Salz und Pfeffermühle: Worauf muss ich beim Kauf achten?


Hallöchen zusammen,

Mein Schatz kocht supergerne und hat sich jetzt zu Weihnachten ein neues Set "Salz und pfeffermühle" gewünscht.
(das alte Set war von Villaroy und dings, wird manuell betätigt und gibt den Geist auf)
Zum Geburtstag bekam er bereits ein Wiegemesser (WMdings, einblatt) und ist absolut happy damit :wub:

Ich habe im Net schon viele unterschiedliche gesehen :wacko: und versucht, irgendwelche Bewertungen zu bekommen. :blink: :unsure:

Ich dachte an eine elektrische, die auch mit einer Hand zu bedienen ist. Leicht zu reinigen wäre auch nicht schlecht.

Leider gibt es in unserer Region (und auch weiter in der Stadt) nur noch wenige Geschäfte, die eine HH-Warenabteilung haben.
Da habe ich schon geschaut - aber 40 - 60 Euro für eine Mühle, war mir dann doch etwas viel. :(

Ich habe bisher mal "Zeller" näher ins Auge gefasst....

Bin für jeden Hinweis dankbar :blumen: vielleicht besitzt ihr ja selbst welche und seid mehr als zufrieden damit. ^_^


Ich hab welche von Tupper. Manuell zum selber drehen. Und ich bin absolut zufrieden damit.
Wichtig ist halt, daß sie ein Keramisches Mahlwerk haben. Bei Pfeffer wärs nicht so schlimm, aber Salz zieht immer etwas Feuchtigkeit, und da fängt ein billiges Metallmahlwerkt gern mal an zu rosten...


Also Wenn es ein Mahlwerk von Peugeot hat, ist es gute Qualität. Ja ich weiss, die machen eigentlich nur Autos, aber diese Mühlen sind echt gut.

Habe mir da vor Jahren mal welche in Frankreich mitgenommen, und die funktionieren noch immer einwandfrei.


Hallo zusammen ^_^

Wyvern: Hmm... Tupper haben wir auch - und da ist meiner alles andere als begeistert von :unsure:
Und für den Sport hatte ich ne zeitlang mal den "Sportfreund" und hab eigentlich nur geflucht. :labern:
Leider nix für uns... trotzdem, danke für den Tipp :blumen:

lenameng Hmm.... hab ich schön öfter gelesen und muss zugeben, dass ich erstaunt war... wie Du schon sagst: Autos. :blink:
Aaaaber.... dass es auch auf das Mahlwerk ankommt - jetzt wo Du es sagst - fällt mir ein, hab ich schon öfter gelesen, als es hies: nach kurzer Zeit schon nicht mehr funktioniert / hat bei ganzen Körner blockiert, ect. :o

Und mir ist noch was eingefallen: was passiert, wenn die Elektronik kaputt geht? Kann man die Mühlen dann auch manuell bedienen ?

Weitere Vorschläge sind willkommen. ^_^


von den Gewürzmühlen von tupper bin ich ebenfalls enttäuscht ... nach einiger Zeit gehen sie immer schwerer auf ... mittlerweile kann ich einige von ihnen überhaupt nicht mehr öffnen und nachfüllen :wacko: die werde ich wohl wegwerfen müssen ... gsd waren sie nicht teuer

für Pfeffer habe ich so eine kleine Mühle aus Holz ... den Hersteller weiss ich leider nicht mehr ... steht auch nix drauf ... aber die funktioniert schon seit einer Ewigkeit einwandfrei

btw ... für einen Mann musst du auf jeden Fall eine elektrische kaufen :P am besten mit USB-Anschluss


ich habe einige Gewürzmühlen mit Keramik-Mahlwerk von Zassenhaus schon viele Jahre in Gebrauch und bin damit mehr als zufrieden :daumenhoch: allerdings würde ich bei Neukauf keine elektrische, sondern immer wieder die gute alte mechanische Mühle wählen :blumen:


@Agnetha: Ich selbst hab für solche störrischen Fälle immer eine verstellbare Rohrzange zur Hand. Das geht nicht ganz Spurlos am Plastik vorbei, aber zumindest kann ich wieder nachfüllen. Wichtig ist, daß das Gewinde schön sauber ist. Dann dreht es sich besser.
Evtl kann man das Gewinde auch ganz leicht einölen. Bei der Pfeffermühle sind ja auch Ätherische Pfefferöle vorhanden, und die geht bei mir immer ohne Probleme auf. Nur die Salzmühle zickt. Aber dort ein halber Tropfen Öl...


Ich hab mir vor einigen Jahren je eine Pfeffer- und eine Salzmühle von Küchenprofi gekauft. Die Salzmühle hat ein spezielles Mahlwerk, welches durch im Salz enthaltene Feuchtigkeit nicht rosten kann. Beide Mühlengefäße sind aus durchsichtigem Acryl und der Drehknauf sieht aus wie die Wasserhähne von anno dazumal - also so vier "Griffe" rundum -! Nennen sich Küchenprofi Centro, soweit ich weiß und falls Du mal nachschauen möchtest beim Gockel!

Die Mühlen haben übrigens kein elektrisches, sondern ein althergebrachtes mechanisches Mahlwerk und ich bin absolut zufrieden damit. Der Preis pro Mühle liegt bei etwa 20,-- bis 24,-- €. Die besten Mühlen sollen, soweit mir bekannt ist, die Mühlen von Peugeot sein. Kann ich aber nichts zu sagen, weil die mir schlichtweg zu teuer sind :wacko:

Man bekommt sie übrigens in jedem einigermaßen sortierten Haushaltwarengeschäft sowie in den Haushaltsabteilungen der allseits bekannten Kaufhäuser!


Ich hab auch manuelle Mühlen von Peugeot, mit antikorrosionsbehandeltem Stahlmahlwerk, die funktionieren seit Jahren einwandfrei. Ich denke auch, dass der elektronische Kram...na ja, eben Kram ist. Es muss doch nicht überall 'ne Batterie oder ein Kabel drin- oder dransein...Zumal das alles anfällig ist. Und für das bisschen Salz, das man beim Kochen oder bei Tisch durch die Mühle dreht, kann man doch ruhig mal kurbeln. Spart 0,5 Minuten Fitnessstudio :-) Für größere Mengen beim Kochen greife ich eh ins Salzfass.

Ich hab mal nachgesehen - die Peugeotmühlen, die ich habe, sind nicht mehr im Programm, aber ähnliche kosten um die 48 Euro. Ist natürlich ein stolzer Preis, aber man kann ja auch erst mal eine schenken - das nächste Weihnachten kommt bestimmt. Und die Teile haben lebenslange Garantie auf das Mahlwerk.

Bearbeitet von donnawetta am 06.12.2013 15:10:50


Empfehlung: Salz & Pfeffermühle vom namenhaften -Hersteller...HerrnWeber

Die halten was sie verprechen und das Preis-Leistungs Verhältnis ist sehr sehr gut


Guten Morgen zusammen ^_^

Erstmal vielen Dank für die ganzen Vorschläge. :daumenhoch:

Ich habe gestern auch unserem "Mädels Abend" nochmal das Thema angeschnitten und auch da hat man mir von elektronischen mehr als dringend abgeraten... :nene:

Ich werde nach einer manuellen schauen.
Habe ja genügend Namen und mir auch schon die ein oder andere Seite abgespeichert. ^_^
Montag gehts nochmal in's Städtchen (hier gibts nur einen Laden, der sowas in der Richtung hat) und werde da nochmal genauer schauen.

Nochmal vielen Dank für die vielen Vorschläge, Tipps, ect. :peace: :daumenhoch:


Ich kann auch nur dringend von elektrischen Mühlen abraten.

Ich hatte mir mal zwei (damals Eduscho/Tschibo) gegönnt, in jeder der beidem Mühlen waren 8 ( i.W ACHT!) Minibatterien drin.

Solange die Batterien voll waren, war das Mahlen wunderbar, nur leider waren die Batterien nach knapp 2 Wochen - und ich bin Singlehaushalt mit nicht sooo wahnsinnig viel Kochen - bereits so leer, dass die Mühlen nicht menr funktionierten.

Als ich dann Batterien nachkaufen wollte und den Preis sah, sind die 2 Mühlen umgehend im Müll gelandet.
NIE WIEDER batteriebetriebene Mühlen in meiner Küche, habe ich mir damals geschworen!

Ich bin dann auf welche von WMF umgestiegen, manuell zu betreiben und mit Keramiklaufwerk, soweit ich mich erinnere.

Und mit diesen bin ich nun schon seit Jahren sowas von höchst zufrieden, dass es mittlerweile eine kleine Galerie für die verschiedensten Gewürze davon gibt.

Es lohnt sich hier wirklich, ein wenig mehr Geld auszugeben (für ein gutes Mahlwerk) !


Wenn du wirklich ausgefallene Salz- oder Pfeffermühlen haben willst, dann empfehle ich dir PYLONES. Bei uns in der Stadt gibt es einen Laden, eine Webseite gibt es auch, aber ob man online bestellen kann weiß ich nicht.
Webseite: pylones.com/de/


Entscheidend ist das Mahlwerk und dann erst das Design. kauf Zassenhaus LG


Hallöchen zusammen ^_^

Nachdem ich mit Euren (und meinen) Info's losgezogen bin, habe ich bei uns 2 Fachgeschäfte gefunden, die solche Mühlen haben.
Richtige Beratung (Handhabung, Salz, Garantie, ect.) bekam ich aber nur bei 1; Kaufh*f.
Dort hat eine freundliche junge Frau gesagt, worauf es bei was ankommt, ect. :daumenhoch:

Ich habe jetzt jeweils 1 Salz und Pfeffermühle mit dem Mahlwerk eine Autoherstellers.
Dies seien auch - mitunter Zassenhaus; aber die waren (schon einzeln) voll über meinem Budget - die meistverkauften.

Ich habe welche aus Acryl genommen, weil wir da die Füllmenge sehen können und sie leicht zu reinigen sind - was bei meinem Schätzelein jaaaaanz wichtig ist..... :grinsen:


Ich habe viel gelernt und bedanke mich nochmal herzlich bei allen, die mich mit Tipps, Vorschläge, etc. "gefütter" haben :blumenstrauss:



Kostenloser Newsletter