Badezimmer, Fliesen, Waschbecken, etc. Mietwohnung Reinigung


Hallo,

wir ziehen in unsere erste Mietwohnung und das Badezimmer ist "eigentlich" weiß...
Leider ist es an manchen Stellen schon etwas angegraut/-gilbt; nichts sehr wildes - aber man mag's ja dann, wenn, direkt ordentlich machen.

Wir haben nun schon einige Tipps hier zur Reinigung gelesen - Essig-Wasser-Gemisch (Verhältnis?) für die Fliesen und für die Toilette Spültabs, für die Badewanne Waschmittel...
Mich würde es aber interessieren, wie vorallem das Essigwasser entfernt werden soll nach dem "schrubben". Einfach mit Wasser überspülen?
Wie wird es anschließend entsorgt? Ätzt das nicht die Rohre durch? Dann haben wir ja hinterher einen Wasserschaden :sarkastisch:
Meine Eltern dürfen in ihrem Haus z.B. deswegen keine chemischen Reiniger benutzen, wenn mal wieder zu viele Haare im Abfluss sind.

Gibt es vllt einen speziellen Tipp für Wasserhähne usw.?

Vielen Dank schonmal im Voraus :)


Wilkommen hier, Alpine :blumenstrauss:

Wenn Du den Boden und die Fliesen mit Essigwasser putzt, könntest Du es vielleicht so mischen, daß Du einen guten Schuß - vielleicht ein Trinkglas voll - Essig ins Wischwasser schüttest. Es geht aber genau so gut mit einem guten Allzweckreiniger, sei es einer aus dem Drogeriemarkt oder vom Discounter, das ist eigentlich wurscht. Und um das Aufwischen und Entsorgen des Wischwassers mußt Du dir überhaupt keine Gedanken machen. Wenn Du den Boden naß "eingeweicht" hast, dann wisch ihn mit dem ausgewrungenen Putztuch wieder auf und gieße das Schmutzwasser einfach in die Toilette! Die Rohre werden gaaaaanz bestimmt keinen Schaden nehmen!

Die Toilette kannst Du ohne weiteres mit den Gebißreinigern - diese über Nacht hineingelegt - reinigen, dann nochmal mit der Bürste durch, abspülen und gut ist!
Um die Wasserhähne wickelst Du am besten auch mit Essig oder etwas verdünntem Essig-Essenz getränkte Zewa-Tücher und Du wirst sehen, die Wasserhähne strahlen wieder kalkfrei wie neu! Du solltest die Tücher schon am besten ein paar Stunden darumgewickelt lassen, damit der Essig die Kalkablagerungen gut abweichen kann.

So, und nun legt los mit der Putzerei, je eher, um so schneller seit Ihr fertig! Viel Erfolg dabei und viel Freude an der ersten eigenen und blitzsauberen Wohnung :daumenhoch: :daumenhoch:

Bearbeitet von Murmeltier am 23.01.2014 19:25:33


Zitat (Murmeltier @ 23.01.2014 19:23:39)
Wilkommen hier, Alpine :blumenstrauss:

Wenn Du den Boden und die Fliesen mit Essigwasser putzt, könntest Du es vielleicht so mischen, daß Du einen guten Schuß - vielleicht ein Trinkglas voll - Essig ins Wischwasser schüttest. Es geht aber genau so gut mit einem guten Allzweckreiniger, sei es einer aus dem Drogeriemarkt oder vom Discounter, das ist eigentlich wurscht. Und um das Aufwischen und Entsorgen des Wischwassers mußt Du dir überhaupt keine Gedanken machen. Wenn Du den Boden naß "eingeweicht" hast, dann wisch ihn mit dem ausgewrungenen Putztuch wieder auf und gieße das Schmutzwasser einfach in die Toilette! Die Rohre werden gaaaaanz bestimmt keinen Schaden nehmen!

Die Toilette kannst Du ohne weiteres mit den Gebißreinigern - diese über Nacht hineingelegt - reinigen, dann nochmal mit der Bürste durch, abspülen und gut ist!
Um die Wasserhähne wickelst Du am besten auch mit Essig oder etwas verdünntem Essig-Essenz getränkte Zewa-Tücher und Du wirst sehen, die Wasserhähne strahlen wieder kalkfrei wie neu! Du solltest die Tücher schon am besten ein paar Stunden darumgewickelt lassen, damit der Essig die Kalkablagerungen gut abweichen kann.

So, und nun legt los mit der Putzerei, je eher, um so schneller seit Ihr fertig! Viel Erfolg dabei und viel Freude an der ersten eigenen und blitzsauberen Wohnung :daumenhoch: :daumenhoch:

:daumenhoch: :daumenhoch:

Ich würde Euch raten vl eine Putzfrau zu nehmen einmalig 50 Euro zu bezahlen und auf deren Qualität zu hoffen ; )


Ja. das ist doch mal ein toller Tipp :toktok: und vor allem soooo lehrreich!

Und was machst Du, wenn wieder alles gewischt werden muß? Bestellst Du dann wieder - einmalig - die Putzfrau?? Du mußt ja viel Geld übrig haben :pfeifen:

Ein Haushalt, auch wenn er noch so klein und übersichtlich ist, muß jede Woche gepflegt werden, will sagen Hausarbeiten wie feucht wischen, staubwischen, Fenster putzen und auch Treppenhaus reinigen müssen regelmäßig getan werden, damit man nicht eines Tages im Dreck untergeht.

Daher ist es durchaus sinnvoll und auch noch lehrreich, die erste gründliche Reinigung in der neuen Wohnung selbst vorzunehmen, dann weiß man auch gleich, wie man sich die eine oder andere Hausarbeit durch logische Arbeitweise und die richtigen Reinigungsmittel in Zukunft erleichtern kann!

PUTZFRAU.......ts ts ts ts :hirni:


( z.B. Kär...)


Zitat (Murmeltier @ 24.01.2014 13:51:08)
PUTZFRAU.......ts ts ts ts :hirni:

Heyyy, so eine Putzfee kann was wunderbares sein!

Hätte auch gern eine ...
:heul:

ich auch, aber sie muß wirklich fleißig sein.



ach ich machs lieber selbst :ach:


Einmal in der Woche würde mir schon reichen.
:applaus:


Nun, dann nimm Dir doch eine, Dackel!!! Vergiß aber nicht, sie gut zu bezahlen! :pfeifen: Eine gute Putzfrau ist ihr Geld in jedem Fall wert!

Für mich ist das Geldverschwendung und Du wirst es nicht glauben, ich könnte mir durchaus eine Reinigungsfrau leisten :)

Bearbeitet von Murmeltier am 26.01.2014 18:21:35


Zitat (Murmeltier @ 26.01.2014 18:20:52)
Nun, dann nimm Dir doch eine, Dackel!!! Vergiß aber nicht, sie gut zu bezahlen! :pfeifen: Eine gute Putzfrau ist ihr Geld in jedem Fall wert!

Das fand ich jetzt so süß von dir, da oute ich mich doch glatt. Jobbe auch etwas (angemeldet, keine Panik) als Putzfee, die Familie dort ist glücklich darüber und ich werde gut bezahlt.

Wäre jetzt aber echt schräg, mir selbst eine zu leisten.
rofl rofl rofl


Kostenloser Newsletter