Frag Mutti Blogwahlen 2021 - Jetzt abstimmen & gewinnen

Frag Mutti Blogwahlen 2021 - Jetzt abstimmen & gewinnen

Wir suchen die beliebtesten Blogs in 5 unterschiedlichen Kategorien.

Calgon: Ist Calgon wirklich n├Âtig?

Neues Thema Umfrage
Hallo ihr Lieben,
seit 4 Wochen sind wir stolze Besitzer unserer ersten eigenen
4 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Tipp der Redaktion:

Wer sich Calgon Wasserenthärter kaufen möchte, kann dies auch ganz bequem online bei Amazon tun: Calgon Wasserenthärter

Nur wenn ihr sehr hartes Wasser habt (beim Versorger nachfragen) und keine Enthärtungsanlage im Haus installiert ist.
Im Waschmittel ist schon Enthärter für die Normalnutzung enthalten.

Bearbeitet von Sparfuchs am 27.08.2013 11:05:27
War diese Antwort hilfreich?
Nein, meiner Meinung nach nicht. (es sei denn, Du wohnst in einer gegend mit wirklich kalkigem Wasser, dann ist es vielleicht sinnvoll) Laut Werbung braucht man immer und überall alles, dient aber nur dazu, Geld zu machen. Meine Waschmaschinen laufen seit Jahrzenten ohne Calgon und bisher brauchte ich nur 2 Stück (die von meiner Mutter ist fast 20 Jahre calgonfrei gelaufen)
War diese Antwort hilfreich?

Ich sage mal nein, denn neuere Waschmaschinen gehen in der Regel eher kaputt als das sich genügend Kalk ansammeln kann der die Maschine schädigen kann.

Entkalker(Waschmaschinen Schutz Mittel) sind eventuell ein Mittel was bei "Extrem" Kalkreichen Wasser zu überlegen ist. Sonst ist das für mich nur Geld für den Ausfluss.

Ich selbst mache mir über Kalk keine Gedanken mehr seit ich als Weichspüler nur noch natürlichen Zitronen und Duftweichspüler(im Link ist der Tipp von mir versteckt) nutze, denn dieser entkalkt bei jedem Waschen natürlich.

War diese Antwort hilfreich?

Dankeschön, ihr habt uns davor bewahrt, mal wieder auf die Werbung reinzufallen und der Waschmittelindustrie viel Geld in den Rachen zu schmeißen ;)

War diese Antwort hilfreich?

Ich "reinige" meine Waschmaschine so jedes halbe Jahr, indem ich ein 95° Programm (OHNE Wäsche) mit einem Liter billigen Speiseessig durchlaufen lasse.

(diesen Tipp habe ich auch hier von den Muttis bekommen :wub: )

War diese Antwort hilfreich?

Ich benutze diesen Wasserenthärter, d.h. ein No-Name-Produckt (weils preiswerter ist).

War diese Antwort hilfreich?

:) Wir haben hier sehr hartes Wasser, aber was soll ich sagen: seit ich kein calgon mehr benutze habe ich keine Probleme mehr mit der Waschmaschine... vorher schon :ph34r:

Zufall??? keine Ahnung :unsure:

Bearbeitet von VIVAESPAÑA am 27.08.2013 15:44:24

War diese Antwort hilfreich?
wir hier in würzburg haben wir , so glaube ich , das absolut härteste wasser;(( aber auch ich benutz kein calgon , oder ähnliches... erstmal ist mir das zu teuer, denn was ist mit deiner kaffee maschine??? machst du da auch immer was rein??? nee also...

immer zum ersten eines quatales reinige ich alles was mit wasser zu tun hat

waschmaschine mit essig essenz auf 60 grad vollwäsche und während der wäsche , wenn das wasser in der maschine ist , stell ich sie mal für 5 min aus...

spülmaschine... stärkstes program da musst du erst das program laufen lassen, denn die macht sowas wie eine vorwäsche, und lässt wieder wasser ab....

kaffee maschine... wasser durch laufen lassen, das die maschine warm ist ... auch da wieder essig rein und durch laufen lassen.... einmal kurz ausstellen.... das löst... und dann noch mal so 3 mal klar wasser durch laufen lassen...

wasserkocher... da bin ich ehrlich, das mache ich auf dem balkon... also wasser rein, essig rein und mehrfach auf kocken lassen.....

Sille
War diese Antwort hilfreich?
Ich weiß, dieser Thread ist schon einige Jahre her, aber diesbezgl. möchte ich erwähnen, dass Calgon nicht unbedingt der Renner ist, denn Calgon soll bekanntlicher Weise wieder Inhaltsstoffe besitzen, was der Waschmaschine schädlich sein kann.

Wir nehmen seit Jahren

Im Waschsoda befindet sich ein Wasserenthärter und ein Bleichmittel zugleich; Waschsoda lässt die Fasern beim Waschen aufquellen um eine spezifische Reinigung zu begünstigen, was mit anderen Worten heißt, dass man weniger Waschpulver benötigt und die Waschtemperatur heruntersetzen kann; d.h. von 95° auf 60° C.

Lt. Aussage des Herstellers ist W-Soda bei Naturwolle und -seide nicht empfehlenswert.
War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter