Ist das glatte Petersilie? gefunden im Garten unserer Mietwohnung


http://www.bildercache.de/anzeige.html?dat...-140903-260.jpg

[IMG]http://www.bildercache.de/minibild/20131109-140903-260.jpg[/IMG]

Ich möchte ja nicht etwas in mein Essen geben, das gar keine Petersilie ist und womöglich giftig ist. Also könnt ihr mir weiterhelfen?

Viele Güße!


hallo, - die blätter sehen ja schon sehr nach petersilie aus, aber die wuchsform irritiert mich etwas ... kann aber auch an der perspektive liegen. was ich machen würde: ein blatt zerreiben und riechen - wenn es nicht eindeutig nach petersilie riecht, lieber finger weg!
meine petersilie blüht übrigens schon lange - an dieser pflanze sind keine blüten?

liebe grüße


Ich bin der Ansicht, daß es sich hier nicht um glatte Petersilie handelt, sondern um irgendein Garten-"Unkraut", vielleicht Giersch oder sowas ähnliches! Bin mir allerdings nicht ganz sicher!

Aber Du solltest mal ein paar Blätter der vermeintlichen Petersilie zwischen den Fingern verreiben und daran riechen. Petersilie riecht ja leicht pfefferig und/oder zwiebelig.

Außerdem könntest Du auch ein paar Zweige abpflücken und mal im nächsten Gartencenter nachfragen, was die Gartenkenner dort meinen. Dann bist Du auf der sicheren Seite. Essen würde ich das Kraut zuerst mal nicht, obwohl ich nicht denke, daß es giftig ist.

Jedenfalls ist eine Nachfrage in einer Gärtnerei die sicherste Variante um Klarheit zu bekommen!


Haben wir auch bei uns im Garten, allerdings rupfen wir das immer als Unkraut raus. Frag mich aber bitte nicht, was es genau ist, das kann ich Dir nicht sagen...


Ich würde auch sagen, das das keine glatte Petersilie ist.....


Celia, google mal nach Koriander. Der sieht ähnlich aus.

zB. hier: Koriander

Bearbeitet von Rumburak am 09.11.2013 14:51:56


Es könnte sich evtl. auch um Liebstöckel, auch Maggikraut genannt, handeln.
Das wirst Du aber ohne Probleme beim Geruchstest der zerriebenen Blätter feststellen können, wenn Dir der Maggigeruch kräftig in die Nase steigt!

Aber ich denke mal, es wird sich um etwas "unkrautiges" handeln. Koriander und auch Liebstöckel werden hier in unseren Breiten kaum noch im Garten angepflanzt. Sind doch schon "sehr alte" und nicht mehr so oft in der heimischen Küche verwendete Gewürzpflanzen!

In der türkischen bzw. mediterranen Küche findet man diese Kräuter noch eher. Wer hat denn den Garten früher bewirtschaftet??


Mich erinnern die Blätter an Sellerie...
Der vielgenannte Tipp: zerreiben, riechen sollte doch Klarheit schaffen.
Ansonsten denke ich auch an Giersch, bzw. Hahnenfuß.
Wenn das stimmt: na, dann Prost! Da hilft nur: Mit der Grabgabel vorsichtig den Boden lockern, mimdestens 20 cm tief, jedes Pfitzelchen der (weißen) Wurzeln in den Müll. bloß nicht in den Kompost. Das Zeug ist genauso schlimm wie Maiglöckchen.
Aber zuerst mal den Vorbesitrzer bzw. Gartenfachmann fragen. :blumen:


Zitat (Murmeltier @ 09.11.2013 15:00:24)
Wer hat denn den Garten früher bewirtschaftet??

Eine alte Dame war unsere Vormieterin, die verstorben ist.

Vielleicht ist es ja gerade deshalb "Unkraut", weil die alte Dame sich nicht mehr gut um den Garten kümmern konnte???

Also probier den Richtest und Du wirst dann wahrscheinlich schon auf der sicheren Seite sein! :daumenhoch:


Riechtest, so ist es richtig!! Editierzeit war abgelaufen!


Ja, es riecht, glaube ich, schon nach Petersilie.
Also letztes Jahr hatten wir welche. Neben dem Schnittlauch, den ich eindeutig identifizieren konnte. Aber dieses Jahr war er irgendwie verschwunden. Jetzt ist dieses Kraut aufgetaucht.

(Es war das Jahr über sowieso spannend zu sehen, was alles so gewachsen ist und wohl von ihr mal gepflanzt gesät wurde. diverse Tulpen, viele Rosen (na gut, die hat man vorher schon gesehen), Winterling, Löwenmäulchen, fette Henne und andere Pflanzen, deren Namen ich nicht kenne, etc. etc. Leider auch sehr viel Efeu - schrecklich das Zeug!)

Bearbeitet von Celia am 09.11.2013 16:12:11


Ich stimme Dahlie zu: Das ist Hahnenfuß, auch Butterblume genannt.
Die Blätter würde ich nicht essen!


Jawoll, kriechender Hahnenfuß. Leider. Sonst hätte ich ein paar hundert Quadratmeter Petersilie im Garten :D Jeannie hat Recht, das Zeug ist gifitg, also nicht essen!



Kostenloser Newsletter