Chino kommt zerknittert aus dem Trockner. Was tun?

Guten Abend, liebes Forum.

Gleich vorweg: Ich bin ein Mann und habe kein Bügeleisen. :D

Ich habe mir einen Waschtrockner gekauft und heute meinen ersten Wasch- und Trockengang mit normaler Wäsche gemacht. Absolut affengeil - die Wäsche kommt schranktrocken aus dem Ding! Leider sind meine Chinos völlig zerknittert. So sahen die noch nie aus. Gewaschen wurde bei 30 Grad mit Schranktrocken Plus Programm.

ich bin kein Typ, der von jedem Kleidungsstück das Etikett liest oder gar bügelt. Ich bin ein Mann und habe mir einen Waschtrockner gekauft, damit meine Wäsche trocken aus dem Waschtrockner kommt, weil ich nämlich gerade eben keinen Bock mehr habe, die tagelang auf dem Dachboden aufhängen und per

Hat jemand einen Tip, wie die Chinos auch für faule nicht zerknittert aus dem Waschtrockner kommen? Ich danke euch. :) Bitte seid gnädig mit mir : :D
11 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Zitat (Dealhunter123, 08.09.2021)
ich bin kein Typ, der von jedem Kleidungsstück das Etikett liest

Solltest Du aber. Schau mal hier: https://www.helpster.de/hosen-aus-chino-twi...g-waschen_78729
War diese Antwort hilfreich?

Ich lasse Hosen (und auch Polos etc.) nicht schranktrocken im

War diese Antwort hilfreich?

@ hat dein Trockner keine Knitterschutztaste?

War diese Antwort hilfreich?
Du solltest auch bedenken: Volle Waschladung nicht gleich volle Trocknerladung, hier muss halbiert werden (zumindest war es bisher immer so).

Und die "ich mag nicht lesen, also müsst ihr mir helfen" Einstellung solltest du auch mal überdenken ;-). Erst mal sollte es heißen "selbst ist der Mann" und dann kann man immer noch fragen, wenn man(n) nicht weiterkommt ... ist nicht böse gemeint, nur mal ein Denkanstoß :)
War diese Antwort hilfreich?
Du hast oft erwähnt, dass du ein Mann bist und das gleichzeitig damit verbunden, dass ein Mann nicht dazu geschaffen ist, das Etikett in der Wäsche zu lesen und die Wäsche zum Trocknen aufzuhängen. Und du bist auch ein TYP, der das nicht machen muss und will.
Frau*innen können das - das ist ihr Job? Das ist leider auch immer noch in manchen Köpfen so drinnen.



Das muss ich hier jetzt einfach mal sagen, nachdem ich schmunzelnd deinen "Hilferuf" gelesen habe. :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Elisabeth, 09.09.2021)
Du hast oft erwähnt, dass du ein Mann bist und das gleichzeitig damit verbunden, dass ein Mann nicht dazu geschaffen ist, das Etikett in der Wäsche zu lesen und die Wäsche zum Trocknen aufzuhängen. Und du bist auch ein TYP, der das nicht machen muss und will.
Frau*innen können das - das ist ihr Job? Das ist leider auch immer noch in manchen Köpfen so drinnen.



Das muss ich hier jetzt einfach mal sagen, nachdem ich schmunzelnd deinen "Hilferuf" gelesen habe. :pfeifen:

Vielleicht sollte er sich einfach ein "Weibi" suchen :sarkastisch:
War diese Antwort hilfreich?
nochmal zur Sache: ich würde auch, wie Sammy, die Chino nur antrocknen, dann ausschlagen und glatt aufhängen oder auch nur über eine Stuhllehne oder sowas. Über Nacht trocknet das und ist glatt. Mache ich mit sämtlichen Shirts und anderen Sachen auch, klappt super.

Vertrau mir, das kannst auch du - selbst als Mann :P
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (idun, 09.09.2021)
Vielleicht sollte er sich einfach ein "Weibi" suchen :sarkastisch:

Dann aber eins als Minijob-Arbeitsverhältnis, dann sind die Fronten gleich geklärt!
Ich mache als Freundin für den Kampferpel die Wäsche jedenfalls nicht, schließlich hat er selber zwei gesunde Hände 🙌
(Vorteil bei getrennten Ställen)
War diese Antwort hilfreich?

Wir Männer sind halt kleine Dummerchen, wenn es um Mode geht - wir können auch nur 16 Farben, wie Windows 95.
Ich musste erst einmal nachlesen, was denn "Chino" bedeutet: "Baumwollgewebe in diagonaler Köperbindung" - OK, alles klar, natürlich nicht im Trockner lassen, bis sie schranktrocken sind!

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Isamama, 09.09.2021)
nochmal zur Sache: ich würde auch, wie Sammy, die Chino nur antrocknen, dann ausschlagen und glatt aufhängen oder auch nur über eine Stuhllehne oder sowas. Über Nacht trocknet das und ist glatt. Mache ich mit sämtlichen Shirts und anderen Sachen auch, klappt super.

Vertrau mir, das kannst auch du - selbst als Mann :P

Genau. So mache ich es auch. 👍
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Kampfente, 09.09.2021)
Dann aber eins als Minijob-Arbeitsverhältnis, dann sind die Fronten gleich geklärt!
Ich mache als Freundin für den Kampferpel die Wäsche jedenfalls nicht, schließlich hat er selber zwei gesunde Hände 🙌
(Vorteil bei getrennten Ställen)

ich bügele, Herzblatt legt die Teile dann mit dem Klappbrett zusammen, hätte er nicht das Vergnügen, die Wohnung mit mir zu teilen, würde er auch Beides bei sich machen und ich bei mir
War diese Antwort hilfreich?
Ich lese immer Trockner. Vielleicht hilft es auch, einfach keinen Trockner, sondern eine Wäscheleine zu benutzen. Ich muss fast gar nichts bügeln.

Sie von SieErPaar
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Elisabeth, 09.09.2021)
Frau*innen

Was bitte soll DAS denn???
War diese Antwort hilfreich?

Von Krampfhenna.

Ich habe mir auch vor Jahren so eine Maschine geleistet.
Du kannst nicht alles darin bis zu Ende trocknen.
Ich nehme das Zeug nach dem Schleudergang raus, sortiere es und gebe z.B. die Shirts für 15 Min. zum Trocknen, da könnte die Chino auch mit rein.
Und dann hänge ich das Zeug auf Bügel auf einen KLEINEN Wäscheständer, man soll sowieso nicht mehr als ca. 3 kg auf einmal trocknen - steht in der Gebrauchsanweisung, die auch Mann tunlichst lesen sollte!!!
Ich bügle kaum was durch diese Methode.

Nasse Sachen über Stuhllehne: unbedingt Handtuch drunter wg. evtl Abfällen- und DAS geht dann kaum mehr raus.

War diese Antwort hilfreich?
Auch ich hasse bügeln und verfahre deshalb so seit 35 Jahren:
1.. Hemden und leicht knitternde Teil nur als "halbe Waschladung" (6 Hemden, 2 Hosen) waschen,
2..SOFORT nach Kurzschleudern rausnehmen, ausschlagen, glatt streichen und aufhängen. Minimale Knitterfalten werden am Körper glatt
3..wenn die Sachen schon mal mit 200 Grad heißem Bügeleisen gebügelt wurden, verändert sich die Textilstruktur und sie werden nicht mehr so glatt.
4..Wäsche immer sofort aus Maschine nehmen und aufhängen.
5.. nur bei 1100 U schleudern
6..Sehr hilftreich: erst 10 Minuten Trockner und dann aufhängen
7.. Nie die Maschine zu voll stopfen, dann wird alles sehr kraus
8.. Das Faltbrett kann ich auch empfehlen, dann sieht alles sehr einheitlich aus und es passt mehr in Schubladen
Viel Erfolg
War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter