Neue Wohnung - Strom anmelden? ...darf ich mir den Anbieter auswählen?


Hallo, da ich nun eine neue Bleibe gefunden habe, sagte mir der Vermieter dass ich mich schnell bei den Stadtwerken(?) melden muss und mich für den Strom anmelden muss. Den Zählerstand haben wir schon mal aufgenommen.

Nun habe ich schon mal geschaut und gesehen dass ich bei den Stadtwerken im mittleren bis hohen Bereich liege und daher einen anderen Anbieter nehmen, bei dem ich über 150€ im Jahr spare.

Meine Frage ist nun, kann ich das machen? Es handelt sich um eine Mietwohnung in einem 4 Parteien Aufgang. Das ganze Gebäude dürfte 12 Mietparteien beinhalten.

Tipp der Redaktion:
Zu hohe Stromrechnung? Jetzt neuen Anbieter mit unserem Stromrechner finden, Preise vergleichen und kräftig sparen!


Du kannst den Anbieter wählen den du möchtest.
Der Vertrag wird zwischen dir und dem Versorger abgeschlossen.


Soviel ich weiß, kannst du dir einen eigenen Anbieter aussuchen.
Aber so gut kenne ich mich auch nicht aus als Eigentümer, da gibt's bestimmt Schlauere.
Wenn du jedoch in HH bist, so wird es sich sowieso wieder ändern, der Volksentscheid ist zu Gunsten des Rückkaufs der Netze ausgegangen.


In Hamburg wohne ich nicht. :) Das wäre ja super wenn das direkt über meinen Wunschanbieter geht und nicht erst über die Stadtwerke für 1 -12 Monate.


Hallo entero, normalerweise geht das ganz einfach: du meldest Deinem bisherigen (oder neuen) Anbieter Deinen neuen Wohnort, dann braucht der Anbieter den Zählerstand und erledigt den Rest für Dich, wie Kündigung bei den Stadtwerken usw. :)


Hey mops, da wäre schon ein Problem. Ich bekomme nichts über den Vormieter heraus außer den Namen. Mal schauen ob das ein Problem wird. :unsure:


Dürfte kein Problem werden. Frage einfach bei DEINEM Anbieter an. Notiere dir außer dem Zählerstand auch die Zählernummer!


Mach Dich locker @Entero. Glückwunsch zur neuen Bleibe :)

Außer dem Zählerstand und der Zählernummer musst Du bei dem Anbieter Deiner Wahl noch die Anschrift und - wichtig - die genaue Lage Deiner Wohnung angeben. Also beispielsweise 2. OG links ;)


Hallo,

ich arbeite derzeit im Kundensupport eines Stromlieferanten und bearbeite solche Fälle.

Nach Einzug (Schlüsselübergabe) hast du 6 Wochen Zeit dir deinen Wunschanbieter auszuwählen und einen schriftlichen Vertrag abzuschließen. Stellst du dich tot und tust nichts, findet das der Netzbetreiber (derjenige der in deiner Gegend die Leitungen und Zähler verwaltet) früher oder später raus und meldet dich beim Grundversorger für einen Grundversorgungstarif an, der meist teurer, aber auch schneller kündbar ist, als ein Vertragstarif. Die Anmeldung erfolgt auch Rückwirkend, denn der bezogene Strom muss ja bezahlt werden.

Für die Anmeldung benötigt dein Versorger deine Adresse, das Einzugsdatum, die Zählernummer und den Zählerstand. Der Zählerstand ist aber nicht zwingend. Gibst du keinen an, wird der Netzbetreiber gefragt und der schätzt. Das ist besonders beim Auszug unangenehm. Die Lage der Wohnung ist gar nicht mal so interessant, denn den Versorger interessieren der Zählpunkt (eine gefühlt 150stellige alphanummerische Kombination die du nicht kennen kannst) und die Zählernummer die auf dem Zähler steht.

Was du auch noch angeben solltest ist dein geschätzer zukünftiger Verbrauch, denn über den und deinen Tarif wird dein Abschlag festgelegt. Gibst du den nicht an und dein Vormieter hat wesentlich mehr verbraucht als du, bekommst du einen Schock wenn du deinen ersten Abschlagsplan siehst.

Platypus


Wow hier trifft man ja wirklich die verschiedensten Leute aus allen möglichen Fachbereichen. ^_^ Vielen Dank Platypus! Dann weiß ich ja Bescheid und kann in Ruhe nochmal die Tarife durchgehen.

Bearbeitet von Entero am 27.09.2013 21:06:50


Ich würde Preise vergleichen und den Anbieter nehmen, der für dich am günstigsten ist. Der örtliche Anbieter ist meist nämlich viel teurer, als die ganzen anderen Stromanbieter.
Ich vergleiche immer bei Prizewize ************. Bin damit ganz zufrieden.

Bearbeitet von Highlander am 30.07.2014 18:09:36


Zitat (xResix @ 30.07.2014 15:04:09)
Ich würde Preise vergleichen und den Anbieter nehmen, der für dich am günstigsten ist. Der örtliche Anbieter ist meist nämlich viel teurer, als die ganzen anderen Stromanbieter.
Ich vergleiche immer bei Prizewize (************). Bin damit ganz zufrieden.

Schau mal auf's Datum, ich glaube kaum, dass Entero immer noch im Dunkeln sitzt und auf weitere
Ratschläge wartet :pfeifen:

Bearbeitet von Bierle am 01.08.2014 12:00:17

Zitat (Kampfente @ 30.07.2014 17:42:26)
Schau mal auf's Datum, ich glaube kaum, dass Entero immer noch im Dunkeln sitzt und auf weitere
Ratschläge wartet :pfeifen:

rofl :sarkastisch:

bitte bei Werbungen nicht noch den Link mitzitieren ;-)


Den Stromanbieter kannst du dir eigentlich immer aussuchen. Am besten du rufst einfach mal dem Anbieter, den du dir ausgesucht hast, an und fragst, wie (und ob) die Anmeldung funktioniert. Wenn du einmal angemeldet bist läuft es eigentlich meist so, dass du dem Unternehmen einmal im Jahr deinen Zählerstand übermitteln musst (das ist oft auch online möglich) und informierst wird, wenn die Stromkosten, die du pauschal pro Monat zahlst, zu hoch oder niedrig angesetzt sind.

Viele Grüße
Günni



Kostenloser Newsletter