Alternative zu Adobe Flash Player


Hallo!

Ich mag die Adobe-Produkte nicht, die sind mir irgendwie unheimlich.
Bei Flash ist es fast unmöglich den Quellcode z.B. einzusehen.

Weiss jemand wie das genau funktioniert?
Mein Portable-Firefox spielt Videos ab die auf einer Internetseite zu finden sind.
Kann Firefox das, oder nutzt das Tool das installierte Flash-Paket, welches auf meinem PC installiert ist?

Jetzt ist es wieder so weit, dass kein Flash abgespielt wird, es kommt die Meldung:
Dieses Plugin ist verwundbar und sollte aktualisiert werden.

Wird dieses Plugin nun Firefox zugegeben, oder auf dem PC installiert?

Kennt ihr eine Alternative?
Möchte Adobe Flash komplett wegmachen und durch ein anderes ersetzen,

DANKE!

Edit: Habe jetzt gerade das Update durchgeführt, und Adobe hat mir noch schnell McAfee Security mit auf die Platte gehauen, unter anderem deshalb hasse ich alles was mit Adobe zu tun hat.
Man downloadet eine .exe Datei, das Tool startet, und holt sich selbstständig Updates runter, ich will die Kontrolle über Downloads behalten, und mir nichts unterjubeln lassen.

Zum Glück habe ich immer ein Master-Backup meines Systems

Bearbeitet von Terence01 am 20.01.2014 12:21:21


Zitat
Edit: Habe jetzt gerade das Update durchgeführt, und Adobe hat mir noch schnell McAfee Security mit auf die Platte gehauen, unter anderem deshalb hasse ich alles was mit Adobe zu tun hat.


Du hättest nur das Häkchen vor dem Download entfernen müssen, und McAfee Security wäre außen vor geblieben. Man sollte sich schon alles vorher genau ansehen und nicht einfach blind auf installieren klicken. ;)

Bearbeitet von viertelvorsieben am 20.01.2014 13:14:56

Zitat (viertelvorsieben @ 20.01.2014 13:13:25)

Du hättest nur das Häkchen vor dem Download entfernen müssen, und McAfee Security wäre außen vor geblieben. Man sollte sich schon alles vorher genau ansehen und nicht einfach blind auf installieren klicken. ;)


Das stimmt zwar natürlich, aber mich nervt diese Software-Unterschieberei auch tierisch. Gerade bei Flash und Java, wo man gefühlt jeden Tag ein Update durchführen muss, wenn ich Rechner zuhause und auf der Arbeit zusammenrechne. :labern:
Irgendwann vergisst man immer den Haken zu setzen, und handelt sich so nen Scheiss ein. Ich empfinde diesen Versuch, Geld zu verdienen, als verwerflich und zutiefst unseriös, was in gehobenen Maße auch auf die eigentlich installierten Produkte abfärbt.

Leider geht es immer noch nicht ohne Flash, weil zuviele Seitenbetreiber es immer noch einsetzen. Flash ist hardwarehungrig, nicht barrierefrei, bietet kaum responsive design, reisst Sicherheitslücken auf.

Genau deswegen hat Apple auf seinen Mobilgeräten Flash noch nie unterstützt, und Android die Flash-Unterstützung vor geraumer Zeit auch deaktiviert. Ein Anfang...

Trotzdem findet man es immer noch in fast allen Mediatheken der Fernsehsender, bei Onlinestreamingdiesnten etc, und auch Youtube stellt nur langsam auf HTML5 um... Ärgerlich.



Zu deiner Frage Terence: Es geht leider nicht ohne, wenn die Webseite Flash-Inhalte bereit hält, brauchst du auch irgendwo immer den Flash-Player, ob nun Stand-Alone, oder als Plugin, im Portable, oder wie auch immer, Flash ist nun mal Adobe (mittlerweile) . Das einzige was hilft: Wenn du irgendwo Flash entdeckst auf ner Webseite, den Betreiber per Kontaktformular oder Email anschreiben, und fragen, warum er immer noch Flash benutzt, und warum er das nicht alternativ programmiert.

Zitat (Terence01 @ 20.01.2014 12:11:07)
Hallo!

Ich mag die Adobe-Produkte nicht, die sind mir irgendwie unheimlich.
Bei Flash ist es fast unmöglich den Quellcode z.B. einzusehen.

Es IST unmöglich, den Quellcode von Flash einzusehen.

Und wenn du nichtmal weisst wie Plugins funktionieren dann brauchst du dir über Softwaresicherheit keine Gedanken zu machen.

Die Java-VM ist auch nicht gefährlich

Zitat (Bierle @ 20.01.2014 15:38:35)
den Betreiber per Kontaktformular oder Email anschreiben, und fragen, warum er immer noch Flash benutzt, und warum er das nicht alternativ programmiert.

Da wird nichts "programmiert".

Zitat (DerDieDas @ 20.01.2014 20:04:15)
Da wird nichts "programmiert".

Jaja :D

Lass es mich so ausdrücken: "Warum da keine alternative Darstellungsmethode für die Inhalte gewählt wird."

Ich hatte irgendwie die Flash-Welle Anfang der 2000er im Kopf, wo jede zweite Seite (fast) komplett in Flash umgesetzt war, und eine Änderung wirkliche Programmierarbeit bedeutet hätte, und nicht nur das Ändern von ein paar Tags ;)

Zitat (Bierle @ 21.01.2014 10:29:15)
eine Änderung wirkliche Programmierarbeit bedeutet hätte

ActionScript ist nett, aber gehört halt nicht unbedingt auf Webseiten :pfeifen:.

Chrome hat nebenbei einen eingebauten Flashplayer, in Firefox hab ich das Plugin deaktiviert und öffne entsprechende Tabs in Chrome.

Zitat (Terence01 @ 20.01.2014 12:11:07)

Dieses Plugin ist verwundbar und sollte aktualisiert werden.




Hab ich auch...auf meiner Startseite sind´s mehrere freie Felder - dort , wo halt sonst immer die WErbung tobt.
Ich ignoriere es geflissentlich, mehr nerven als Werbung können die tristen grauen Flächen auch nicht.
Trotzdem kann ich sehen, was ich möchte. Ok...fast alles B) Bin nicht so der Video-Gucker, egal auf welcher Seite.
Ich frage mich nur, warum manches dann aber trotzdem (manchmal) klappt.

Aufgetreten ist die Sache nach einigen Updates bzw. Aktualisierungen...


Kostenloser Newsletter