Sportoberteil färbt ständig ab trotz Waschen


Hallo, habe ein Problem. Mein Sportshirt färbt bei jedem Wasserkontakt ab und so heftig das ich es nicht mehr anziehen kann. Habe es schon oft im Waschbecken über Nacht eingeweicht und trotzdem färbt es immer wieder. Auch Haushaltstipps wie in Essig einlegen und sogar mit Chlor bringt nichts. Nun hängt es in der Dusche und bei jedem Duschen läuft die Farbe raus. Zum Teil färbt es auch schon die Hände wenn man es nass anfasst. Ich weiss nicht mehr was ich noch machen soll.


Hallo und willkommen hier!

Hast Du Dir schon mal überlegt, das Shirt dort zu reklamieren, wo Du es gekauft hast?? Es kann doch nicht normal sein, daß so ein Teil einfach nicht aufhört, auszufärben! Bei der ersten Wäsche hätte ich ja noch Verständnis, aber dann sollte es auch gut sein!

Gerade Sportkleidung sollte doch - meiner Meinung nach - absolut farbecht sein!

Denn sobald der Sportler schwitzt - und das tut er ja nun naturgemäß bei sportlicher Betätigung -, kann sich doch nicht jedesmal durch die Feuchtigkeit die Farbe aus dem Shirt auslösen!!

Geh mal mit dem Teil zum Geschäft und bestehe darauf, daß sie Dir dieses Shirt in jedem Fall umtauschen sollen, denn das ist ja wohl kein Zustand :nene:

Bearbeitet von Murmeltier am 11.08.2014 12:57:28


das hilft mir leider nicht weiter. Ich kann es nicht mehr zurückgeben war ein Doppelpack, das andere davon färbt nicht ab. Außerdem arbeite ich dort wo ich es gekauft habe. ;-)

lg


Das überrascht mich jetzt aber doch sehr???

Gerade weil Du dort arbeitest, müßte es doch erst recht möglich sein, das Shirt zu reklamieren!

Und auch weil es ein Doppelpack war, ist es um so verwunderlicher, daß eines der Shirts abfärbt und das zweite nicht!
Wenn du dort arbeitest, kannst Du doch möglicherweise den Firmenvertreter des Herstellers bei seinem nächsten Besuch in Eurem Geschäft auf das Shirt ansprechen!

Ich ließe mich jedenfalls nicht damit abspeisen, daß man mir vielleicht sagt: "Tja, Frau Murmeltier, da hamse eben Pech gehabt!"

So leicht verdienst Du Dein Geld doch sicher auch nicht, daß Du das so einfach abhaken kannst, oder?


Doppelpack oder nicht - es ist ein Produktionsfehler!

Zitat (arrabee @ 11.08.2014 13:02:40)
...  Außerdem arbeite ich dort wo ich es gekauft habe. ;-)
Na, da ist es um so wichtiger, dass du es reklamierst.
Dein Geschäft wird sich direkt an den Hersteller wenden, die Verkäufer wollen doch ihre Kunden nicht mit solchen Waren vergraulen.

Zitat (marasu @ 11.08.2014 13:26:04)
Dein Geschäft wird sich direkt an den Hersteller wenden, die Verkäufer wollen doch ihre Kunden nicht mit solchen Waren vergraulen.

vielleicht ist die Ware aber auch vom Discounter. Jeder weiß ja bestimmt, wo diese Artikel dann herkommen. Ich würde diese T-Shirts nicht mehr anziehen - auch wenn das Andere nicht färbt. Das kann irgendwie nicht gesund sein.

Grüßle von Eisfee

Auch der Discounter wird seinem Zulieferer auf die Zehen treten!


Zitat (marasu @ 11.08.2014 13:50:10)
Auch der Discounter wird seinem Zulieferer auf die Zehen treten!

ja klar :D . Nicht bös gemeint - aber schonmal gehört, dass diese Kleidung z. B. in Bangladesch zu Löhnen, die wir uns nicht vorstellen könnnen, hergestellt wird? Da wo vor einigen Monaten hunderte von Menschen in einer Textilfabrik umkamen? Da passiert gar nichts - solange wir diese Kleidung kaufen. Nix für ungut ;) .

Grüßle von Eisfee

na vllt. kauft der Discounter ja dann auch nicht mehr in Bangladesh sondern wo anders

Aber wir sind jetzt schon ein bisschen OT
es ging doch nur drum: reklamieren oder nicht.


stimmt :D . Was bedeutet OT?

Grüßle von Eisfee


Hallo Eisfee,

OT heißt "off topic" - also am Thema vorbei / neben dem Thema.
Beim Thema sein wäre "on topic" - aber dafür hab' ich noch nie eine Abkürzung gesehen ;)


danke für Deine ausführliche Antwort :freunde: .

Grüßle von Eisfee


Zitat (Eisfee @ 11.08.2014 13:59:41)
ja klar  :D . Nicht bös gemeint - aber schonmal gehört, dass diese Kleidung z. B. in Bangladesch zu Löhnen, die wir uns nicht vorstellen könnnen, hergestellt wird? Da wo vor einigen Monaten hunderte von Menschen in einer Textilfabrik umkamen? Da passiert gar nichts - solange wir diese Kleidung kaufen. Nix für ungut  ;) .

Grüßle von Eisfee

Noch nicht gehört/gelesen, dass auch "gute" bzw. teure Marken dort produzieren lassen? Und in China und anderen "asiatischen Ländern" waren/sind die Arbeitsbedingungen auch nicht besser.

So hat Adidas nach eigener Darstellung 76 % seiner Artikel in Asien, vorwiegend china herstellen lassen.


Nike 96 %, in Asien, verteilt auf Vietnam, China und Indonesien:
http://de.statista.com/statistik/daten/stu...-nach-laendern/

Bearbeitet von dahlie am 11.08.2014 16:27:13

ich weiß das wohl - das ist ja das Schlimme. Da denkt man, man kauft gute Kleidung und dann erfährt man, dass das alle so machen. Aber irgendetwas muß man ja anziehen :D .

Grüßle von Eisfee


Manchmal greift man einfach mal daneben, passiert halt. :D Hab ein Spannbett Tuch was ich auch nur alleine waschen kann. Färbt halt auch das Mistding.


Das stimmt schon, manchmal erwischt man so ein Teil, aber diesen "Fehlgriff" dann als "das passiert halt mal" hinzunehmen, ist eine riesengroße Dummheit, ändert nichts an den Einkaufsgewohnheiten der Händler und bewirkt letztendlich unnütz rausgeworfenes Geld! Denn das ständige Extra-Waschen und ggfs. Entfärben, weil man mal wieder nicht dran gedacht hatte, daß das spezielle Teil ständig ausfärbt, kostet ja auch immer noch zusätzliches Geld!

Die Kunden beschweren sich viel zu wenig bei den Händlern über fehlerhafte Ware! Man sollte immer darauf achten, nur einwandfreie Waare zu erhalten, dafür - und nur dafür - bezahlt man sein sauer verdientes Geld und deshalb ist es das gute Rrecht des Kunden, bei einer fehlerhaften Vertragserfüllung zu reklamieren, und zwar so lange und so konkret, bis daß er eine fehlerfreie Ware erhält!

Und eine einwandfreie Qualität hat rein nichts mit dem Preis zu tun!

Bearbeitet von Murmeltier am 12.08.2014 09:06:43


Zitat (Eisfee @ 11.08.2014 13:59:41)
aber schonmal gehört, dass diese Kleidung z. B. in Bangladesch zu Löhnen, die wir uns nicht vorstellen könnnen, hergestellt wird? Da wo vor einigen Monaten hunderte von Menschen in einer Textilfabrik umkamen? Da passiert gar nichts - solange wir diese Kleidung kaufen. Nix für ungut ;) .

Das sagt nix aus. :(
Sowohl Markenkleidung/Textilien als auch Discounter Ware kommt aus diesen Ländern.

Leider gibt es wenig Alternativen für fair produzierte und umweltgerecht Kleidung, die leistbar und auch optisch tragbar ist.

Zitat (arrabee @ 11.08.2014 12:44:39)
Hallo, habe ein Problem. Mein Sportshirt färbt bei jedem Wasserkontakt ab und so heftig das ich es nicht mehr anziehen kann. Habe es schon oft im Waschbecken über Nacht eingeweicht und trotzdem färbt es immer wieder. Auch Haushaltstipps wie in Essig einlegen und sogar mit Chlor bringt nichts. Nun hängt es in der Dusche und bei jedem Duschen läuft die Farbe raus. Zum Teil färbt es auch schon die Hände wenn man es nass anfasst. Ich weiss nicht mehr was ich noch machen soll.

neues kaufen!

@arrabee : egal,ob Du in dem Geschäft arbeitest oder nicht,jeder Einkauf wir so gerechnet,als wenn Du Kundin wärst.Du hast wie jeder Kunde auch,ein Umtauschrecht von3-6 Monaten,falls die Ware fehlerhaft ist.Das ist es ja auf jeden Fall bei Dir.
Sei nicht ängstlich,nimm den Kassenbon und tausch das Teil um!
LG


Hallo arrabee, an Deiner Stelle würde ich das Teil absolut nicht mehr tragen. Denn wenn ein Farbstoff so lange immer wieder so stark ausblutet, ist das schon sehr merkwürdig und unüblich. Da fragt man sich doch, was für ein Farbstoff das ist? Womöglich einer, der nicht auf der Haut getragen werden sollte und daher nicht in Kleidungsstücke gehört?

Ich persönlich würde das Shirt umgehend entsorgen, und zwar nicht im Kleidercontainer, sondern im Restmüll. Und dann ein neues kaufen, und zwar garantiert von einem anderen Hersteller!


Dein Problem ist mir nicht unbekannt. Leider ! In leichteren Fällen nehme ich seit neuestem "Spee-Color-Gel-weniger sortieren". Ein Flüssigwaschmittel, welches verhindert, daß ausgewaschene Farbe auf die andere Kleidung in der Trommel übertragen wird. Auch verhindert es das Ausbluten der Farbe generell ein gutes Stück weit.
Dies ist keine spezielle Werbung für Spee !!! Ich bin kein Spee-Mitarbeiter,Vertreter o.ä. !!!
es sind nur meine ganz persönlichen Hausfrauenerfahrungen und um diese weiter zu geben ist dieses Forum ja schließlich da.

Billigproduktion in Billiglohnländern wurde hier ja auch schon angesprochen. Textilien zu niedrigem Preis beim Discounter sind ein Indiz, in diesen Umfeld möglicherweise hergestellt worden zu sein.
jedoch, Textilien von Markenherstellern(?) zu Luxuspreisen haben sehr sehr oft genau den gleichen Entstehungsort, die gleichen Ausgangsprodukte,die gleiche- bis sogar die selbe Näherin.Faser,Farbe u.s.w.
Was den Unterschied ausmacht, ist nur der Verbraucherpreis.

In solch einem Extremfall wie dem Deinem würde ich mir auch überlegen, ob ich ds Shirt reklamiere, aber auch ich würde die Verhältnismäßigkeit einer solchen Aktion bedenken. Arbeitgeber, Preis, vllt. Ärger oder Unannehmlichkeiten. Es ist halt sorgfältig ab zuwägen,nicht daß der Chef Dir dann den Mittelfinger zeigt, weil Du es gewagt hast seine Produktpalette zu bemängeln. Schwierig,schwierig....

Viel erfolg beim Lösen des problemes ! :unsure:


ja, ich denke auch das ich es entsorgen werde. Habe einen letzten Versuch gestartet und es nochmals gefärbt. Mal sehen was passiert.
Schade das es keine wirklich sinnvolle Lösung dafür gibt.

Denn zurückgeben oder sonst was ist völlig irrelavant - darum geht es mir nicht!!!


Habe die Lösung gefunden!!!

Hab das Top neu gefärbt Färbemittel aus der Drogerie. Danach gewaschen und was soll ich sagen, bis jetzt hält es an ohne abzufärben.

:D



Kostenloser Newsletter