Energie Beratung Deutschland. Hat da jemand Erfahrung ?


Moin Muddies,

gestern hat mein Mann bei uns im Haus einen Mitarbeiter der oben genannten Firma "getroffen".
Dieser hat uns eine Visitenkarte gegeben.....

Ich weiß nicht, was ich davon halten soll.... ?

Habt Ihr da Erfahrung ?
Unter dem Namen "energie-berartung-deutschland...." kann man auch im Internet "nachsehen"....

Liebe Grüße :blumen:
taline.

Tipp der Redaktion:
Zu hohe Stromrechnung? Jetzt neuen Anbieter mit unserem Stromrechner finden, Preise vergleichen und kräftig sparen!


Wenn Ihr eine Energieberatung bezüglich Eurer Immobilie braucht, dann solltet Ihr Euch an Euren Strom-/Gas-/Wasserversorger wenden. Der kann Euch genau sagen, welche Firma hier eine seriöse Arbeit abliefert!

Es sind z. B. Installationsfachbetriebe und Dachdeckerfirmen bezüglich Energieberatung durchaus kompetent und werden bestimmt auch vom örtlichen Energieversorger empfohlen.

Aber auf Leute, die durch die Wohnsiedlungen laufen und ihre zweifelhaften und meist überteuerten Dienste anpreisen, könnte ich guten Gewissens verzichten und das solltet Ihr auch!!

Bearbeitet von Murmeltier am 14.08.2013 10:22:31


So sehe ich das auch.

Unlängst hat es bei uns geklingelt. Der Hausbesitzer soll doch bitteschön mal runterkommen.
Nach einigen hinundher haben sie dann doch an der Sprechanlage erklärt, sie hätten noch Asphalt übrig und, ob sie uns für 'n Appel und 'n Ei, die Einfahrt machen sollen.

Da kann man nur ablehnen, wenn man seine Sinne noch beisammen hat.

Das hat zwar nix mit Energie zu tun, aber ist auch so eine Art Haustürgeschäft.


Danke Euch !

Ich sehe das auch so.
Mein Mann ist da irgendwie naiver und wollte einen Termin ausmachen.
Ich bin definitiv dagegen !

Auf einmal tauchen irgendwelche 'Beraterfirmen' aus dem Nichts auf, kann m.E. nicht seriös sein.
Wahrscheinlich nur irgendeine 'Köder-Strategie'. :ph34r:

Euch noch einen schönen Tag

Liebe Grüße :blumen:
taline.


Nur noch als Beispiel angefügt:

Hier in der Stadt stehen zur Zeit für Hauseigentümer Dichtigkeitsprüfungen der Kanalanschlüsse Haus/Kanalnetz an. Diese Prüfungen müssen je nach Ortslage, Alter der Immobilien und/oder Lage in Wasserschutzgebieten in den nächsten 3 bis 5 Jahren durchgeführt werden. Die Kosten hierfür tragen die Immobilienbesitzer.
Es gehen bereits selbsternannte "Kanalprüfungsfirmen" um, welche an den Haustüren schellen und den Besitzern weismachen wollen, daß die Prüfung des Kanalanschlusses umgehend vorgenommen werden muß, da sonst hohe Strafen durch die Stadt/Abwasserwerke ins Haus stehen.

Die Stadt warnt auf ihrer Internetseite eindringlich vor diesen "Kanalsanierungs-Firmen" und teilt allen Hausbesitzern mit, daß man entsprechende schriftliche Bescheide versendet, wenn die besagten Prüfungen im jeweiligen Ortsteil anstehen.
Trotzdem gibt es immer wieder Hausbesitzer, die sich von diesen Leuten einlullen lassen und für viel Geld Arbeiten am Kanalanschluß durchführen lassen. Meist jedoch sind die Arbeiten nicht notwendig, noch dazu minderwertig und so das Papier nicht wert, auf dem die Rechnung geschrieben ist (Wenn es denn überhaupt eine ordnungsgemäße Rechnung gibt)!!!


Leider wird gerade wenn sich solche Themen in den Medien rumtreiben immer sehr viel Schmuh betrieben.
Ich kann immer nur raten. Lassen sie die Finger von Haustürgeschäften egal was ihnen angeboten wird es ist meistens zu teuer.


Zitat (taline @ 14.08.2013 09:42:13)

Dieser hat uns eine Visitenkarte gegeben.....


Und damit zur Kripo gehen.



Vor zwei Jahren war bei uns ein falscher "Gasmann". Ich möchte nicht wissen, wer den alles reingelassen hat.

So wie ich das sehe, beschäftigen die sich vor allem mit dem Thema Strom- und Gastarife. Eine echte Einsparberatung ist das nicht. :labern: Das sind eher Vertriebler auf der Suche nach Provisionen. Wenn du Energie sparen willst, guck dich mal hier um:

*Werbeadresse entfernt*

Sind meine beiden Favorites :wub:

*Was du uns ja mittlerweile schon mehrfach durch Posten derselben Webseite mitgeteilt hast. Bitte halte dich an die Forenregeln, und unterlasse das Setzen von Links oder Webadressen aus kommerziellen Interesse*

Bearbeitet von Bierle am 16.08.2013 10:48:28



Kostenloser Newsletter