Jeden Fünften packt die Herbstdepression


Wieso wird so ein Tipp zur Absocke als Top 5 der letzten Tage in den Newsletter aufgenommen?

Warum kann man dazu keinen Kommentar abgeben?


Erstens heißt es Abzocke, zweitens steht doch dabei, dass es eine Anzeige ist und drittens ist das beworbene Forum Bernhards Expertenforum. Du mußt dort ja nicht anrufen und "Abzocke" nenne ich andere Dinge, hier steht dabei, wie hoch die Telefongebühren sind, also wer lesen kann ist deutlich im Vorteil


Wenn ich gewußt hätte, daß es hier nur um den Newsletter geht, hätte ich das Thema nicht angeklickt. :wacko:


Ich bin gerade Herbst-Deprimiert wenn ich lese das sich jemand wegen so was aufregen muss... es gibt wichtigeres... geh ein bisschen vor die Tür... da ist das Licht besser und deine Depri verschwindet auch...


Newsletter hin oder her, das ist tatsächlich ein ernstes und unterschätztes Thema! Ich leide leider auch ein wenig darunter, jedes Jahr erneut :( Muss mich direkt zwingen, rauszugehen. Und finde dass dann immer noch nicht genug Licht da ist. Irgendwie auch gar nicht verkehrt, letztendlich ist man im Winter ja voll eingepackt und die Sonnenstrahlen treffen nur Gesicht und Hände, wenn überhaupt.
Was macht ihr dagegen? Bis jetzt hab ich noch keine ultimative Lösung gefunden :/ Hilft Vitamin D dagegen?


Zitat (sternenmama81 @ 05.09.2013 23:15:49)
letztendlich ist man im Winter ja voll eingepackt und die Sonnenstrahlen treffen nur Gesicht und Hände, wenn überhaupt

Sternenmama, macht nichts, denn es wird ebenfalls durch die Augen aufgenommen.

Fisch essen und mit dem make up sparsam sein (bremst die sonne aus), habe ich unlängst mal gelesen.

Ich müßte auch mehr darauf achten. Herr Rumburak "prügelt" mich immer raus, an die frische Luft.

Zitat
sternenmama81 Erstellt am 05.09.2013 23:15:49
Hilft Vitamin D dagegen?

Herr Rumburak ist einmalig, aber schon vergeben .... :blumen:

:sarkastisch: da muss man/frau sich selbst helfen .......

Vitamin D spendet das SonnenLICHT kostenlos!!!
Darum raus ins Freie. Am besten in Verbindung mit Bewegung. Körperliche Aktivitäten regen den Knochenstoffwechsel an, die alle Maßnahmen unterstützen.

Shiitakepilze und Steinpilz enthalten noch Vitamin D,
musst du aber viel Pilze essen und noch mehr (Kau)Bewegungen machen ...... rofl rofl

Ich habe (GSD wieder mal) den inneren Schweinehund überwunden und mache morgendliche Touren,
da ist die Luft noch frisch und die Leute unterwegs gut drauf ... :pfeifen: allein sein ist oft noch besser !
macht Lunge, Herz und Kopf frei .... alles wird leichter (bisher 3,5 kg) und beweglicher :jupi:

mit kleinen aber regelmäßigen Spaziergängen anfangen ..... :party: mehr wird es von selbst .... :D

nach dem Motto: einmal öfter anfangen als aufhören .... rofl rofl

Bearbeitet von Lichtfeder am 06.09.2013 09:57:36

Mir sind die selben Gedanken wie Eiderwiesen durch den Kopf gegangen, als ich den Tipp des Tages von Bernhard gelesen habe.
Aber irgendwie muss sich diese Seite ja finanzieren, die wir hier alle kostenlos und zu unser aller Vergnügen nutzen.

Den Kommentar von Nachi finde ich aber voll daneben!

Die Depressionen sind wirklich nicht zu unterschätzen und deshalb würde ich nicht dazu raten, eine kostenpflichtige Tel.-Nr. anzurufen sondern schnellstmöglich zum Arzt zu gehen.

Ja, den inneren Schweinehund zu überwinden und an die frische Luft zu gehen ist wirklich ein guter Vorschlag. Am besten jetzt, bei dem schönen Wetter damit anfangen, da fällt es bei schlechtem Wetter nicht so schwer, da ist man daran gewöhnt.

Ich muss mich auch wieder in den Hintern treten und loslegen.

Genießen wir doch alle noch die letzten Sommertage, bevor es wieder mit dem grauen und hässlichen Wetter losgeht.


@ Dora ....

Der Arzt nützt wenig, Medis ebenso wenig .... DU musst es tun .........

tu`s gleich! fange es an .... davon reden nützt nix ....

gut dran ist, wer so :wub: einen lieben/konsequenten "IndenArschTreter" :wub: zu Hause hat ....

wer nicht, muss es halt selber tun .... :(

Nennt man "Selbstüberwindung" :sarkastisch:
:jupi: das Ergebnis

Bearbeitet von Lichtfeder am 06.09.2013 10:48:18


Zitat
mit dem make up sparsam sein


Genau. Und Gesichtscreme ohne (oder nur mit wenig) Lichtschutzfaktor nehmen, sofern man nicht im Hochgebirge lebt.

Ich muß mich im Winter bei schlechtem Wetter auch auch oft zwingen an die Luft zu gehen. Klappt es garnicht, setze ich mich für 1-2 Stunden ans Fenster und lese.

Bearbeitet von viertelvorsieben am 06.09.2013 12:34:50

Zitat (Lichtfeder @ 06.09.2013 10:46:29)
@ Dora ....

Der Arzt nützt wenig, Medis ebenso wenig .... DU musst es tun .........

tu`s gleich! fange es an .... davon reden nützt nix ....

gut dran ist, wer so :wub: einen lieben/konsequenten "IndenArschTreter" :wub: zu Hause hat ....

wer nicht, muss es halt selber tun .... :(

Nennt man "Selbstüberwindung" :sarkastisch:
:jupi: das Ergebnis

Wenn man so einen Menschen in der Verwandtschaft hat und das miterleben musste, denkt man sicher anders drüber. Da hilft es nicht nur, wenn man sich selber oder von anderen in den Hintern getreten wird.

Und vor allem, die Depression kam im Hochsommer!

Da half nur der Arzt und zum Glück eine sofortige Einweisung in eine Klinik.

Zitat
@viertelvorsieben Erstellt am 06.09.2013 12:34:15
Klappt es garnicht, setze ich mich für 1-2 Stunden ans Fenster und lese.

das klappt bei mir immer ...... ohne Überwindung :sarkastisch:

sitze täglich mehrere Stunden am Sonnen/Lichtfenster mit Blick über Stadt und Wald ....
mein Platz an der Sonne für lesen, schreiben, meditieren, fantasieren ... und was mir noch so einfällt .... :augenzwinkern: :eis: :sternchen:

Bearbeitet von Lichtfeder am 06.09.2013 13:08:03

Liebe Dora,

schade, du hast mich missverstanden ....
aber genau das ist das Problem der Depression ...
wollte dir keinesfalls den Arzt ausreden ......

einen anderen Ausweg aus der Depression gibt es nicht, ohne das du selbst etwas tust .... jeder ehrliche Arzt wird dir das gleiche sagen (müssen!)
die meisten tun es verständlicherweise nicht ….
entweder sie verlieren einen Patienten weil dieser die Wahrheit nicht hören will, auch nicht an sich arbeiten ..
sie gehen zum nächsten Arzt, es gibt ja genug und kostet nix ?!?!
oder
der Patent hat verstanden und wird aktiv, tut für sich selbst etwas ...
macht den Arzt auch überflüssig .... :sarkastisch:
die Arzt-Zwickmühle :
Gesunde brauchen keinen Arzt, der Arzt lebt aber von Kranken .... :pfeifen:

waren jetzt nur ein paar Überlegungen, bitte gleich wieder vergessen ..... B)

Übrigens: ein Motivation-Vorschlag !
Bei meinen morgendlichen Rundgängen begegnen mir öfter (die gleichen) 2 und 3er Frauen-Gruppen, die unterhalten :quasselstrippe: sich noch beim Laufen .... die Damen sehen auch gar nicht nach Depression aus .....eher sehr gesund und beweglich ... Lieben Gruß


Zitat (Dora @ 06.09.2013 12:54:26)
Wenn man so einen Menschen in der Verwandtschaft hat und das miterleben musste, denkt man sicher anders drüber. Da hilft es nicht nur, wenn man sich selber oder von anderen in den Hintern getreten wird.

Und vor allem, die Depression kam im Hochsommer!

Da half nur der Arzt und zum Glück eine sofortige Einweisung in eine Klinik.

Hallo Dora,

das kann ich nur bestätigen!

Depressive Verstimmungen (wozu ich auch den 'Herbstblues' zählen würde) sind ja vielen Menschen nicht unbekannt, die kann man bestimmt in vielen Fällen auch mit allerlei Mitteln selbst, also in der hier so viel gerühmten Eigenregie, wieder in den Griff kriegen.

Bei schwer(st)en Depressionen geht leider ohne Arzt und/oder Klinik GAR NICHTS.

Zitat (Lichtfeder @ 06.09.2013 13:58:23)
Liebe Dora,

schade, du hast mich missverstanden ....



ich glaube eher, Du hast es nicht/miss-verstanden:

manche depressiven Menschen können sich erst einmal nicht selbst helfen, sondern brauchen (erst einmal) den Arzt. Und mit "einfach mal in den A..llerwertesten treten" ist es häufig auch nicht getan. Und glaub mir, ich weiß wovon ich rede!


Und das hier

Zitat (Lichtfeder @ 06.09.2013 13:58:23)


Übrigens: ein Motivation-Vorschlag !
Bei meinen morgendlichen Rundgängen begegnen mir öfter (die gleichen) 2 und 3er Frauen-Gruppen, die unterhalten :quasselstrippe: sich noch beim Laufen .... die Damen sehen auch gar nicht nach Depression aus .....eher  sehr gesund und beweglich ... Lieben Gruß


finde ich schon fast eine Frechheit von Dir gegenüber allen Betroffenen... so einfach ist das nämlich nicht! Ja, man kann versuchen, sich über andere Motivation zu holen, es klappt aber nicht immer und bei jedem. Vielleicht sind es auch "nur" Kaffeeklatsch-Tanten, die sich jeden morgen bewegen wollen und trotzdem nicht auf ihren Kaffeeklatsch verzichten mögen (und dies ist in keinster Weise abwertend gemeint, immerhin bewegen sich die Damen!)

Und mehr werde ich dazu nicht sagen, manch abwertende Bemerkung gegenüber depressiven Menschen macht mich einfach sehr wütend. Depression ist nicht "mal eben so" oder "dann muss man halt einfach"!

@Binefant: Du sprichst mir aus der Seele :daumenhoch:


Hallo Binefant und compensare,

euren Ausführungen ist meinerseits nichts mehr hinzuzufügen, denn ihr sprecht auch mir aus der Seele.

Und an Lichtfeder gerichtet, kann ich wirklich nur sagen, dass du mich missverstanden hast bzw. noch nie mit einem depressiv Kranken zu tun gehabt hast, denn sonst würdest du nicht so was von dir geben.

Bearbeitet von Dora am 06.09.2013 15:52:18


ist der Thread gar nicht gedacht für vorbeugende Tipps gegen
Herbst-Depressionen ...???

nein? ... so kann man sich irren ... :sarkastisch:
dann bin ich im falschen Film hier ........
bin schon weg, hab Schönes im Sinn und tue es auch ...... :eis:

:labern: nützt sowieso nix, haltet weiter gut fest ..... rofl rofl
denken/meinen kann jeder was er will, was ist Euer Problem ... :pfeifen:
ich tue`s auch ....... :jupi:

:winkewinke:

Bearbeitet von Lichtfeder am 06.09.2013 17:36:19


Zitat (Lichtfeder @ 06.09.2013 17:35:26)
hab Schönes im Sinn und tue es auch ...... :eis:

:winkewinke:

viel Spaß und lass Dir ruhig Zeit dabei :blumen: :winkewinke:

ich mag den Herbst ... hab im November Geburtstag :)


Den Herbst mag ich auch - aber nur den Goldenen (nicht den Nassen). ;)


Ich finde ja auch, dass es wichtig ist, eine klare Trennlinie zwischen leichter Herbstdepression (eher Verstimmung, Lustlosigkeit) und echter Depression zu ziehen, die so weit ich weiß auch relativ wetterunabhängig ist.

Mir machen die kalten, grauen Wintermonate auch immer zu schaffen, weil ich dieses triste Wetter einfach nur schwer ertrage. Ich zwinge mich selbst dann zwar auch, zumindest zwei, drei Mal in der Woche raus zu gehen und einen kleinen Spaziergang zu machen, aber da scheint nun mal auch nicht immer die Sonne, vor allem bei uns in der Großstadt.

Als Alternativprogramm setze ich mich daher gerne in meine Infrarotkabine mit Farblicht (ich schwöre auf weiß und orange) oder stelle mir meine Lichtttherapie-Lampe auf den Arbeitstisch, wenn ich am PC sitze, lese oder zum Beispiel nähe/ bastle. Das mit dem Sitzen am Fenster ist glaube ich nicht so sinnvoll, weil ein Großteil der UVB-Strahlung von der Scheibe absorbiert wird und somit die Bildung von Vitamin D leider auch nicht angeregt wird.
Da müsste das Fenster dann schon offen sein :D Aber das Gefühl von Helligkeit und Wärme ist natürlich auch gut für's Wohlbefinden.


Zitat (Agnetha @ 06.09.2013 21:22:32)
ich mag den Herbst ... hab im November Geburtstag :)

Ich hab zwar nicht im November Geburtstag, aber ich liebe den Herbst trotzdem - auch wenn's nass ist!

Langes Gassigehen mit den Hunden, die bunte Blättervielfalt, Hubertusjagden, Novembernebel hüllt die Welt in geheimnisvolle Schleier...

OK, zugegeben, in der Stadt ist der Herbstzauber vielleicht nicht so gut zu spüren, aber Herbst auf dem Land ist große Klasse!

Und für Regen und Kälte gibts angemessene Kleidung...

Zitat
...weil ein Großteil der UVB-Strahlung von der Scheibe absorbiert wird und somit die Bildung von Vitamin D leider auch nicht angeregt wird.


Ja, aber mir ging es um die UVA-Strahlen. Die sind bei der Herbst-Depression wichtig. Die dringen durch Wolken und Glas.

Zitat (mops @ 08.09.2013 14:35:39)
in der Stadt ist der Herbstzauber vielleicht nicht so gut zu spüren, aber Herbst auf dem Land ist große Klasse!

Du sprichst mir aus der Seele! Wien im Herbst? Grauslich!! Ich fahre öfters nach Kärnten, da fühlt sich Herbst gleich ganz anders an!
Ja ich nehm mir auch immer wieder vor dass es diesen Herbst anders wird, aber dann geh ich doch nie raus.. Ich wohn auch sehr zentral, zur Donau oder etwas raus aus der Stadt ist dann gleich eine ganze Expedition, das ist halt mühsam.
Ich hab mal eine Zeit lang JOhanniskraut genommen, das hat auch sehr gut geholfen, aber mein Arzt macht imemr ein Drama draus.. Ich mags zwar dass er mich ernst nimmt, aber ich möcht nicht gleich in eine Klinik überwiesen werden nur wenn ich sag dass ich depressive Verstimmungen hab wegen Lichtmangel. Und ich weiß dass es nur Licht ist.
Man kann in der Infrarotkabine Lichttherapie machen? Wusste ich gar nicht.
Bald werden die Blätter rot, gelb und dann mach ich Fotos! Basta :)

@ Lichtfeder: Schade, du bist wirklich etwas von oben herab. Mit Depris muß man sich noch nicht mal krank fühlen, ist man aber. Soll Leute geben, die die Natur nutzen, um zu sich zu finden und die alles versuchen, um gut drauf zu sein.
Mein Arzt wollte mich letzte Woche in Reha schicken, ging nicht wegen meiner Hunde.
"Nun ja, die tun Ihnen ja auch gut!"


@stermenmama: es gibt auch diese Tageslichtlampen, die das normale Tageslicht imitieren. Die wirklich guten sind aber recht teuer und man sollte sich vorher gut(!) informieren. In den skandinavischen Ländern mit der langen Dunkelheit werden diese Lampen sehr häufig genutzt... (hier einfach mal ein Beispielbeitrag)



Kostenloser Newsletter