Bergbohnenkraut 1. Essbar 2. Wie haltbar?


Bei uns im Garten wächst jede Menge Bergbohnenkraut. Nun haben wir das zum ersten mal bei uns im Garten. Normales Bohnenkraut trocknet man ja, um es später wieder haltbar zu machen.
Hier im Forum und bei Wiki habe ich keine Hinweise darauf gefunden, ob das Kraut überhaupt essbar ist beziehungsweise, wie man es haltbar macht (einfrieren/trocknen ?).
Hat jemand(/es Mutter) von euch damit Erfahrungen, eventuell auch zum Geschmack? - Vorab Danke!


Willkommen hier bei FM :blumen:

bei mir hat google gleich im ersten Link ein paar Hinweise zur Verwendung "ausgespuckt"

hier, hier oder hier ...


Super, vielen dank und nochmal Entschuldigung für den Trugschluss: "Was bei Wiki und FM nicht steht, gibt es im Netz nicht :wacko: "
Also für alle Anderen, um es zusammenzufassen:
1. Bergbohnenkraut und normales Bohnenkraut sind vergleichbar (also essbar und trockenbar).
2. Bergbohnenkraut ist im Geschmack intensiver (nach Oregano), dafür aber auch holziger, also das Kraut eher weiter oben abschneiden.
3. Damit die Blättchen ihren Geschmack besser entfalten und wegen deren "Holzigkeit", sollte man sie vor der Zubereitung nochmal klein schneiden, dann schmeckt es aber scheinbar super.

Bearbeitet von ankaufma am 03.09.2013 17:19:38



Kostenloser Newsletter