Angst vor dem Waschen


Guten Tag,

ich habe mir vor 1-2 Monaten ein sehr schönes Hemd aus Baumwolle gekauft, es fühlte sich sehr weich und angenehm an. Als ich das Hemd zum ersten mal gewaschen habe, war der Stoff danach eher steif.. obwohl ich nur mit 30 Grad gewaschen habe.

So nun habe ich mir ein Hemd aus Lyocell/tencel gekauft, was nicht billig war. Es hat einen seidenartigen Charakter,
somit fühlt sich der Stoff sehr weich und geschmeidig an. Nun habe ich das Hemd auf einer Party getragen und es stinkt stark nach Zigarettenqualm. Ich habe Angst, wenn ich es wasche, das der Stoff ebenso steif wird.. ich habe keine Lust jedesmal zur Reinigung zu laufen um dieses Hemd zu waschen. Kann mir jemand erklären warum der Stoff nach dem Waschen steif wird?

Freue mich über rasche Antworten :-)

LG

Bearbeitet von MarvinLange am 19.01.2014 15:25:58


Moin MarvinLange,

erstmal herzlich willkommen bei den Muttis.

Hm, wenn Du Baumwolle bei 30°C wäschst, machst Du alles richtig. Wie hast Du das Hemd denn getrocknet? Für Baumwolle ist es einigermaßen normal, wenn sie etwas steifig ist, weil sie tropfnass aufgehängt wurde. Da hilft dann das Dampfbügeleisen, um die Geschichte wieder weich und flauschig zu bekommen.

Synthetic-Fasern verhalten sich etwas anders. Selbstverständlich guckst Du vorher auf die Empfehlung auf dem Pflegeetikett, wie Du waschen solltest. Bei 30°C und der Einstellung Schonwaschgang/Delicates dürfte nichts schiefgehen. Weichspüler kannst Du verwenden, musst Du aber nicht. In den Trockner würde ich das Kleidungsstück nicht stecken, sondern nach dem Schleudern gut ausschütteln, glattstreichen und auf einem Bügel hängend trocknen lassen. Anschließend vorsichtig mit dem Dampfbügler plätten.

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria

Hach je, Tante Edit bemängelt gerade, dass Deine Frage gar nicht beantwortet wurde. Also: Baumwolle ist ein Naturprodukt, das eben seine eigenen Charaktereigenschaften hat. Synthetische Fasern sind eher im Gesichtspunkt der Pflegeleichte konzipiert. Es kommt auf die chemische Ausrüstung eines Gewebes an, wie es sich nach dem Waschen verhält.

Mir persönlich sind eher naturbelassene Gewebe, die ich dann eben auch bügeln muss, damit sie schön aussehen und sich gut anfühlen, lieber, als Synthetics, bei denen ich immer mit einer allergischen Reaktion rechnen muss. Stichwort: Chemische Ausrüstung.

Bearbeitet von Egeria am 19.01.2014 15:34:43


Such hier mal nach einem Thread mit dem User "Drebin". Da erklären wir sehr ausführlich, dass sich die Weichheit von Baumwolle leider nicht genauso herstellen lässt wie im Laden. Das liegt u. a. an Chemikalien, die in der Fabrik dem Stoff zugeführt werden.

Wenn du das Hemd genau nach Pflegeettikett wäschst, kann es nicht kaputtgehen, aber je nach der Wasserqualität in deinem Wohngebiet kann es durchaus sein, dass es nicht mehr ganz so weich wird, wie im Laden.

Für reines Baumwollgewebe kann ich jedenfalls nur den Wäschetrockner empfehlen. Bei uns mach das den Unterschied zwischen Brett und kuschelweich.


Zitat (witch_abroad @ 19.01.2014 23:22:17)
Für reines Baumwollgewebe kann ich jedenfalls nur den Wäschetrockner empfehlen. Bei uns mach das den Unterschied zwischen Brett und kuschelweich.

Bedenken sollte man allerdings dabei, dass das Kleidungsstück leicht bis stark eingehen kann - sprich: Hemd zB dann vorher eine Nr. größer wählen :pfeifen:


Kostenloser Newsletter