Heizungsgeld: Heizungsgeld nachzahlen


Hallo, Meine Mutter hat 3,5 Zimmer. In 3 Zimmer ist die Heizung an, und im Gästezimmer ist die Heizung immer aus. Sie hat jedes Jahr eine Nachzahlung von über 1000 €. Ist es besser wenn die Heizungen gleichmäßig alle an sind ?

Danke, Mia


Wenn sie grobe Fehler im Lüftungsverhalten macht, wäre so eine Nachzahlung nicht verwunderlich.

Vielleicht sollte sie sich mal beraten lassen. Die Verbraucherzentrale bietet sowas für kleines Geld an.


Erst mal herzlich willkommen hier bei den Muttis! :blumenstrauss:

Könnte es möglich sein, daß Deine Mama eventuell eine viel zu niedrige monatliche Abschlagszahlung leistet???

Natürlich ist es auch möglich, sie "falsch" lüftet, also z. B. ständig in einem oder auch allen geheizten Zimmern ein Fenster gekippt hat. Sowas wäre natürlich fatal, was die Nebenkosten anbelangt. Mehrmals tägliches Stoßlüften und dann alle Fenster wieder schließen ist da weitaus effektiver. Wenn das Gästezimmer nicht geheizt wird, ist das an sich nicht tragisch, läßt Deine Mutter aber die Tür des Zimmers geöffnet, "weil ja auch ein wenig Wärme aus den anderen Räumen in das Zimmer reinziehen kann", so wirkt sich auch diese Taktik ungünstig auf die Nebenkosten aus, da die übrigen Heizkörper mehr Wärme als notwendig für die eigentlich zu beheizenden Räume produzieren müssen. Es ist also sinnvoller und auf lange Sicht kostengünstiger, auch im Gästezimmer ggfs. die Heizung ein wenig - vielleicht auf 2 - einzuschalten.

In jedem Fall würde ich aber die Abrechnung trotzdem einmal von einer unabhängigen Stelle überprüfen lassen, damit eventuelle Fehler in der Berechnung entweder festgestellt oder aber ausgeschlossen werden können!



Kostenloser Newsletter