Klamotten haben orangene Flecken


Hallo!

Das Thema gab es zwar bereits, aber da ist auch keine Lösung zu finden. Daher frage ich nochmal nach sechs Jahren erneut.

Ich habe diverse Klamotten, die orangene Flecken aufweisen.

Deo kann nicht der Ausschlaggeber sein. Das wird nur an Stellen verwendet, die nicht verfärbt sind.

Rost kann es auch nicht sein. Das Problem habe ich bei diversen Waschmaschinen. Ich habe meine bereits ausgetauscht. Es ändert sich nichts.
Ein T-Shirt, das meine Mutter gewaschen hat, sah danch aus, als wäre es im Batik-Look. :(

Der Witz ist, dass es teilweise große Flächen sind (Tank-Top ist an der Brust total orange), oder nur kleine Stellen (Polo-Shirt ist am Rücken fleckig).

Zum Kotzen ist, dass es zum Großteil Designer-Klamotten "befällt"... Von Tommy Hilfiger sind etwa 90% betroffen, C-IN2 zu guten 80%.

Ich traue mich mittlerweile fast nicht mehr Klamotten zu waschen, weil auch der Wechsel der Maschine es nicht gebracht hat.

Kennt jemand eine Hilfe bei dem Problem?


Passiert das auch bei Handwäsche?


Probier doch mal Handwäsche mit einem einfachen Shampoo. Nichtlangedrin lassen.
Handwäsche zu umständlich? - Das sollten dir deine teure Shirts dann doch wert sein.


Zitat (Bln79 @ 25.08.2013 02:27:57)
Der Witz ist, dass es teilweise große Flächen sind (Tank-Top ist an der Brust total orange), oder nur kleine Stellen (Polo-Shirt ist am Rücken fleckig).


Ich habe zwar keine Lösung deines Problems, aber könnte es sein, dass das Material von den Designershirts evtl. so auf Rückstände von Schweiß reagiert?

Es gibt gewisse Bodylotions/Pflegeprodukte, die für die Verfärbung verantwortlich sein könnten. Gut, hilft jetzt nicht weiter aber durchforste mal deinen Schrank. Insektenschutz, After Sun, Sonnencreme...Hab den Warnhinweis schon öfter mal gelesen.


Liegt die Wäsche eventuell länger in der oder nass im Korb (womöglich in der Sonne), so dass die Teile die schneller trocknen, oder die länger in der Lauge liegen verfärben? Oder zu viel Wäsche auf einmal in der Waschmaschine?

Vllt. hilft auch ein Waschmittel-Wechsel (oder auch weniger Waschmittel). Weichspüler würde ich auch erst mal weg lassen.

Wäsche genau sortieren - weiß - hell bunt - blau und grün gemeinsam - rot, orange und braun gemeinsam - schwarz

Ich habe einmal irrtümlich eine rote Regenjacke mit anderer Wäsche mitgewaschen. Da war dann alles, aber auch wirklich alles rosa (auch die Unterhosen meines Göga) je nach Material in unterschiedlicher Intensität.

Edit sagt: designer-Wäsche bei 30° waschen und nicht mit den roten Handtüchern mit kochen (ist dir sicher sowieso selbstverständlich)

Oder benützt du die WaMa zum Färben von Stoffen, da können noch laaange Reste in der Maschine bleiben.

Bearbeitet von marasu am 26.08.2013 15:50:36


Hui, das sind ja eine ganze Menge Antworten.

Vielen Dank! :)

Am wahrscheinlichsten erscheint mir tatsächlich die Variante mit dem Schweiß, da - nochmal scharf nachgedacht - das Problem meistens nach dem Sport oder Disco-Nächten auftritt. :(

Muss ich jetzt also morgens um 8 Uhr noch die Waschmaschine anschmeißen? Das Sammeln im Wäschekorb scheint ja bereits zuviel zu sein. :unsure: Aber vermutlich wird genau das das beste sein.


Zitat (marasu @ 26.08.2013 15:47:53)
Edit sagt: designer-Wäsche bei 30° waschen und nicht mit den roten Handtüchern mit kochen (ist dir sicher sowieso selbstverständlich)


Das kann man aber so pauschal auch nicht sagen.

Wir haben Oberteile, bei denen 40° angesagt ist, aber auch welche, die ich ins Handwaschprogramm gebe, obwohl man sie lt. Hersteller in die Reinigung geben soll.

Von diesem Hersteller habe ich dann auch endlich mal eine vernünftige Begründung für das Reinigungssymbol bekommen. :daumenhoch:

Ich würde mal noch Mellys Tipp nachgehen.

hallo, ich hatte dieses problem auch. mochte schon keine wäsche mehr an die leine hängen. nix hat geholfen, noch nicht mal ein clorix bad ,was sonst immer bei weisser wäsche mein joker ist. ein bekannter meinte dann , das die waschmaschine dran schuld ist. irgendein öl vom lager . hab mir ne neue waschmaschine gekauft. ob zufall oder nicht, in der zeit als die waschmaschine angeschlossen wurde habe ich meine wäschetrommel aus edelstahl unter die lupe genommen und siehe da. es waren alles kleine roststellen dran. entsorgt und plasikwäschebox geholt. keine flecken mehr bis jetzt.


....und deswegen muss man die Waschmaschine trocken auswischen und offen lassen, dann kommen auch keine Rostflecken auf...


Sie meint bestimmt den Schmutzwäschekorb.


bei mir ist das gleicher Problem bei meiner letzten Wäsche aufgetaucht..nur waren die Flecken dort leicht rötlich...vor allem auf schwarzen shirts.. kann es daran liegen, dass ich ein rotes shirt dabei hatte? habe aber eigtl nur auf 30 grad gewaschen?


Hi Check_O! Vermutlich war es bei Dir das rote Shirt (Rot ist besonders gefährlich, auch bei 30°)
Du soltest die Wäsche sortieren, nach: Weiß - hell bunt - dunkel bunt - schwarz, grau, dunkelblau. (Auch, wenn die Maschine nicht ganz voll wird).

Per Suchfunktion schau Dir mal die vielen FM-Tipps an. Z.B. bei häufiger 30° Wäsche, müffelt oft irgendwann die Maschine.


Hi AMA,

besten Dank für den Tipp.

Hab schon befürchtet, dass es rotes Shirt war.


Was sind die FM-Tipps??? Ja, ich hatte schon mal eine komplette Waschladung, die nach der Wäsche irgendwie komisch gerochen hat...


@AMA: ah....Frag-Mutti-Tipps... ^_^

Damit hat sich meine Frage von gerade schon erledigt...



Kostenloser Newsletter