mehrere Farben stricken: wie Faden vermeiden


Ich möchte Schal und Mütze in karriert stricken. Allerdings soll, auf alle Fälle beim Schal, nicht der Überbrückungs-Faden von zu sehen sein. Also ich mein den, wenn ich schwarz anfange und dann pink möchte und dann wieder schwarz und dann wiede rpink...... dann muss ja der schwarze bzw. pinke Faden um zum nächsten Karo zu kommen hinter das pinke bzw. schwarze - öhm war das verständlich? :pfeifen:

gibt es eine Möglichkeit diesen Überbrückungsfaden sichtbar zu vermeiden?


Kommt auch auf die Größe der Quadrate an...
Da hilft wohl nur die Intarsienmethode: Für jedes Quadrat ein eigenes Knäuelchen, und dann die Fäden, z.B. wenn du mit pink angefangen hast, mit dem schwarzen zu kreuzen, am Ende des schwarzen Quadrats mit dem nächsten pink zu kreuzen, usw.
Die Anfangs- und Endfäden müsstest du anfangs dann im jeweiligen Quadrat vernähen. Beim Wechsel der Farben am Ende eines Quadrates könntest du natürlich den betreffenden Faden so aufnehmen. Dann musst du immer nur beim ersten und letzten Quadrat einer Reihe Fäden vernähen.
Für die Mütze gilt das gleiche - oder möchtest du da innen die jeweils längeren Fäden sehen?

Btw: Mir wäre das zu umständlich, aber ich will auch keinen karierten Schal oder Mütze stricken. ;)


Hm @Sterni, da gibts eine probate Methode, wie frau der Anfangs- und Endfäden Herr wird: Einweben. Wie es geht, kannst Du hier nachlesen: http://www.ls-liane-stitch.de/ Da klickst Du bitte auf "Stricken" und klickst Dich zu den "Stricktipps" durch. Klingt komplizierter, als es ist. Wenn Du dann noch Lust und Muse hast, klickste Dich auch noch durch die diversen Strickmuster durch. Vielleicht findest Du ja was feines, das auch Deiner Kurzen für ihre Stulpen gefällt ...

Grüßle,

Egeria


Schon, einweben würde für die Mütze passen, aber sie will es doch auch beim Schal verwenden, das Karierte Muster. Das einweben sieht man auf der Rückseite nämlich.


Da magst Du Recht haben @Dahlie. Doch das Einweben erspart einiges an Vernähen. Da wirste ja kirre, wenn Du jeden einzelnen Faden vernähen musst. Also bleibt nur noch die Intarsienmethode - wie von Dir vorgeschlagen - übrig.


Erstmal danke Euch, ach das vernähen wär halb so wild, hauptsache man sieht beim Schal auf der "Rückseite" nicht diese Überbrückungsfäden. Wenn ich etwas Muße hab klick ich mich mal duch die Seite @Egeria - danke

Das karierte Set möchte mein Großer haben - ist halt manchmal nen verrücktes Huhn - von wem er das wohl hat :pfeifen:


Für den Schal würde sich dann doch die Intarsienmethode empfehlen, denn da gibt es keine Überbrückungsfäden, und nur an den Seiten Fäden zu vernähen.


Ich hab gestern Wolle von Regia mit Farbenverlauf gesehen geht vielleicht auch.


nö Strickliesl soll doch karriert werden - schwarz mit pink :rolleyes:


Zitat (dahlie @ 05.11.2013 21:04:19)
Für den Schal würde sich dann doch die Intarsienmethode empfehlen, denn da gibt es keine Überbrückungsfäden, und nur an den Seiten Fäden zu vernähen.

Das ist doch das wo du quasi für jedes Quadrat nen extra Wolleknäuel nimmst stimmts?

Einmal das falsche Knöpfchen gedrückt - und schon stehts halbfertig da. :o

Bearbeitet von dahlie am 06.11.2013 19:08:50


Genau!
Und beim Farbwechsel schlingst du dann die beiden Fäden um einander, lässt den bisherigen Faden liegen, bis du auf dem "Rückweg" wieder da bist. Dies geht aber nur beim Hin- und Herstricken; beim Rundstrricken würde ich das Einweben verwenden (wie von Egeria empfohlen) bis zum nächsten Karo.
Hier ein Beispiel von Intarsien; die Rückseite kann ich leider nicht zeigen.
[IMG]http://www.bildercache.de/thumbnail/20131106-191242-711.jpg[/IMG]

Hier habe ich also 2 braune und ein helles Knäuel benutzt; je nachdem wieviele Karos neben einander gestrickt werden sollen, brauchst du natürlich mehr.
Und wenn du eine neue Reihe Karos anfängst, brauchat du nur bei ersten mit einem neuen Faden azufangen.
Probier es einfach aus.


Da brauch ich ja ne ganze Maschenierie an Knäuel - genau das wollt ich vermeiden, wenigstens beim Schal...


Verstehe ich nicht. Wie breit soll denn der Schal werden? Doch höchstens 50 oder 60 Maschen. wenn du da z.B. Karos von 10 Maschen Breite stricken würdest, wären das doch höchstens 5 oder 6 Knäuel.
Na ja, wem das schon zu viel ist...


Praktischer Tipp:
Stell für jedes Knäuel eine Suppentasse oder so hin, etwas auseinander.
Um ein totales Durcheinander zu verhindern:
Am Ende einer rechten Reihe wendest zu rechtsrum, am Ende einer linken Reihe linksrum.

Würdest du immer nach rechts oder immer nach links wenden (wie man es gewohnheitsmäßig ja macht), ist nach spätestens 3 Reihen das Chaos perfekt. :o Denn dann drehen sämtliche Fäden sich um einander. :wacko:


Das mach ich gerade einen Pullover mit 5 Knäul gleichzeitig.
Die Idee mit der asse ist gut aber da man den Faden übereinander legt ist es gleich wieder vorbei.
Ich leg die Knäul auf meinen sesel und verschieb gleich wenn die Farbe fertig ist.
Die Wolle ist Mc Lana von Wollfactroy darf ich das hier schreiben sonst einfach löschen .


Sollen nicht soo große Karos werden, ich hab so an 4 Machen gedacht.


Dann überlege doch mal, ob du nicht dünnes Garn nehmen könntest und den Schal mit den beiden Farben in doubleface stricken solltest. Wäre doch was ganz Besonderes.

Bevor du wieder nachfragst, hier wird es sehr gut erklärt:
https://www.youtube.com/watch?v=cbEOCnsWCGc
Das empfohlene Teil zum Führen der beiden Fäden braucht man nicht unbedingt, habe ich mir sagen lassen.
Kann ich nicht beurteilen, denn ich stricke ja nach einer anderen Methode, und da trenne ich die beiden Fäden mit dem Daumen.


Doubleface für Schals! Ich merke mir das jedenfalls für irgendwann mal vor; sieht bestimmt gut aus. Man muss nicht nur Karos damit machen... :blumen:


Also Sohnemann möchte größere Karos damit die verrückten Farben von weitem auffallen :wacko:


Der Gute hat wirklichn Humor! Dann also pinke und schwarze Karos, so 10 bis 12 Maschen breit? Toll.


Naja hat halt keine Ahnung was das für Arbeit macht....

Denk mal ich werd so 6 Maschen machen wird sonst ja zu groß, aber mal sehn vielleicht werdens auch 10 muss ich sehnn wenn ichs strick. Wenn ich dann fix und fertig bin zeig ichs Euch das ERgebnis.



Kostenloser Newsletter