Umzugsdecken als Dämmmittel? Schlagzeug im Keller.


Liebe Damen,

ist vielleicht eine etwas eigenartige Frage, aber es geht um folgendes:

Wir wollen unserem kleinen im Keller einen kleinen Musikraum einrichten. Er möchte Schlagzeug lernen und wir möchten das gerne unterstützen, aber... :D das ist ja schon verflucht laut und hört sich (gerade in der Übungsphase) nicht immer schön an.

Wir wollten (voll Rock'n Roll mäßig) Eierkartons an die Wand kleben und haben noch einige Umzugsdecken gefunden. Solche Dinger: http://www.pack-it-smart.com/umzugsmaterial/umzugsdecken Wir haben überlegt die noch dahinter zu kleben um noch mehr Dämmung zu erreichen. Vom Material her fühlt sich das ganz gut an, aber bevor wir die Dinger an die Wand klatschen, wollt ich mal fragen, ob jemand Erfahrung damit hat?

Mein Mann ist von der Idee total begeistert und der kleine natürlich auch. Ich bin allerdings etwas skeptisch...

Bearbeitet von nina_89 am 29.07.2013 23:41:12


Ich hab gerade mit meinem Bruder gesprochen. Er hällt die Idee für etwas wahnwitzig. "Umzugsdecken sind zum umziehen da." - aber wer glaubt schon seinem kleinen Bruder... :D also gehts vielleicht doch?


Der Ansatz ist nicht schlecht. Ich nehme mal an, dass Du den Link nur zu Anschauungszwecken gepostet hast, oder?

Doch warum machst Du es nicht gleich wie die Profis und kleidest den Übungsraum mit Schaumstoff aus? Der Schaumstoff, den ich meine, sieht den Eierkartons sehr ähnlich. Da kann Dir Tante Google weiterhelfen, wenn Du sie nach Schaumstoffplatten fragst.

Denn sind wir mal ehrlich: Wenn Du Dir schon die Mühe machst, einen Kellerraum schall zu dämmen, solltest Du es gleich richtig machen. Denn zum Schlagzeug könnten vielleicht noch die Gitarren oder andere Musikinstrumente von Freunden hinzukommen. Dann wird es richtig laut. Und Du würdest Dich nur drüber ärgern, dass Du am falschen Ende gespart hast.

Grüßle,

Egeria


Würde ich definitiv von abraten. Das hält nicht vernünftig, und zieht im schlimmsten Falle zusätzliche Feuchtigkeit, wodurch die Schimmelgefahr ansteigt.
Wenn Ihr Eierkartons nehmen wollt: Achtet darauf, diese schwer entflammbar zu imprägnieren. (Ist nicht umsonst in vielen Proberäumen vorgeschrieben.)
Die von Egeria vorgeschlagenen Noppenschaumplatten hingegen haben eigentlich nur Vorteile, da der Schaum bei ähnlicher Oberfläche bezogen auf die Eierpaletten halt innen nicht hohl sind, und den Schall so besser auffangen.
Wir haben im Proberaum zusätzlich gute Erfahrungen damit gemacht, vor den Noppenschaumplatten Feuchtraumpaneele zu montieren. Diese Paneele sind sehr dünn und schwingen schwingen zusätzlich mit. (Davon abgesehen hält sich so die Staubmagnetwirkung in Grenzen, und es sieht einfach besser aus.)
Allzu teuer sind sie auch nicht.
Habt Ihr die Bassdrum schon von innen abgedämpft?


An die Schimmel Geschichte hab ich noch nicht gedacht... hmm.

Eigentlich macht es schon Sinn, gleich anständiges Material zu nehmen, ich muss aber dazu sagen, dass unser Sohn nicht immer alles fortführt, was er anfängt. Es könnte also gut sein, dass das Schlagzeug in zwei Monaten wieder rausfliegt... Als Übergangslösung dann nur die Eierpappe?

Viele Dank euch!


suche dir doch einen proberaum... das er erst mal da üben kann... und wenn du merkst, das er da wirklich hinter steht... nun dann kannst du immer noch weiter basteln;)))

Falls du bei Facebook bist... hier ein " kleiner Freund " von mir ;))))

Little Simon

Sille


Zitat (freakr @ 30.07.2013 06:55:43)
... Die von Egeria vorgeschlagenen Noppenschaumplatten hingegen haben eigentlich nur Vorteile, da der Schaum bei ähnlicher Oberfläche bezogen auf die Eierpaletten halt innen nicht hohl sind, und den Schall so besser auffangen. ...

Danke @Freakr, das hast Du toll erklärt. Genau das meinte ich. Das habe ich auch schon mehrfach in Proberäumen und/oder Aufnahmestudios gesehen. Doch jetzt sind mir die Hintergründe dafür klarer. Nochmals Danke.

Doch auch die Idee von @Sille, den Sohnemann erstmal in einen Probenraum zu schicken, finde ich prima. So ein Schlagzeug ist schon ein Kostenfaktor. Wenn frau nicht sicher ist, ob der Filius dran bleibt, ist das eine Variante, die dem Leihklavier gleich kommt. A pro pos: Kann man Schlagzeuge auch ausleihen und die Option vereinbaren, es eventuell zu kaufen? Grübel.

Kurzes Update:

Nach drei Wochen spielt Sohnemann noch immer! Wir haben tatsächlich über einen Bekannten einen Proberaum gefunden, der nicht weit von der Schule und ausreichend ausgestattet ist. Das Schlagzeug hat wohl nicht die beste Qualität, aber für den Anfang reichts. Wir zahlen also etwas Miete und haben uns den Wändeabklebespaß sparen können :D

danke für den Tipp :)



Kostenloser Newsletter