
Ich habe vor einem Jahr den Brother Multifunktionsgerät DCP-195C gekauft . Es wurden keine Originapatronen mitgeliefert, sondern kompatible günstige Patronen. Von diesen habe ich noch extra welche mitbestellt. Nun war die Schwarz leer und er hat jetzt immer eine Fehlermeldung ,daß die Patronen nicht ok sind. Dabei sind es dieselben wie von Anfang an. Jetzt sind mittlerweile diverse schwarze Patronen angebrochen ,die er nicht nimmt. Jetzt habe ich eine Original Schwarze eingesetzt, will er auch nicht. Es ist zwar Garantie auf dem Gerät, aber da der Drucker nicht mit Original Patronen benutzt wurde ist es problematisch. Am liebsten würde ich mit dem Hammer drauf hauen.... :wallbash


Zitat (Spirelli11 @ 28.07.2013 21:52:15)
Nun war die Schwarz leer und er hat jetzt immer eine Fehlermeldung ,daß  die Patronen nicht ok sind. Dabei sind es dieselben wie von Anfang an.

Hast du mal versucht, trotzdem zu drucken?
Mein Epson hat sich bei nachgemachten Patronen auch immer beschwert, sich dann aber doch zur Arbeit überreden lassen. Danach war die Fehlermeldung irgendwann weg. :D
Mir war es aber letztlich zu doof, dass dauernd die Tinte eingetrocknet war.

Mittlerweile habe ich einen S/W-Laserdrucker und bin rundum zufrieden. Nichts trocknet ein, keiner meckert - und die Druckqualität ist excellent.

Okay @Spirelli, da wurdest Du wohl ganz offensichtlich beschissen. Wenn der Drucker selbst originale Druckerpatronen nicht akzeptiert, dann würde ich an Deiner Stelle die Garantie in Anspruch nehmen. Dann scheint da etwas Anderes im Argen zu liegen. Und lasse Dich nicht irritieren oder belatschern. Bestehe einfach auf Deinem Garantierecht. Solange es noch gilt.

Mein Drucker ist ein Samsung Drucker. Ein CLX 2160. Ein Laser Drucker. Wenn da neue Farben fällig werden, wird es schon teuer. Dafür ist es aber auch ein Laserdrucker, bei dem keine Tinten austrocknen. Tintenstruller würde ich sowieso keine mehr kaufen. Weil die Tinte viel zu schnell austrocknet. Wenn ich Glück hätte, würde die Tinte einfach nachgefüllt werden können. Doch das ist in der Regel nicht der Fall. Da auch die Druckköpfe nicht inkludiert sind.


Zitat (Jeannie @ 28.07.2013 22:14:48)
Mein Epson hat sich bei nachgemachten Patronen auch immer beschwert, sich dann aber doch zur Arbeit überreden lassen. Danach war die Fehlermeldung irgendwann weg. :D


Das hilft jetzt zwar niemandem weiter, jedoch gibt es für Epson Drucker ein kostenloses SSC Utility.
Damit kannst den Drucker resetten u.v.m. Dann kannst jede Tintenpatrone nutzen.

Zitat (Egeria @ 28.07.2013 22:15:31)
Mein Drucker ist ein Samsung Drucker. Ein CLX 2160. Ein Laser Drucker. Wenn da neue Farben fällig werden, wird es schon teuer.

Darf ich fragen, wie teuer?

Zitat (labens @ 28.07.2013 23:11:12)
Das hilft jetzt zwar niemandem weiter, jedoch gibt es für Epson Drucker ein kostenloses SSC Utility.
Damit kannst den Drucker resetten u.v.m. Dann kannst jede Tintenpatrone nutzen.

Gibt es das für jeden Drucker. Vielleicht kann ich ja mein altes Schätzchen damit retten. :unsure:

Zitat (Spirelli11 @ 28.07.2013 21:52:15)
Hallo, mich würde auch interessieren ,welches Modell Du hast und ,wie lange er schon im Einsatz ist.
Ich habe vor einem Jahr den  Brother Multifunktionsgerät DCP-195C gekauft . Es wurden keine Originapatronen mitgeliefert, sondern kompatible günstige Patronen. Von diesen habe ich noch extra welche mitbestellt. Nun war die Schwarz leer und er hat jetzt immer eine Fehlermeldung ,daß  die Patronen nicht ok sind. Dabei sind es dieselben wie von Anfang an. Jetzt sind mittlerweile diverse schwarze Patronen angebrochen ,die er nicht nimmt. Jetzt habe ich eine Original Schwarze eingesetzt, will er  auch nicht. Es ist zwar Garantie auf dem Gerät, aber da der Drucker nicht mit Original Patronen benutzt wurde ist es problematisch. Am liebsten würde ich mit dem Hammer drauf hauen.... :wallbash

schau mal hier bei Youtube wird es erklärt.

@viertelvorsieben
gibt es leider nur von Epson

aber schreib mal welchen HP Du hast. Wie ist er kaputt gegangen?
hier gibt es auch Hilfe.

Bearbeitet von labens am 28.07.2013 23:39:04

Zitat (viertelvorsieben @ 28.07.2013 23:13:25)
Darf ich fragen, wie teuer?

Klar darfst Du fragen, wie teuer das wird. Wir reden hier über Beträge von um die hundertdreißig Schleifen pro neuem Vierer-Set für schwarz, gelb, cyan und magenta. Das wird so etwa alle zwei Jahre fällig. Dafür hat der Drucker auch nur dreihundert Kreuzer als Neuanschaffung gekostet. Wenn ich mir die Verbrauchskosten eines Tintenstrullers gegenrechne, fahre ich mit dem Farblaser-Drucker unterm Strich immer noch besser und preisgünstiger. Weil mir nämlich nie die Tintenpatronen eintrocknen oder die Druckköpfe zusetzen. Außerdem kopiert und scannt das Gerät noch. Für die Fax-Funktion und die Netzwerkfähigkeit hätte ich noch einen Hunderter drauflegen müssen. Diese Variante war zum Anschaffungszeitpunkt ebenfalls käuflich zu erwerben. Doch das brauche ich nicht. Das Teil ist aber leider nicht mehr im Handel erhältlich. Der Drucker ist jetzt etwa fünf bis sechs Jahre alt und funzt immer noch einwandfrei. Okay, eine Einschränkung gibt es: Wenn ich minderwertiges Papier einlege, dann streikt er.

Grüßle,

Egeria

Ich hab seit Jahren nen Brother und bin zufreiden, Patronen füll ich selber nach, so isses entschieden billiger. Meine Tochter hat nen HP und ist auch sehr zufrieden damit.

Achja haben beide so um die 100€ gekostet und sind 3-1 Geräte - drucken, scannen, kopieren (ohne Pc)

Bearbeitet von 1Sterni am 29.07.2013 09:12:54


Zitat (labens @ 28.07.2013 21:35:21)
...
Der Hp war ein Angebot,den Nachi als Schnappie beworben hat. Da sind die nachgemachten Tinten teurer als 1 €.
Dafür hat er Wlan. Und man kann den Drucker auch irgendwo in der Wohnung verstecken und dort druckt er dann.
....

Vielleicht hat @Nachi einen Vorschlag?

Labens

den HP gibt es noch für kleines Geld Klick und bei Tinte sieht es dafür so aus Klick


Ach ja und ich selbst habe für schnelle Ausdrucke einen Epson Stylus C62 alles was mehr ist zu drucken lasse ich auf der Arbeit mit machen da es dann bei unseren großen Aufträgen spottbillig wird...

@Egeria, @ Nachi + 1Sterni,

Danke für die Infos.


Zitat (labens @ 28.07.2013 23:34:56)
aber schreib mal welchen HP Du hast. Wie ist er kaputt gegangen?



Es ist ein HP DeskJet 670C, ca. 15 Jahre alt.

Hatte mir eine neue schwarze Druckerpatrone * gekauft und eingebaut. Danach problemlos 1 x gedruckt. Nach 3 Tagen wollte ich wieder etwas drucken, da streikte das Gerät. Es wurde zwar Papier eingezogen aber dann ging nichts mehr und es blinkte die Warnlampe.

Hab' dann alle Lösungsmöglichkeiten ausprobiert, mich sogar in einem HP-Forum angemeldet und das Problem geschildert - leider alles ohne Erfolg.

*Die Patrone war kein Original, aber mit dem Gerät kompatibel. Hatte diese schon mal gekauft und alles klappte einwandfrei. Also konnte es an der Tinte nicht liegen. Die Flüssigkeit konnte nach 3 Tagen auch nicht eingetrocknet sein. - war sie auch nicht.

Zitat
hier gibt es auch Hilfe.


Danke. Werde ich mir mal ansehen.

:hmm: viertelvorsieben .
Du schreibs von zwei Blatt eingezogen ?
War das gleichzeitig, oder meinst Du zwei Seiten einwandfrei nacheinander.
Bei gleichzeitig : Bei den meisten hp's gibt es hinten einen Knopf oder Hebel um an die Rollen zu kommen.
Die müßten mal abgesaugt und danach mit Isopropyl abgerieben werden.
Isopropanol ist ein alternativer Name, es löst den Kunststoff praktisch nicht an.
Danach wird das Papier wieder gut eingezogen.
Im anderen Fall klappe ich mein Restwissensverzeichnis wieder zu.
:ichgebauf:


Zitat (alter-techniker @ 29.07.2013 13:10:49)
:hmm:      viertelvorsieben .
Du schreibs von zwei Blatt eingezogen  ?
War das gleichzeitig, oder meinst Du zwei Seiten einwandfrei nacheinander.
Bei gleichzeitig :  Bei den meisten hp's gibt es hinten einen Knopf oder Hebel um an die Rollen zu kommen.
Die müßten mal abgesaugt und danach mit Isopropyl abgerieben werden.
Isopropanol ist ein alternativer Name, es löst  den Kunststoff praktisch nicht an.
Danach wird das Papier wieder gut eingezogen.
Im anderen Fall klappe ich mein Restwissensverzeichnis wieder zu.
:ichgebauf:

Wo schreibe ich etwas davon, daß 2 Bätter eingezogen wurden? :blink:

P.S.
Der Papiereinzug klappt prima - immer jeweils 1 Blatt, wie es sich gehört. :D

Bearbeitet von viertelvorsieben am 29.07.2013 13:35:12

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem Multifunktionsdrucker und wüsste gerne ob jemand mit den im folgenden Beitrag getesteten Geräten Erfahrungen gesammelt hat und mir da weiterhelfen könnte. Der Canon Pixma MX715 macht ja schon nen guten eindruck ... Bin mir allerdings ziemlich unsicher, da ich von Druckern nicht so die Ahnung habe :unsure: Danke im vorraus!

Grüße

Quelle:*** Link wurde entfernt ***

Bearbeitet von shutdown am 20.08.2013 09:09:02


Neues Thema


Kostenloser Newsletter