Wasser färbt sich zuerst blau/grau beim Teebeutel


Hi,

uns ist gestern Abend aufgefallen, dass bei der Verwendung von Teebeuteln mit roten Früchten (also Früchtetee, Hagebutte, Hibiskus) ein komischer Effekt entsteht:

Wir gießen das frisch aufgekochte Wasser über den Teebeutel. Das Wasser färbt sich ganz kurz bläulich oder gräulich um dann rot zu werden.

Das haben wir noch nie erlebt. Die Wasserleitung in der neuen Wohnung ist aber in Ordnung, bei grünem oder schwarzem Tee konnten wir das auch nicht feststellen.

Der ist auch komplett neu, wurde aber vor der ersten Benutzung mit Essigwasser (1L und 1 kräftiger Schuss Essig) ausgekocht und dann nochmal 2 mal normal aufgekocht vor der Erstverwendung.

Nach dem kochen ist das Wasser im Kocher völlig klar, auch wenn man es in ein Glas eingießt.

Das Wasser ist auf jeden Fall sehr kalkhaltig und schon eher hart als mittelhart.

Weiß jemand wie das zustande kommt?


lieegt an den roten früchten... ganz normal ;))

Sille


Hallo, wir haben das gleiche Problem! Neue Leitung im Haus - neuer Wasserkocher - und Kalkhaltiges Wasser ! Und es fällt nur bei Roten Tee auf!? Tee schmeckt auch nicht! Bei anderen Leuten haben wir das auch getestet, dort ist das nicht so. Vielleicht liegt es am Kalk im Wasser.....

Jedenfall's kann nicht nur am Tee liegen!

Kann keiner was dazu sagen!!!!!


Moin Babbsack,

erstmal willkommen bei den Muttis.

Doch, doch, das liegt ausschließlich am roten Tee. Mit Deinem Wasserkocher ist alles okay. Es liegt natürlich im Bereich des Möglichen, dass der Kalk da auch noch eine Rolle spielt. Mit dieser Frage würde ich einen Lebensmittel-Chemiker befragen. Das würde erklären, warum Dir der Tee nicht schmeckt. Abhilfe könnte da ein - die bekannteste Marke heißt Britta - schaffen.

Grüßle,

Egeria

P.S.: Es ist nicht nötig, soviele Ausrufezeichen zu verwenden. Eines würde ausreichen. ;)



Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 300 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?