Stimmband und Kehlkopfentzündung


Hallo,

Ich habe nun zum zweiten mal innerhalb von einem viertel Jahr eine Stimmbandentzündung, ich war damit auch beim Arzt aber anstatt besser wird es nur schlimmer, beim letzten mal hat es mich für eine Woche lahm gelegt und nun bin ich für, vorerst, ein einhalb Wochen Krankgeschrieben.
Ich habe folgende Medikamente bekommen:
Antibiotika: Cefpodoxim 200mg
GeloRevoice, islamoos
und wegen dem festsitzenden Husten soll ich eine halbe acc Hustenlöser nehmen.
Was ich auch tue aber meine Stimme ist nun mitlerweile komplett weg, was ich gar nicht gebrauchen kann, denn bei einem 5 Jährigen Kind zuhause muss nunmal ab und an ein Wort gesprochen werden.
Nun zu meinem Anliegen.
Was kann ich noch tun damit ich schnell wieder Stimme habe?
Ach ja! Inhalieren tue ich auch noch nebenbei.


Ich hoffe hier kann man mir den ein oder anderen Tipp geben, danke schon mal im Vorraus.

LG RoSh


Hallo, @RoSh,

Willkommen bei den Frag-Muttis!

Meine Empfehlung ist, Dir einen anderen Facharzt zu suchen, und dort Dein Anliegen vorzubringen.
Wir bei FM dürfen/können Dir leider keine Auskunft geben, da wir keine medizinischen Ratschläge erteilen dürfen.

Viel Erfolg, und gute Besserung.

Schönen Gruß...IsiLangmut


Auch von mir Willkommen. Was Du auf keinen Fall mehr tun solltest ist sprechen. Ansonst rate ich Dir auch dringend einen anderen Arzt aufzusuchen. Gute Besserung!


nicht sprechen ist gut da habe ich keine chance ich muss ab und zu reden eben wegen meinem kleinen sonnenschein... der findet das zwar ganz lustig aber ich um so weniger


Hier keine ärztliche Beratung ;) aber ein paar Tips zum überbrücken.

1. NICHT flüstern. Das strengt die Stimmbänder mehr an als normales Sprechen.
2. Salbeisud und gurgeln (! nicht runterschlucken)
3. Kaugummis ("scharfe" wie Airwaves, und OHNE! Zucker) zum Kehle/Hals feucht halten.

Quelle: eigene Erfahrungen. Ich hab den Kram immer vor Auftritten gehabt -_-


der wichtigste Rat ist natürlich: nicht sprechen und flüstern
meine Kinder fanden es auch äußerst witzig, als ich meine Stimme verlor
aber die Praxis zeigt, mit kleinen Kindern geht es nicht ohne sprechen

da hilft nur Geduld und mit Hausmittelchen unterstützen


Rat meines HNO bei Stimmband-/Kehlkopfentzündung: "Schnauze halten!"

Mach ein Spiel draus für dein Kind. Zeichensprache finden die Kleinen doch ganz lustig. :)
Neulich noch erprobt mit 27 Erstklässlern.


Ja, so ist das " Klappe halten" - damit die geplagten Stimmbänder und der Kehlkopf sich wieder erholen können. :trösten:


***mit diesen guten tipps ist alles gesagt, was wir sagen können. für medizinische und therapeutische tipps wende dich bitte an deinen arzt. thread geschlossen.***



Kostenloser Newsletter