Kita oder Tagesmutter


Moin in die Runde,

meine Schwester ist noch in der Elternzeit (noch ein Jahr) und will nun eine ILS-Weiterbildung machen, damit sie leichter in ihren alten Job einsteigen kann. Da sie die Zeitspanne von einem Jahr als zu eng empfindet, möchte sie sich intensiver mit dem Fernkurs beschäftigen. Nun sucht sie einen Kita-Platz. Nun stelle ich mir die Frage, ob es dann nicht sinnvoller ist, sich eine gute Tagesmutter zu suchen, die idealerweise noch 1-2 weitere Kinder in Pflege hat?
Ich bin der Meinung das man sich a) besser und intensiver um das Kind kümmern kann und B) die Zeiten flexibler gestallten kann. Ich vermute weiterhin das man wohl eher kurzfristig eine Tagesmutter als einen Kita-Platz findet.
Wie ist eure Meinung dazu?
Vielen Dank


Wir hatten auch überlegt, welches die bessere Alternative wäre. Aber da wir eine feste Möglichkeit brauchten, also wo er immer hin kann (wenn die TaMu krank ist, kann es sein, dass das Kind keine Ersatz-Betreuung hat), kam nur die Kita in Frage. Die U3-Gruppen haben aber sehr enge Betreuungsschlüssel, kaum anders als bei einer TaMu (also auch nur max. x Kinder je Erzieherin, wie viel genau, weiß ich jetzt aber nicht).

Wichtig ist einfach nur, dass man der Einrichtung vertraut (vorher anschauen) und dass die Eingewöhnung dem Kind angemessen verläuft. Schön ist auch, wenn vorher schon ein paar Schnupperstunden absolviert werden können (unserer durfte zwei Monate vor Beginn jeden Dienstag und Donnerstag 2 Stunden dort - mit Elternteil - spielen).

Auch in der Kita kann man die Zeiten ziemlich individuell gestalten. Man "bucht" einen maximalen Zeitrahmen, kann das Kind dann aber auch mal etwas später bringen oder eher abholen.

Ich denke, deine Schwester wird sich umschauen müssen, welche Angebote überhaupt existieren, und welche dann für sie in Frage kommen :)


:wub:
Ich würde im Vorfeld die Kita mit meinen Kind prüfen, ich finde eine Kida besser es ist zuferlässiger, und es tut gut , weil das Kind mehr kontakt zu anderen Kinder hat.
Unsere kleine Maus ist richtig ,aufgeweckt seit sie in der Kida ist.
Am Anfang bis sie eingewöhnt ist, hat sie sich viel geweigert.
Aber mittlerweile ,freut sie sich wen wieder Montag ist ,und sie in die Kida kan.
Liebe Grüße... :blumen:


moin,

erstmal vielen dank für eure Erfahrungen und Meinungen.
Ihr habt noch ein paar Punkte aufgezeigt, die meine Sister
und ich auch nicht so recht bedacht haben. Man kann ja auch nicht an alles
denken. Aber ich denke wir haben eine Entscheidung treffen können mit alle
zufrieden sind.
Vielen Dank nochmals

Grüße



Kostenloser Newsletter