Bügelfreie Hemden zerknittert: Bügelfreie Hemden sind nie bügelfrei


Ich habe einen Schwung "bügelfreie" Hemden zuhause...
Wenn ich Sie wasche und danach zum Trocknen im Keller aufhänge sind sie danach aber immer zerknittert, so dass ich jedes mal bügeln muss..
woran könnte das liegen?


hallo,

wie wäschst du sie, mit wieviel Grad?
gut aufschütteln, dann auf einen Plastekleiderbügel hängen, wieder ein bischen in Form zupfen..vola und du brauchst sie nicht zu bügeln...
Ich würde die Hemden nicht in den Trockner geben !


Hallo Check-O, ich würde die Hemden tropfnass aufhängen, also nicht schleudern.


Zitat (viertelvorsieben @ 06.09.2013 12:38:39)
Hallo Check-O, ich würde die Hemden tropfnass aufhängen, also nicht schleudern.

Wenn man die Hemden im Keller trocknet, ist es schlecht, sie tropfnass aufzuhängen. Da ist es besser sie erst über der Badewanne ablaufen zu lassen.
Aber, wenn die Waschküche im Keller ist und die Badewanne oben, ist das schon wieder zu umständlich.

Ich habe auch gemerkt, dass die bügelfreien Hemden schon lange nicht mehr bügelfrei sind, zumindest die neuen nicht.

Ich habe meinem Mann ein sehr teures Hemd gekauft, als unser Sohn geheiratet hat, als ich es gewaschen habe, sah es aus, wie aus dem A.... gezogen :pfeifen:
Also ist teuer nicht immer gleich gut :pfeifen: :pfeifen:

Tja, ich fürchte, nachdem du sie einmal gebügelt hast, wirst du es immer wieder tun müssen - wenn sie nicht durch die Körperwärme wieder glatt werden.


Zitat (dahlie @ 06.09.2013 13:35:16)
Tja, ich fürchte, nachdem du sie einmal gebügelt hast, wirst du es immer wieder tun müssen - wenn sie nicht durch die Körperwärme wieder glatt werden.


Diese Erfahrung muss ich -leider- bestätigen.
Ansonsten, bei noch ungebügelten "Bügelfreien", schließe ich mich @viertelvorsiebens Tipp an.

Hemden bügelfre!
Wenn man sie länger hat, behaupte ich, dass "kaum zu bügeln" mehr der Wahrheit entspricht

Man darf sie nicht zu heiß waschen, im Programm Feinwäsche, kaum schleudern (400 Touren), oder gar nicht. ( Meine Miele empfiehlt 5 Hemden pro Ladung)
Am besten auf einem Bügel antrocknen.
Ich tue sie in den Trockner. Da muss man sie noch warm sofort rausnehmen.

So muss ich sie wenig oder gar nicht bügeln. (Knopfleiste, Manschette, Kragen)

P.S. Die Kragen behandel ich eigentlich immer mit Vorwaschspray, oder Gallseife)


Ehrlich gesagt sind meine bügelfreien Oberhemden nach mehrmaligen tragen & waschen nicht mehr einwandfrei "Bügelfrei". Vielleicht liegt es daran, dass ich meine Oberhemden bei 1400 Touren schleudere und diese danach auf Kleiderbügel zum Trocknen aufhänge. Doch der Kragen ist faltig und verrunzelt ^_^


Hhmmm... ich wasche sie eigtl immer bei 30 grad und maximal 600 umdrehungen... in den trockner schmeiße ich sie auch nicht.
ich nehme sie aus maschine raus und hänge sie eigtl im keller direkt über die wäscheleine.

das man nach einmal bügeln immer bügeln muss ist keine gute nachricht... :mellow:


kann es vielleicht sein, dass sie zerknittern, weil einfach viel zu viele hemden auf einmal in der maschine sind? weil AMA meinte max. 5 hemden pro waschgang?


Zitat (Check-O @ 09.09.2013 15:49:50)
kann es vielleicht sein, dass sie zerknittern, weil einfach viel zu viele hemden auf einmal in der maschine sind?

Nein, daran kann es nicht liegen, denn ich habe das teure Hemd meines Mannes eben aus diesem Grund von Hand gewaschen und da ist es passiert, dass es so zerknittert war.

@ Check_o
Bedenke: jeder "Knitter", der in Wäsche kommt, muss ja wieder raus. (1400 Touren geht gar nicht für so etwas).

Also wasche doch bitte 1mal nur 5 Hemden in Feinwäsche--gaaanz wenig schleudern.
Dann hänge sie auf Bügel und zupfe zurecht.

Oder:wenn Du einen Trockner hast, nimm ihn doch mal. (Die Hemden müssen im Trockner "frei wedeln"). Du musst sie am Ende gleich!! rausnehmen, auch nicht in einen Korb stopfen, sondern gleich!! aufhängen. Wenn es die Zeiteinteilung zulässt, gleich drüber bügeln, wenn nötig. ( Ich mach die Trocknerprozedur dann, wenn ich sowieso bügeln will).

Manche Leute lassen die nasse Wäsche nur ca. 10 Minuten im Trockner glätten und hängen dann ordentlich auf.

Hoffentlich hast Du ein ordentliches Dampfeisen?
( Mein Sohn bügelt nur vorne die Knopfleiste und den Kragen. Die Körperwärme erledigt den Rest).

Die Trocknergegner vergessen immer, dass Bügeln schliesslich auch Strom kostet....und Mühe.
Ähnlich gehe ich auch mit T-Shirts und Unterhemden um.

Noch eine Methode: es gibt Leute, die die Hemden in der Dusche tropfnass aufhängen (auf dem Bügel) und mit der warmen Dusche drüber duschen. Das glättet auch.

Generell gilt: Der Einkauf von Hemden ist etwas Glücksache. Wenn Du eine Marke erwischt, die besser glatt bleibt, bleibe dabei. (Es kommt auch drauf an, wie ordentlich sie genäht sind. Bei manchen verziehen sich die Nähte, auch die Knopfleisen).

Tu mir den Gefallen und mach das mal so, wie beschrieben.....und berichte.



Kostenloser Newsletter