HILFE,wie bekomm ich ordnung ins zimmer? chaoszimmer^^


hi ihr lieben,
sorry das is mein erster forumbetrag ever.Ich weis nicht mehr weiter.
Also ich bin 17 und bekomm einfach keine Ordnung in mein Zimmer.Ich versuchs ja immer wieder,aber irgendwann schlägt die Bombe ein.Einmal in der Woch mach ich sauber,aber nur das was offensichtlich ist.Sprich staubsaugen und -wischen und klamotten weg räumen.Wenn ich mal wieder umräum dann wisch ich den Boden und so.Aber wenn ich von der schule komm bin ich zu faul mein brotdose rauszuräumen und meine Flasche.Flaschen stopf ich immer in eine Tüte es werden immer mehr,und somit wusste ich nicht was tun,denn meine Mütter were ausgerastet hätte sie gesehen wie viele Flaschen da sind.So jetzt hat sie mit meinem Vater in meinem Zimmer die Sachen gefunden und ich weis nicht was noch alles gefunden haben :o
ich bin zu faul immer alles weg zu räumen,ich weis auch nict immer wohin damit :heul:
mein Zimmer is sehr klein und die Möbel sind einfach schrecklich,aber neue sind nicht drinn.
Bei Freundinen sieht auch so aus,aber bei mir is es extrem :angry:
ich schäm mich auch dafür,kann aber mit keinem darüber reden.
bitte helft mir,
LG FRANZI ;)


Hallo Franzi,

im Prinzip weißt du ja, was getan werden müsste.
Stell dir jeden Tag einmal den Küchenwecker auf 15 Min. und dann leg richtig los. Brotdose, Flaschen, anderer Müll, Klamotten in die Wäsche, was um- oder aufräumen, ... Gib 15 Min richtig Gas, wenn der Wecker läutet, hör auf.
15 Min. sind ein überschaubares Arbeitspensum. Du wirst sehen, dass du doch einiges weiter kriegst in deinem Zimmer. (An dem Tag an dem du staubsaugst und wischt, kannst du die 15 Min. natürlich weglassen)
Denk mal deinen Tagesablauf so durch, wann es für dich am besten passt.
Gleich morgens wenn du aufgestanden bist, oder vllt. lieber nach dem Mittagessen, um 5:00 Nachmittags oder vor dem Schlafengehen (dann gilt aber keine Ausrede du seist schon zu müde :grinsen: )
Wird schon werden, ich war auch mal so eine Chaos-Tante.

Schau auch mal bei FlyLady punkt net rein, die haben auch immer ganz gute Tipps auf Lager (und englisch lernt man da ganz nebenbei)

Was die Möbel betrifft, so schau dich doch bei "Frag Mutti" um, da gibt es unzählige Tipps, wie man alte Möbel aufpeppt.

Kopf hoch

marasu


Vielen Dank marasu :P
das ist escht ein super tipp,das werd ich so machen^^

jap das mit den möbeln bin ich schon fleißig am googeln :))


Hallo Franzi, es ist doch schon mal gut, dass es für Dich ein Problem ist und nicht völlig wurscht.
Glaube mir, ich hätte mir gewünscht, dass meine Tochter in dem Alter mal um Hilfe gerufen hätte...
Die einzige, die da "Hilfe" gerufen, geschrien, gebrüllt, geweint hat, war ich!
Ich dachte immer, "Wo soll das enden?"
Heute ist gnä' Frau 22 Jahre, hat ihre eigene Wohnung und kam letztens in unsere Küche (auf dem Esstisch lagen ein paar Papiere und sonstiges Zeugs rum) mit den entsetzten Worten "Wie sieht's denn HIER aus?"
Am liebsten hätte ich ihr einen Tritt nach draußen verpasst....

Mach Dir keine Sorgen, das wird schon alles, bei mir selbst ist meine Mutter damals auch der Verzweiflung nahe gewesen :D

Versuche Dir anzugewöhnen alles immer gleich wieder an Ort und Stelle zu räumen, beim verlassen des Zimmers mitzunehmen, was nicht dorthin gehört und schon ist alles halb so wild! :blumen:


auch dir vielen dank Tamora

ich hoffe auch das es besser wird :P denn der stress der dadurch entsteht belastett einfach alles :angry:


Ich weiß, wie das ist, ich hatte als Teenie auch ein sehr kleines Zimmer, aber das ist kein Grund, denn meine Tochter hatte 2! große Zimmer, ein Schlaf- und ein Wohnzimmer, genügend Schränke und kommoden und trotzdem sah es immer aus wie... :kotz:
Bei ihr standen auch noch Teller mit Essenresten herum, teilweise schon angeschimmelt, Flaschen mit diversen Füllmengen, auch dort (bei O-Saft) schon ein grüner Belag.
Wir hatten Dauerkrach deswegen, allerdings habe ich einen Teufel getan und für sie aufgeräumt! Ich bin dann einfach nicht mehr rein in die Zimmer.
Ab und an bekam sie einen Rappel, hat alles tiptop hergerichtet, nur länger als einen halben Tag hielt die Ordnung leider nie an.
Allerdings sah es bei fast allen ihren Freundinnen so aus und von den Teenie-Müttern heute höre ich auch nichts anderes.
Es scheint zum Erwachsenwerden dazu zu gehören.

Wenn Du mal richtig Lust dazu hast (und nur dann, ansonsten lass es sein), sortiere mal Deine Schränke, Schubladen und Kommoden aus, vieles wirst Du sicher nicht mehr brauchen, also ab damit und schon gibt's wieder Platz und das Chaos wird ein klein wenig übersichtlicher.
Aber, wie gesagt, das wird sich auch bei Dir spätestens in ein paar Jahren alles gelegt haben, ich verspreche es Dir :D


vllt is es über nacht plötzlich anders^^ :P


Hm, DARAUF würde ich jetzt eher nicht hoffen :lol:


:heul:
warn ech tolle tipps :wub:


Zitat (franzi1996 @ 30.07.2013 15:16:15)
vllt is es über nacht plötzlich anders^^ :P

Also, DAS glaub ich nicht! :engel: :teufel:

Zitat (franzi1996 @ 30.07.2013 15:16:15)
vllt is es über nacht plötzlich anders^^ :P

Hoffst Du auf die Heinzelmänchen? :D

Zitat (franzi1996 @ 30.07.2013 15:16:15)
vllt is es über nacht plötzlich anders^^ :P

Sei vorsichtig mit dem, was Du Dir wünscht!!! Bei mir war es in meiner Kindheit auch mal "über Nacht anders", meine Mutter hat mich sogar vorgewarnt... wenn ich nicht aufräume, würde sie es tun. Ok, es war nicht über Nacht sondern Vormittags, als ich Schule hatte. Meine Mutter ist ins Zimmer, hat alles, was nicht aufgeräumt war, in einen Müllsack getan und entsorgt (ok, ganz, ganz wichtiges hat sie vorher aussortiert).... lustig war das für mich nicht.

Zitat (Binefant @ 30.07.2013 18:24:12)
Sei vorsichtig mit dem, was Du Dir wünscht!!! Bei mir war es in meiner Kindheit auch mal "über Nacht anders", meine Mutter hat mich sogar vorgewarnt... wenn ich nicht aufräume, würde sie es tun. Ok, es war nicht über Nacht sondern Vormittags, als ich Schule hatte. Meine Mutter ist ins Zimmer, hat alles, was nicht aufgeräumt war, in einen Müllsack getan und entsorgt (ok, ganz, ganz wichtiges hat sie vorher aussortiert).... lustig war das für mich nicht.

das macht meine nicht ;)
sie schmeißt immer alles hin in die mitte meines Zimmers und setzt sich auf bett und schaut zu wie ich aufräum.
meckern tut sie,wobei sie dann immer nen astmaanfall bekommt :wallbash:

Zitat (viertelvorsieben @ 30.07.2013 17:52:21)
Hoffst Du auf die Heinzelmänchen? :D

gibts das nicht?? :o

@ franzi

dann würd ich ihr mal die luft aus den segeln nehmen und aufräumen, BEVOR sie zuguckt...

also mal so ne heimliche nachtaktion machen. alles schön und sauber machen. was meinst, sie sie guckt..

das würd ich gerne mal sehen wollen

das gibt dir sicher sehr viel motivation - wenn sie sich ein anderes hobby suchen muß , und dich nimmer nerven kann

viel erfolg


Zitat (franzi1996 @ 30.07.2013 22:09:34)
meckern tut sie,wobei sie dann immer nen astmaanfall bekommt :wallbash:

Ja, ich kann mir gut vorstellen, dass deine Mama einen Asthmaanfall (merk dir mal das th) bekommt, weil sie sich aufregt. Sie bekommt den Anfall, sie macht ihn nicht.
Franzi, das Asthma von deiner Mama hat nichts mit deiner Unordnung zu tun. Aber wenn sie sich aufregt wird es schlimmer. Dafür kann sie nichts.
Sie tut das nicht, um dich zu strafen.

Zitat (heulsuse @ 30.07.2013 23:46:55)
@ franzi
dann würd ich ihr mal die luft aus den segeln nehmen und aufräumen, BEVOR sie zuguckt...

Das ist eine gute Idee, die deiner Mum nicht die Luft nehmen, sondern ihr welche verschaffen sollte.

Nie das große Chaos ausbrechen lassen!

Direkt alles wegräumen..

Besiege den Schweinehund und räum auf, mach Ordnung!

Du fühlst dich direkt wohler :)


also mein zimmer is jetzt immer ordentlich
nach dem meine mutter es aufgeräumt hat :)


Hahahahahhaha Du bist ne Marke :D



Kostenloser Newsletter