Schokolade selbstmachen


Hallo!

Ich möchte Schokolade und Pralinen verschenken, möchte dafür aber (um auf sämtliche Lebensgewohnheiten, Vorlieben, Allergien, Krankheiten) der Beschenkten Rücksicht nehmen zu können, nicht einfach fertige Schokolade schmelzen, sondern sie komplett selbstmachen.
Kann man das überhaupt mit den Möglichkeiten einer Durchschnittsküche?

Ich suche verschiedene, gute und erprobte Rezepte, vor allem ein Grundrezept, das sich leicht abwandeln lässt.
Gesucht wäre auch ein Rezept mit Stevia anstelle von Zucker und eines für Trinkschokolade (also quasi, diese Lollis, die aus heißer Milch Kakao machen)

Viele Grüße
Schelmin


Hallo,Schelmin! :blumen:

Dies hab ich im Netz gefunden,und da steht,du kannst auch Stevia zum Süssen nehmen:
http://smort.de/2012/01/19/gesunde-schokol...stellen-rezept/
Gutes Gelingen und guten Appetit! :sabber: :blumen:


Ah, Danke, die Seite drucke ich mir gleich aus.

Hat das schon mal jemand von euch ausprobiert?
Bei Kuchen ist es ja so, dass der Zucker nicht nur die Süße, sondern auch ein bisschen die Konsistenz beeinflusst. Macht z.B. Agavendicksaft die Schokolade dann nicht flüssiger? (Auf dem Bild sieht es eigentlich nicht so aus)

Gegoogelt habe ich natürlich auch schon, aber mir ist aufgefallen, dass auf einigen Kochseiten die Rezepte für selbstgemachte Schokolade nur mittelmäßig bewertet werden.
Daher freue ich mich über Erfahrungsberichte mit euren Rezepten.

Macht es eigentlich einen großen Unterscheid, ob ich Kakaobutter nehme oder Kokosfett? Wie sind da eure Erfahrungen?

Bearbeitet von Schelmin am 27.11.2013 16:07:24


Schokolade selber machen interessiert mich auch. Danke für den Link, Pompe. :blumen:

Bearbeitet von viertelvorsieben am 27.11.2013 16:27:58


danke Dir auch @Pompe für den Link ;) :blumen:


Zitat (Schelmin @ 27.11.2013 16:03:04)
Macht es eigentlich einen großen Unterscheid, ob ich Kakaobutter nehme oder Kokosfett? Wie sind da eure Erfahrungen?

Die Idee Schokolade selber zu machen finde ich sehr interessant. Ich bin gar nicht auf die Idee gekommen,dass das geht....

Die Schmelzpunkte der beiden Fette sind etwa gleich, von dem Gesichtspunkt her dürfte es keinen Unterschied machen. Vielleicht ist Kokosfett etwas "glasiger" von der Konsistenz her(wenn du verstehst wie ich das meine).

Es ist halt ein großer, preislicher Unterschied. Die Frage ist, ob es am Ende auch ein großer geschmacklicher Unterschied ist.

Bearbeitet von Schelmin am 28.11.2013 09:16:57


Bis jetzt habe ich keine Schokolade selbst gemacht, aber ein Versuch ist es Wert auszuprobieren.


Zitat (Schelmin @ 28.11.2013 09:16:19)
Die Frage ist, ob es am Ende auch ein großer geschmacklicher Unterschied ist.

Ist es, da der gewohnte Schmelz fehlt.
In der Fabrik wird der Kakao sehr fein gemahlen. Habe ich mal im TV gesehen.
Selbstgemachte schmeck halt etwas grober.
Aber Du weißt eben was drin ist.

Nicht, wie bei Ritter Sport, die unlängst angeblich im Test ganz schlecht abgeschnitten hat, da wohl ein Aroma enthalten war, was in Schoko verboten sein soll.


Kostenloser Newsletter