Bettwäsche muffig nach langer Zeit im Omis Schrank


Hallo zusammen, liebe Muttis!

Meine Oma hat's eingesehen und ihre Kleider- und Wäscheschränke ausgemistet. Dabei habe ich zwei schöne Baumwoll-Bettwäschesets für meine "Aussteuerkiste" abgezweigt.

Mein Problem ist nun:
Die Bettwäsche lag jetzt jahrelang ordentlich gefaltet im Schrank und riecht sehr muffig, selbst nach dem Waschen (40°C, mehr hab ich mich nicht getraut). Zwar etwas schwächer als vorher, aber immer noch deutlich.

Hab hier in meiner WG leider nur die Möglichkeit die Wäsche im Zimmer zu trocknen bzw. zu lüften.


Habt ihr Tipps für mich?


Ich würde es nochmals waschen, dabei aber ins Weichspülfach eine Dosis Hygienespüler zugeben, vielleicht hilft das. Zum Trocknen würde ich sie so weit ausgebreitet wie möglich trocknen, d.h. nicht gefaltet auf den Wäscheständer packen. Auch mal Oma fragen, wie heiß sie die Wäsche waschen würde, vielleicht kann sie ja 60° ab...


Ich wuerde. die Waesche noch einmal waschen und versuchen sie mit viel Luft zu trocknen (Fenster auf). Draussen waere natuerlich ideal. Aber wir haben ja nun einmal Herbst. Irgendwann verfliegt der Geruch. Vielleicht kannst Du ja ein gut riechendes Waschmittel benutzen, wenn du es magst.


@ binefant
Gruselig! Woher weißt du, dass die Deckenbezüge gefaltet auf dem Ständer hängen :o ?!
Aber guter Hinweis.
Werd sie einfach nochmal einzeln waschen und einzeln über den Ständer gebreitet trocknen.
Meine Oma ist über 95 und hatte keine Ahnung mehr, dass sie solche Wäsche besitzt.

@ kleiner_albatros
Würde so gerne all meine Wäsche immer draußen trocknen (Garten oder Balkon)!
Werd morgen über Tag, wenn ich in der Uni bin, das Fenster kippen.

Bearbeitet von Rat-AberNichtTatlos am 21.10.2013 21:45:02


Hallo,

aus welchem Stoff ist denn die Bettwäsche? Wenn die Wäsche jahrelang im Schrank gelegen hat, wird es ja wohl hoffentlich keine Bettwäsche aus "Plastik" (Polyester) sein!!!

Also wasche die Bettwäsche bei 60 ° mit einem pulverförmigen Colorwaschmittel, oder wenn sie komplett weiss ist, mit einem pulverförmigen Vollwaschmittel.

LG Klaus N


Zitat (Rat-AberNichtTatlos @ 21.10.2013 21:41:06)
@ binefant
Gruselig! Woher weißt du, dass die Deckenbezüge gefaltet auf dem Ständer hängen :o ?!
Aber guter Hinweis.

:pfeifen: ... weil ich's ebenso mache ... :P

Zitat (Binefant @ 21.10.2013 21:33:09)
Auch mal Oma fragen, wie heiß sie die Wäsche waschen würde, vielleicht kann sie ja 60° ab...

60° kann Baumwolle auf jeden Fall ab.
Früher (in vor-Energiesparzeiten ;) ) wurde Baumwollbettwäsche gekocht - was heute dem 95°-Programm entspricht.
Auch wenn deine Oma sich nicht mehr erinnnert, würde ich die Sachen -zumindest einmal- bei 95° waschen. Danach wird sie wieder frisch riechen.

Wenn du allerdings nur in der Wohnung trocknen kannst, würde ich mit der Wäsche bis zum nächsten Sommer warten. (Du hast bis dahin sicher noch andere Bettwäsche. :D ) Dann trocknet sie schneller und bekommt keine Zeit zum Müffeln. :)

@ Klaus N

Ich bin keine Expertin, würde aber trotzdem sagen, dass es reine Baumwolle ist.
Leider ist kein Etikett oder sonstiger Hinweis zum Hersteller zu finden. Hatte danach schon wegen der Waschtemperatur gesucht.

Meine Oma hat die letzten 10 Jahre (solange wohnt sie nun bei uns im Haus) keine neue Bettwäsche gekauft, sondern "lebt" von ihren Vorräten. Wahrscheinlich ist die Wäsche aber schon sehr viel älter.
Daher vermute ich einfach mal, dass es keine Kunstfaser ist.


@ Binefant
Hatt' dich schon -ninjamäßig :ph34r: - im Kleiderschrank vermutet :sarkastisch:



Dann fass ich kurz zusammen:
- 60°C
- Pulverwaschmittel
- ausgebreitet trocknen
- mit viel Luft

krieg ich hin! :yes:

Bearbeitet von Rat-AberNichtTatlos am 21.10.2013 22:07:15


:P ... aber ich wette, einen kleinen blauen Elefant hättest Du lääängst entdeckt *zwinker*


Versuch mal ne ordenliche Portion Natron mit dazuzugeben, hat mir auch schon geholfen.


Wasch auf höchster Temperatur. Und nicht im Kurzwaschgang. Gib bitte anstatt Weichspüler Essigessenz in Spülfach.

Dann gut luftig trocknen lassen.

Evtl kannst ja mal die liebe Nachbarin fragen, ob sie dir ihren Trockner zur Verfügung stellt. :-D


Viel Erfolg.


Zitat (Binefant @ 21.10.2013 22:03:47)
:P  ...  aber ich wette, einen kleinen blauen Elefant hättest Du lääängst entdeckt *zwinker*

aber nur mit Brille!!!


@ robbe
Habe kurz gegoogelt. Die Bettwäsche ist farbig, wär also nicht so doll, wenn das Natron die Farbe "rausbleicht".
Hätte Natron hier, allerdings als in tablettenform (falls mal der Magen spinnt). Müsste ich dann wahrscheinlich klein mörsern, oder?

@ Shopingqueen
Benutze gar keinen Weichspüler. Von Essig als Geruchskiller hab ich auch schon gehört, aber völlig vergessen.

Ich wasche Bettwäsche immer mit Vollwaschmittel.


Ich würde das Kochen (oder nicht Kochen) von der Farbe der Bettwäsche abhängig machen. Zarte Farben kannst du bedenkenlos kochen. Wenn es allerdings kräftige Farben sind, können die - speziell bei der ersten Kochwäsche - ausbluten. Danach sind sie immer noch da, keine Sorge, aber sie verlieren etwas an Intensität.


zur Not musst es ein paar Mal waschen.

Ich musste Bettwäsche mit "Kellergeruch" mal 4 mal durch die Waschmaschine schicken bis das alles draußen war.

Ist war aufwendig, aber für tolle "Erb"stücke ist der Aufwand es sicher wert. :)


Wenn man Mühe hat, die Wäsche in der Wohnung zu trocknrn, kann man einen Ventilator oder Heizlüfter dazu stellen. Das ist keine teure Anschaffung.
Die Luftbewegung tut auch der Wohnung gut.

P.S. ich denke auch, dass Omas Wäsche 60° gut verträgt.


Ich habe ja vor ca. 2 JAhren einige Säcke mit Kinderkleidung die jahrelang in einem Keller lagen, völlig muffe-frei bekommen indem ich die Sachen mit einem Hygienespüler (Sagrotan, glaube ich) gewaschen habe, das tötet die BAkterien ab, welche den Geruch verursachen. Und es funktioniert sogar bei Kaltwäsche, stand auf der Flasche. Ich hatte das sowohl als Waschmittelersatz als auch als Weichspülersatz genommen.
Und der Geruch ist nicht wiedergekommen.


Danke an alle für eure Vorschläge!

Ich habe eines meiner Sets jetzt gewaschen...
- 60°C
- Pulver-Colorwaschmittel (Lenor's "Blütenbouquet", weil's so gut schnuppert)
- Hygiene-Spüler (Sensitiv), jedoch mit ins Waschmittelfach

Nun trocknet es einlagig ausgebreitet auf dem Wäscheständer und riecht recht neutral, ganz fein blumig.


Gern geschehen!

NA denn... Hat unser gemeinsames Überlegen ein Ergebnis gezeigt.

Ist doch schön für deinen Einstand bei FM. :blumen:


bekam neulich durch umzug auch 2 koffer kleidung geschenkt die sooooo muffig nach der ersten guten wäsche war, dachte das wird nie aber nachdem die paar tage auf dem balkon hing, etwas feuchtkühle luft wie auch sonne abbekam war außer etwas weichspüler nichts mehr zu riechen. das hatte sich dann gsd alleine verflüchtigt

wenn ich verrauchte sachen habe hänge ich sie nach dem duschen in die kabine- der heiße wasserdampf zieht alles raus


Ich habe für meine Studentenzeit damals eine Bettdecke (also nich nur Bezug sondern ganzes Bett) von meiner Oma aus dem Schrank bekommen. Da es ein Daunenbett war, wollte ich es nicht extra in die Reinigung bringen und selbst waschen ging ja auch nicht. Ich habe das Bett dann 1 Woche lang draußen auf den Wäscheständer gelegt und der Geruch ist wirklich rausgegangen. Auslüften hilft da wirklich am besten.


Lege sie über Nacht in's Gefrierfach und dann waschen bei 60°C,keine Angst:
Alte Austeuerware (um die handelt es sich wahrscheinlich) kann und soll so gewaschen werden!
Weichspüler ist nicht nötig,die üblichen Waschmittel haben genug Duftstoffe.


Zitat (barcjerdu @ 23.10.2013 13:58:31)
Lege sie über Nacht in's Gefrierfach und dann ...

Oder finde jemanden, bei dem im Gefrierschrank/fach noch Platz ist. :lol:
So geht es mir manchmal.

Zitat (Rumburak @ 23.10.2013 15:57:15)
Oder finde jemanden, bei dem im Gefrierschrank/fach noch Platz ist. :lol:
So geht es mir manchmal.

...also zu mir kannste nicht kommen, Rumburak...leider...alles besetzt :D

Zitat (GEMINI-22 @ 23.10.2013 16:22:21)
...also zu mir kannste nicht kommen, Rumburak...leider...alles besetzt :D

Gemini, neeeeiiin! Ich habe mich so auf Dein leeres Gefrierfach gefreut.


Kostenloser Newsletter